Melanie

Melanie wohnt in Chur und arbeitet als selbstständige Coiffeuse. Sie hat sich schon immer sehr für Tiere und besonders für den Auslandtierschutz interessiert. Sie besitzt eine Hündin (Lola), welche aus der Türkei stammt und zwei Katzen (Simba und Nala).

Melanie kam im Jahr 2019 zur Pfotenhilfe Mogli. Für sie ist dieser Verein grandios und sie ist sehr stolz und dankbar, dass sie ein Teil von diesem Team sein darf. Besonderes beeindruckend findet Melanie, dass bei den Moglis das Wohl der Tiere an erster Stelle steht und die Tiere nicht an jeden Interessenten vermittelt werden. Dazu zählt auch das Projekt auf Leben, wo den unvermittelbaren Hunden eine schönes Für-Immer-Zuhause bei den Mogli geboten wird. Zudem schätzt sie die Aufklärungsarbeit, welche in Rumänien erbracht wird (medizinische Versorgung und Kastration) und somit das Problem an der Wurzel bekämpft wird. Für Melanie sind dies Punkte, welche wirklich guten Tierschutz ausmachen. Auch die transparente und ehrliche Kommunikation des Vereins schätzt sie sehr. Durch die Arbeit für den Verein, kann sie in ihrer Freizeit etwas Sinnvolles und Gutes für die Tiere leisten.