♥️🐾 Besuch in Rumänien bei meinen geliebten Moglis... 🐾♥️

Am Freitag wurde ich am Flughafen in Bukarest freudig vom lieben Gianni in Empfang genommen. In der ca. 30 Min. Autofahrt sah ich bereits viele Strassenhunde (kleine, grosse, junge, alte und tote...) Im Zuhause von der Familie Rubino erwarteten mich ca. 120 Tiere, welche mich laut und wild begrüssten... Gisela, ebenfalls ein Gast war ebenfalls mit dem gleichen Ziel wie ich hier... Die Familie bei ihrer Arbeit unterstützen und von der gibt es hier mehr als genug... 🔨🗑💰

Leider ist es zur Zeit hier nur schwer zu ertragen- Diagnose Parvo. Es handelt sich bei diesem Virus um eine aggressive Form. Darmparasiten, die dazu führen, dass die Welpen Durchfall bekommen und erbrechen müssen... Mit Fieber begleitet kann es zu Organversagen kommen, da sie in kurzer Zeit viel Flüssigkeit verlieren. Jeden Tag bringen wir weitere betroffene Welpen in Kliniken, wo sie mit Infusionen behandelt werden... 21 Welpen sind in der Klinik, 5 bereits verstorben und zwei durften wieder nachhause kommen... Als wäre das nicht genug, stehen
fast täglich Menschen am Tor, welche Tiere in Säcken abgeben, da sie keine anderen Möglichkeiten haben. 💉🚑😭

Die Zwinger mit gemischten Hundegruppen werden täglich gereinigt. Jeder Zwinger verfügt über ständig frisches Wasser, Futter, Hundepool une genügend Häuser und Versteckmöglichkeiten... Natürlich mit Spielzeuge und verschiedene Hundebetten. Angsthunde welche nicht vermittelt werden können finden hier ein Zuhause für immer in einem grossen Gehege am See... Im Haus wird JEDES Zimmer genutzt für die Tiere- Privatsphäre gibt es hier nicht... 😉 Meist sind es Neuankömmlinge, Kranke oder Tiere, welche ihre Ruhe brauchen. 🐶🐕🐾

Die Katzen finden im Dachstock ihr vorübergehendes Zuhause, bis sie eine Endstelle finden. Auch hier wird alles täglich frisch gemacht und die Tiere erhalten viel Liebe...🐱🐈🐾

Ich könnte Stundenlang erzählen, das liest dann wohl keiner mehr... Was ich doch unbedingt erzählen muss ist etwas zur Familie... Der Umgang mit den Tieren wie auch mit den Menschen ist liebevoll, respektvoll und stets geduldig. Die Energie und Leistung, welche sie für die Tiere geben hat mich zutiefst gerührt und ich habe sehr viel Respektfür diese Familie. Die Rechnungen/ Konten legen sie transparaent auf den Tisch und reden mit mir offen über Sorgen und Ängste. Eine absolut wundervolle Familie, welche ich tief in mein Herz geschlossen habe und ich nie wieder in meinem Leben missen möchte.. 😘😍♥️

Ich habe viel geweint und bin auf allen Ebenen erschöpft... Hier gehen Sachen vor sich, über die ich hier nicht schreiben möchte, es war für mich teils kaum auszuhalten und hat mein Herz fast zu Bruch gebracht... So viele unschuldige Seelen, welche einem angstvoll in die Augen blicken- das zu verarbeiten wird mich viel Zeit kosten. Ich werde wieder nach Rumänien zu den Moglis gehen um vor Ort zu helfen- nur länger... Viel länger... Denn auch wenn es so aussieht als wäre es ein Fass ohne Boden verändert es das ganze Leben vom einzelnen Tier...! ♥️🙌🐾

Mersi Martina, Gianni, Jayden u Damiano für aus... i ha öich fescht gärn... ♥️ Zwirbu bitte jede Tag knuddle u am beste morn per A- Post zu mir schicke...! ♥️😍😘