Sandi

Mein Name ist Sandi, ich komme aus dem Wallis und lebe seit ein paar Jahren im schönen Appenzell. Ich arbeite selbstständig als proWIN Beraterin und mache nebenbei noch meine FBA Ausbildung. Zu meiner Familie gehört fast ein ganzer Streichelzoo mit Hunden, Katzen, Rennmäusen und Achatschnecken. Dazu gehört aktuell auch Pflegehund Saphir aka Fussel, der mein Leben bereichert und mich schon so viel gelehrt hat.

 

Martina, Gianni und die Jungs habe ich 2016 kennen gelernt und seither bin ich auch mit dem Mogli Virus angesteckt.

 

Neben den Einsätzen vor Ort, bin ich auch Teil des Vermittlungsteams. Für mich ist die Pfotenhilfe Mogli mit dem neuen Vermittlungskonzept, der wunderschönen Auffangstation, der grandiosen Hilfe vor Ort für Mensch und Tier und dem selbstlosen Lebensstil der Familie Rubino, absolut einzigartig und wundervoll!

 

Im Vermittlungsteam zu sein, bedeutet für mich eine grosse Verantwortung und ich freue mich immer, wenn eine Seele wieder eine 2. Chance bekommt. Es ist nicht immer alles schön und einfach, oft zweifle und verzweifle ich. Wenn ich dann aber in die mehrheitlich glücklichen Augen der Tiere und Adoptanten blicke bei der Nachkontrolle, ist all das negative wieder aufgewogen️.

 

Müsste ich all das mit einem Gefühl beschreiben, wäre es Dankbarkeit. Dankbar, ein Teil von dieser wunderbaren Familie zu sein, dankbar für wundervolle Adoptanten und dankbar für das Vertrauen seitens Mensch und Tier.