Reisebericht Jenny und Vanida


Eine unvergessliche Woche

Wir möchten uns als erstes von ganzem Herzen bei Martina & Gianni bedanken. Wir fühlten uns sofort pudelwohl und willkommen in der Familie. ❤️

Angekommen am Flughafen in Bukarest, kamen uns Gianni und sein Sohn Damiano entgegen. Direkt machten wir uns auf den Weg nach Sinesti wo uns auch schon Martina, Jayden und die Wuffis erwarteten.
Von kleinen bis grossen Fellnasen, wurden wir herzallerliebst begrüsst und auch im Haus wurden wir willkommen geheissen.
Bei einem Kaffee wurden unsere Fragen beantwortet und danach ging es auf einen Rundgang durchs Haus, sowie auch durch das grosse Gelände. Das beeindruckenste war, dass Martina sowie auch Gianni jeden Hund beim Namen nennen und auch die genaue Geschichte zum Hund erzählen konnten.
Nach den täglichen Reinigungsarbeiten nahmen sich Martina und Gianni immer Zeit, uns zu zeigen, was Tierschutz in Rumänien heisst. Wir lernten die verschiedenen Tierkliniken kennen, die Futterstellen der streunenden Hunde, die auf der Strasse leben, die drei verlassenen Staffies, die auf einem verlassenen Grundstück leben und auch wurde uns gezeigt, was Nachbarschaftshilfe im Dorf heisst. Wir waren mehrmals auf der Mülldeponie, wo auch das Highlight der Woche für uns war indem wir einen zurückgelassenen Welpen gefunden haben, denn wir natürlich gleich mitnehmen durften und auch selbstständig die Erstversorgung durchführen konnten.❤️
Die süsse Maus wurde auf den Namen „Jenny“ getauft.

Wir sind unendlich Dankbar liebe Martina und lieber Gianni, ihr habt uns gezeigt, was Tierschutz in Rumänien bedeuted und auch die Kultur der Menschen in dem Land. Natürlich können wir auch die Mogli-Küche von Martina wärmstens empfehlen, sie hat uns täglich mit wunderbarem Essen verwöhnt!!😍

Vielen vielen vielen lieben Dank, wir kommen definitiv wieder und sind euch für die Erfahrung, die wir in diesen Tagen machen durften, unendlich dankbar. ♥️

Eure Jenny & Vanida