25.10.2016

Gipsy

 

Bereits vor der Reise im Juni ging dieser Hund Sibylle nicht mehr aus dem Kopf. Als wir dann im Ps Onesti waren, war Gipsy nicht mehr zu finden. Er war nicht mehr dort. Ja der Kluge Junge ist ein Ausbrecherkönig hat die Hölle selber verlassen, doch leider nur von kurzer Dauer. Die Hundefänger haben ihn wieder eingefangen und er landete wieder in dieser Hölle. Sibylle hat ihn wieder gefunden auf den Bildern vom PS Onesti.

Wir konnten einen Platz bei Dan organisieren wo auch noch unsere Chadisha ist und Gipsy durfte heute Morgen die Hundehölle Onesti für immer verlassen. Gipsy ist nun ein Mogli Hund und wir hoffen sehr das er seine Lust zum Klettern ablegt   Willkommen in der Moglifamilie, nun bist du in Sicherheit und wirst das erste mal in deinem Leben Liebe Erfahren Gipsy hat bereits eine Patin, Danke Sibylle

Gipsy ist gerade beim Tierarzt und wird gerade durchgecheckt.


23.10.2016

Lia

 

 

Lia und ihre Schwester haben wir aus einem schlimmen Tötungs Shelter aus Craiova. Am Anfang waren beide sehr schüchtern und sehr zurück halten, doch als sie in der Schweiz angekommen sind tauten sie unheimlich schnell auf.

 

 

 

Lia ist seit dem 10.9.2016 in der Schweiz bei ihrer Pflegefamilie und geniesst das andere Leben in vollen Zügen. Lia ist nun ca. 5 Monate alt und eine tolles, herzliches Mädchen. Dem Alter entsprechend muss sie noch sehr viel Lernen aber sie bringt einen wahnsinnig tollen Grundcharakter mit sich. Lia ist für ihr Alter sehr ruhig und vernünftig. Sie versteht sich super mit Artgenossen und auch Kinder mag sie sehr gerne. Sie ist gerne draussen in der Natur und geniesst jede Aufmerksamkeit. Lia wird noch bisschen wachsen und ausgewachsen wird sie eine Schulterhöhe von ca. 50 cm erreichen.

 

 

Für Lia wünschen wir uns ein grossartiges Zuhause wo gezielt auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird, bei Menschen die bereit sind mit Lia zusammen noch viel zu lernen. Menschen die ihr eine Konsequente aber liebevolle Führung/Erziehung bieten.

 

 

 

Falls Lia ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden 079 385 65 64.

 

 

 

Nach Absprache darf Lia auch bei ihrer Pflegefamilie in Münsingen besucht werden.

 


Schaut mal unsere Zauberhaften Babys an die bei Cera sind Alle wahnsinnig Menschenbezogen, zutraulich und lieben jede Aufmerksamkeit. Mami Anouk wurde es bisschen zuviel in dem Wilden Haufen und deshalb wurde sie von den kleinen getrennt und geniesst nun ihre Ruhe (Bilder werden folgen). Erst waren sie noch kleine Babys und nun sind sie zu tollen, fantastischen Teenager heran gewachsen


22.10.2016

Traumjunge sucht Zuhause im Glück

Felix ist ca. 6,5 Monate alt und nicht kastriert. Ein sanfter riese der ganz viele Liebe zu verschenken hat Er wird ausgewachsen eine stolze Grösse erreiche mit einem sehr sanften und sensiblen Charakter. Felix ist ein Hund zum Verlieben, ein toller Junge für Menschen die einen treuen Begleiter fürs Leben suchen.

Felix ist seit dem 20.8.2016 bei seiner Pflegemami in Tartar und geniesst jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Er macht alles um den Menschen zu gefallen.

Felix ist ein junger Hundefreund und muss noch sehr viel Lernen. Er lernt aber sehr gerne und braucht eine konsequente und Liebevolle Führung vom Mensch.

Falls Felix ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über ihn zu Erfahren. 079 385 65 64

Felix darf natürlich auch nach Absprache in Tartar Besucht und geknuddelt werden


21.10.2016

Flauschiger Freund fürs Leben

Chipo, ein witzige Hundejunge auf der Suche nach seinem Zuhause im Glück. Sein kuschelweiches Fell lädt zum Träumen ein :-) Chipo ist nun 6,5 Monat alt, nicht kastriert und voller Lebensfreude.

Auch ehr wünscht sich sehnlichst sein e Familie für immer. Chipo ist verträglich mit anderen Artgenossen und mag Kinder sehr gerne. Er lernt sehr schnell und ist mit voller Motivation dabei. In Chipo schlummert ein Hirtenhund Mix und umso wichtiger ist das er Konsequent aber liebevoll geführt wird. Er braucht klare Grenzen um glücklich zu sein

Chipo ein Hundejunge der die Menschen jeden Tag wieder aufs Neue zum Lachen bringt :-)

Falls ihr gern mehr über diesen tollen Jungen Erfahren möchtet, dürft ihr euch gerne bei seiner Pflegemami Sibylle Truttmann melden. 078 683 81 08

Nach Absprache darf Chipo auch gerne bei seiner Pflegefamilie in Steinen/SZ Besucht werden.


Guten Tag, ich bin die wunderbare Toffi und komme auf der Tötung Brasov.

Als ich noch ein kleines Babys war wurden ich und meine Geschwister gerettet. Wir wurden liebevoll Betreut und umsorgt bis zu unsere Reise in die Schweiz. Seit dem 8.7.2016 bin ich bei meinem Pflegemami in der Schweiz und geniesse das Leben und die Liebe in vollen Zügen. Auch ich habe sehr viel Liebe zu vergeben und bin immer noch auf der Suchen nach den passenden Menschen. In meinem neuen Zuhause sollten die Menschen viel Zeit für mich haben und noch einiges mit mir zusammen lernen, denn ich bin ja noch eine junge Dame. Bei Fremden Menschen werde bin ich Unsicher und verstecke mich dann bei meinem Pflegemami, aber wen es feine Leckerli gibt komme ich dann schon schauen. Die Menschen müssen einfach bisschen Geduld haben und mir die nötige Zeit geben. Wenn ich aber dann mal das Vertrauen gewonnen habe bin ich die tollste Freundin für den Mensch und möchte am liebsten Tag und Nacht schmusen Ich lerne sehr gerne neues und bin gerne draussen in der Natur. Kleine wilde Kinder finde ich eher bisschen gruselig und daher sollte es keine kleinen Kinder oder Katzen im neuen Zuhause haben. Mmmhh… bislang haben sie sich noch nicht die Menschen gemeldet bei denen ich gerne mein Leben verbringen würden, aber warum weiss ich auch nicht genau den ich bin wirklich eine liebe und lustige Dame. Vielleicht sieht mich ja jetzt jemand der sich gleich in mich verliebt und mit mir durch dick und dünn gehen möchte

Ihr dürft euch sehr gerne bei meinem Pflegemami melden wenn ihr mehr über mich Erfahren möchtet und mich auf einem tollen Spaziergang Begleiten möchtet. 076 583 85 13 Nadine Schneider


20.10.2016

Timi

 

Am Dienstag wurde der Verband weggenommen und die Fäden gezogen. Leider muss er nun einen Kragen tragen da das Risiko sehr hoch ist das er wieder beginnt zu knabbern. Wenn alles gut verheilt werden am Dienstag noch die 2 Klammern entfernt. Der kleine Timi macht das alles ganz Tapfer und nun haben wir jeden Morgen die Erleuchtung wen wir das kleine Lampenschirmli sehen ;-) Ein toller Junge zum Knutschen.

 


19.10.2016

Loony Bär

 

 

Loony seine Mami wurde auf den Strassen Eingefangen und landete in der Hölle Onesti. Regelmässig werden von der Fütterung Bilder gepostet und da sahen wie die Nuria mit ihren 4 paar Tage alten Babys. Schnell war klar, dass die Kleinen dort keine Chance haben und so haben wir die Familie Raus geholt. Leider sind zwei Babys gestorben, aber Loony und seine Schwester Chadisha haben es geschafft. Am 17.6.2016 haben wir Loony und Chadisha besucht und mussten echt schmunzeln. Loony war ein riesen Babys.  Aber so ein herzensguter, toller Junge.  Loony hat uns auf dieser Reise begleitet und war hin und weg von diesem tollen Riesen Baby.

 

 

Am 20.8.2016 war es endlich soweit und Loony durfte in die Schweiz Reisen und als Pflegehund bei Conny einziehen. Loony wurde mit offenen Armen und strahlenden Augen Empfangen.

 

 

Loony hat sich sehr schnell und super bei Conny eingelebt und der Herr bekam natürlich auch einen eigenen Pool, denn Wasser ist seine Leidenschaft. Auch Conny fühlte sich von diesem Tag an sicher und der nächtliche Fuchs war nicht mehr so erwünscht. Loony zeigte sehr schnell dass er gerne alleiniger Chef wäre und die Spielsachen und der Pool lieber nicht teilt wenn es nicht sein muss. Loony ein toller Kerl denn man einfach lieben muss und doch ein Herdimix und Charakter welche man verstehen muss um ein harmonisches Leben mit ihm zu geniessen.

 

 

Das Inserat von Loony schlug wellen und  es haben sich so einige Interessenten gemeldet zu unserem Erstaunen.  Paul und seine Familie gingen Loony Besuchen und es war einfach Liebe auf den ersten Blick. Sie kamen Loony auch noch ein zweites Mal Besuchen und er hat sich sehr gefreut und von der besten Seite gezeigt. Nach dem positiven Homecheck durfte Loony dann sein Köfferchen Packen und in sein neues Zuhause ziehen.

 

 

Ja es war nicht ein leichter Abschied für die Pflegemami, da sie doch ihrem geliebten Loony sehr ins Herz geschlossen hat, aber lernen los zu lassen gehört nun als Pflegestelle auch dazu. Wenn die Hunde aber in ein tolles leben ziehen dürfen fällt es doch bisschen einfacher.

 

 

Lieber Loony, du bist einfach nur ein toller, riesiger Knuddelbär. Mit deinem grossartigen Treuen Blick eroberst du einfach alle Herzen. Mit deinem Charme und deiner Vorliebe zum schwimmen und Spass haben bist du ein grossartiger fantastischer Junge.

 

 

Lieber Paul, Liebe Bernadette und Familie, mit Loony habt ihr echt das grosse Los gezogen und wir wünschen euch alles Gute dieser Welt mit diesem wunderbaren Jungen.  Vielen herzlichen Dank dass er bei euch sein Zuhause für IMMER gefunden hat.

 

 

Liebe Conny, nun ist er Ausgezogen dein Knuddelbär. Der Abschied war nicht einfach, aber Loony hat dir gezeigt dass es ihm im neuen Zuhause gut geht und er dort nun Zuhause ist. Du warst ein sehr wichtiger Teil in seinem Leben und er wird dich bestimmt nie vergessen.  Danke für deine tolle Arbeit.

 

 

Liebe Martina und Liebe Melanie euer Patenjunge hat nun sein Zuhause für Immer gefunden. Vielen Dank für die tolle Unterstützung für Loony.

 


18.10.2016

 Carina

 

Die kleine Carina ist die Tante von Sayuri, Finn, Timi und Yeena. Als Gaby die Kleinen abholen wollte, hat man ihm auch gleich Carina mitgegeben dass sie die süsse Maus einfach nicht mehr wollten. Weggeworfen wie ein altes Stück Brot.

 

Natürlich haben wir Carina auch übernommen und für die Kleinen war es schön dass sie mit ihrem Tanti zusammen zu Gaby durften, aber die Art und Weise ist einfach sehr unschön.

 

Carina ist einfach eine wahre Freude, sehr Menschenbezogen, freundlich und ein aufgestelltes Wesen.  Einfach eine Hündin zum gern haben.

 

 

So schnell wie wir Carina übernommen haben kam auch schon die erste Bewerbung für Carina. Ja man kann ihr wirklich fast nicht widderstehen.

 

 

Carina durfte am 23.09.2016 in die Schweiz reisen und direkt in Ihr Zuhause im Glück ziehen. Sie hat sich super vom Transport und der langen Reise erholt. Sie hat sich super eingelebt und ist wirklich ein ganz intelligentes, kluges Köpfchen. Ihr Lieblingsplatz ist bei der Türe vom Wintergarten, so hat sich einen genauen Überblick was draussen geschieht. Auch zeigte sie grosse Freude am Abortieren und so bringt sie voller Stolz den Futterbeutel zu Frauchen, dann gibt es natürlich ein Leckerchen.

 

 

Wer kann diesen hübschen dunklen Knopfaugen schon widerstehen? Die Kleine weiss genau wie sie Lou und René um die Pfote wickeln kann.

 

 

Liebe Carina, dass deine Familie dich nicht mehr wollte war deine grosse Chance auf ein Leben im Glück, wahres und ehrliches Glück und nicht nur ein Zuhause wo du geduldet wurdest. Im ersten Moment war dies ein heftiger Schicksalsschlag, aber nun hast du dein Zuhause im Glück und darfst endlich spüren wie sich richtige Liebe anfühlt.  Wir wünschen dir von Herzen alles Gute dieser Welt.

 

 

Liebe Lou, Lieber René. Da habt ihr euch aber ein tolles Fellknäul angelacht. Ein kleines Mädchen das genau weiss wie sie schauen muss sodass ihre Wünsche erfüllt werden. Genau so soll es sein. Vielen Dank dass Carina bei euch ihr Zuhause im Glück gefunden hat und dass nun ein Moglihund mehr im Graubünden über die Wiesen springt.  Danke.

 

 

Liebe Conny, dein Einsatz war wieder mal super toll. Vielen Dank für die grossartige Unterstützung und ehrenamtliche Arbeit im Namen der Tiere. Danke.

 


Am Sonntag war die Eröffnung vom grossartigen Center of Hope Ein absolut fantastische Projekt und wir durften dank eurer grossartigen Unterstützung die ersten 105 Kastrationen finanzieren. Wir haben Dr. Aurelian und seinem super tollen Team das Geld für die ersten 105 Katrationen in Namen von euch allen Überwiesen (2625 Euro). Nur durch Kastrieren kann weiteres Leid verhindert werden. Vielen Dank für eure grossartige Unterstützung Wir wünschen Dr. Aurelian und seinem Team einen tollen Start mit dem fantastischem Center of Hope. Ein Lichtblick für all die Armen Seelen Danke Danke Danke


17.10.2016

Allegra und Ihre Babys 😐

 

Nach paar Wochen Funkstille haben wir mal bei unserer Ansprechsperson Nachgefragt wie es den kleinen geht und der Mami. Mmhh die Ansprechsperson hat keinen Kontakt mehr mit der Verantwortlicher Dame vor Ort weil sie lügt 😥 Wir haben nun die Dame direkt kontaktieret und Erfahren das alle Babys von Allegra tod sind. Sie hatten angeblich Bronchitis und Magen Darm. Ach nee ihr wurdet nicht Informiert 👿 Wut und trauer prasselt wieder mal auf uns ein und wir sind zutiefst erschrocken. Die Babys waren 8 Wochen alt sie bekamen bereits eine Imofung und nun sind alle eindach so Tod ?? Unfassbar Traurig diese meldung. Allegra und der Malouk sind noch dort, wir sind bemüht für die beiden einen tollen Platz in Sicherheit zu suchen. RUN Free ihr kleinen, das habt ihr nicht verdient


16.10.2016

Wir hatten heute einen fantastischen Lernspaziergang in Bern. wahnsinnig viele sind gekommen und es war einen tollen Nachmittag. Einige unseren Mogli Hunde durften wir wieder mal Knuddeln. Vielen Herzlichen Dank, es war super.

 

30% gingen an unsere Hunde in Rumänien und durch das einige noch bisschen mehr gezahlt haben kamen wir auf grossartige 170.- für unsere Fellnasen.

 

Ein grosses Dank geht an Mobilen Hundecoach Nadine Schneider. Danke für die grossartige Unterstützung.


3.10.2016

Update Sweety :-)

 

Sweety hat KEINEN Stickertumor. Sie hat alte Verletzungen an der Scheide, es kann sein, dass durch die Heilung Bakterien in die Scheide gekommen sind und dass diese, Schwellung und Blutungen ausgelöst hat. Es ist aber auch möglich dass sie eifach SCHEISSE kastriert wurde. Sweety wurde Blut entnommen um den Ostrogen Spiegel zu messen und es wurde nochmal einen Abstrich gemacht um zu bestimmen um welche Bakterien es sich handelt. Bis alle Ergebnisse da sind wird sie erstmal mit einem breitband Antibiotika behandelt.

Sweety ist nicht nur ihr Name sondern auch Programm. Alle sind hin und weg von dieser unglaublich tollen, charmanten Seele


8.10.2016

 Nuria die grosse

 

 

 Nuria wurde auf den Strassen von Onesti eingefangen und landete in der Hundehölle PS Onesti. Ihr Ende schien besiegelt. Nuria bekam Mitte Februar 4 kleine Babys und uns war klar dass diese Familie keine Überlebenschance hat. So haben wir uns entschieden die Familie aus dem PS zu holen und durften sie schlussendlich bei Dan unterbringen. Ein kleines ist leider kurz nach der Rettung gestorben. Viel zu schwach war es bereits. Die andern 3 waren wohlauf und so hat uns auch der Tod der kleinen Muffin völlig überrascht. Nuria war eine herzensgute Mutter und hat ihre Babys super versorgt und umsorgt.

Am 8.7.2016 war es dann endlich soweit und Nuria durfte als erstes Ausreisen.

 

Freudig kam sie an, als ob sie schon immer da war.  Ihre Pflegemutti Olga hat sie herzlich und mit offenen Armen empfangen. Die Anfangszeit war nicht immer so einfach schon alleine durch die Grösse und das Gewicht von Nuria, aber Olga hat sich Tapfer durch gekämpft und einen tollen Weg gefunden. Nuria liebt Menschen und ihre Liebe ist manchmal bisschen erdrückend ;-) aber sie liebt es gekrault und geschmust zu werden. Wie der Zufall es wollte war die Myriam bei Olga, sah und verliebte sich auf der Stelle in Nuria. Sie schickte ihrem Mann Bilder und auch er war gleich hin und weg. Wer also nicht mehr an Liebe auf den ersten Blick glaubt; Hier ist der Beweis dass es dies noch gibt.

 

Sie gingen die Nuria nochmal besuchen mit ihren Hunden zusammen und es sollte einfach so sein dass alles passte und Nuria ihr Zuhause im Glück gefunden hat.

Die Probewoche hat Nuria super gemeistert und schnell war für die Familie klar dass sie Nuria nie mehr hergeben.

 

 

Liebe Nuria, wir wissen nicht was deine Augen schon alles Grausames gesehen haben, aber wir wissen dass du eine wunderbare und tolle Hundedame bist. Immer gut gelaunt, immer zum Schmusen zu haben, liebst die Menschen und deren Berührungen. Du bist einfach wunderbar. Von ganzem Herzen wünschen wir dir nur das Beste.

 

 

Liebe Myriam und Lieber Jürgen, Ja so schnell verliebt man sich neu ;-) Vielen Herzlichen Dank dass unsere tolle Nuria bei euch ein Zuhause für immer gefunden hat. Sie wird euch ganz viel Liebe schenken und jeden Tag ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Danke.

 

 

Liebe Olga, Vielen Dank dass du Nuria bei ihren ersten Schritten in der Schweiz begleitet hast und an ihrer Seite gegangen bist. Bei jedem Pflegi stellst du dich immer wieder neu ein und schaukelst jede Situation. Das macht dich als Pflegestelle sehr wertvoll für uns. Vielen Dank für deine Arbeit.

 

 

Liebe Dunja, nun ist dein Patenmädchen in ihr Zuhause im Glück gezogen. Du durftest sie ja sogar persönlich kennen lernen und wurdest von ihrer liebe überschüttet. Du warst ein tolles Gotti. Danke.

 


6.10.2016

Hier noch die Bilder der Rasselbande. Schaut mal wie wunderschön die Mami Anouk geworden ist und ihre wunderschönen Augen <3 einfach göttlich. Die Babys wachsen jeden Tag und sobald es wieder Platz gibt auf den Pflegestellen dürfen dann die ersten auch endlich Ausreisen.


Spielsachen von den Kindern für die Hunde 

 

Vom Kind-Hund Lernspaziergang haben wir 65.- gespendet bekommen und mit diesem Geld hat nun Cera Spielsachen gekauft für die Hundis. Wow die haben sich aber wahnsinnig gefreut. :-) Nochmals vielen Dank an die tollen Kinder die am Spaziergang Teilgenommen haben und zugleich noch den Hundekinder eine Riesenfreude gemacht haben :-)
Danke Nadine für den tollen Kurs und die Spende an unsere Fellnase.


Die kleine Nuria 

 

Die kleine Nuria und Ihre Schwester Mila haben wir am 13.2.2016 auf dem Weg zu Petrica gefunden. Die beiden waren am Strassenrand, bei Regen und Kälte. Wir gehen davon aus, dass die beiden ausgesetzt wurden denn sie waren sehr zutraulich. So haben wir beide eingepackt und zu Petrica gebracht. Die kleine Nuria blühte direkt auf und hat neugierig alles unter die Lupe genommen und sich gut eingelebt. So durften die beiden die erste Zeit in Sicherheit in Mitten von 80 Hunden, Katzen, Hühner und Ziegen verbringen. Für Nuria kein Problem, denn sie ist lieber mitten drin statt nur dabei :-)

 

Am 8.7.2016 war es dann endlich soweit und sie durfte mit ihren Freunden zusammen in die Schweiz Reisen.

Nuria durfte zu Mogli und seinen Freunden auf Pflege und die erste Zeit in ihrem neuen Leben geniessen. Die erste Zeit brauchte sie schon bisschen Überwindung dass sie die Liebe und Streicheleinheiten geniessen konnte.
Es ging Schlag auf Schlag und schon kam eine Anfrage für die Kleine. :-)

 

Myriam und Ihre Familie haben bereits unseren Tyron adoptiert und damit das Rudel komplett ist fehlte einfach noch was und die Liebe viel auf unsere witzige Nuria. Für uns immer ein toller Moment wenn mehr als ein Mogli-Hund in der gleichen Familie ein Zuhause für immer findet. Sie kamen Nuria Besuchen und obschon sie das irgendwie sehr merkwürdig fand und ihr nicht so geheuer war im Mittelpunkt zu stehen, war schnell klar, dass die kleine Nuria bei Myriam und ihrer Familie ihr Zuhause im Glück gefunden hat. :-)

 

Liebe Nuria, du hast uns in dieser kurzen Zeit sehr oft zum Lachen gebracht und bist einfach ein kleines liebenswertes Wesen. Eine tolle Hundedame mit grossem Herz. Wir wünschen dir in deinem Zuhause im Glück von Herzen nur das Beste. 

 

Liebe Myriam und Familie, Nach Tyron hat nun auch die Nuria bei euch ein Zuhause für immer gefunden <3 Sorglos konnten wir die Nuria ziehen lassen und sind wahnsinnig glücklich dass sie sich so toll eingelebt hat und in der jüngsten Tochter eine tolle Freundin fürs Leben gefunden hat. Danke 

 

Liebe Gaby und Nicole, ja der Bericht hat bisschen lange gedauert aber euren Patenmädchen Nuria geht es super toll in der neuen Familie. Vielen Dank ihr wart super Gottis


4.10.2016

Wir haben es geschafft!!! Grossartige 105 Kastrationen können wir dem Center of Hope im Namen von unseren tollen Unterstützer überreichen. Ihr seid einfach grossartig. Vielen herzlichen Dank.

Heute ist Welt-Tierschutztag

Das Thema Tierschutz ist leider immer noch ein grosses Thema auf der Welt, umso mehr wenn man sieht wie sich die Spezies "Mensch" gegenüber den Tieren verhalten tut.
Es ist kein einfacher Kampf, denn Korruption ist der Hauptfeind und wo Korruption herrscht, fliesst bekannterweise auch das grosse Geld.

Für die Eröffnung des Center of Hope mitte Oktober, ein grandioses Projekt in Rumänien, unter der Leitung von Dr. Aurelian Stefan, haben wir 100 Kastrationen zugesichert.
Fantastische 68 Kastrationen wurden von euch bereits finanziert.
Lasst uns noch die restlichen 32 in Angriff nehmen, wir sind uns ganz sicher, dass wir diese in den nächsten Tagen, dank eure grossartige Hilfe, auch zusammen haben werden :-)

Lasst uns ein Zeichen setzen, denn Kastrieren ist die einzige nachhaltige Lösung

_____________________________________________________

 

100 Kastrationen zur Eröffnung vom Center of HOPE

Viele haben sicher bereits vom Center of HOPE in Bukarest gehört. Ein wahnsinnig tolles Projekt vom Dr. Aurelian Stefan und sein ganzes Team.

 

Dr. Aurelian Stefan, ein Arzt der den Fokus nie verloren hat, denn Kastrieren ist die einzige Lösung für Nachhaltigen Tierschutz. Kastrieren ist die einzige Lösung um die Überpopulation in den Griff zu bekommen.

Das Center of HOPE ist ein grossartiges und zumal einmaliges Projekt in Rumänien. Das Center of HOPE wird das Hauptquartier von Sterilisations- und Kastrationsprojekte, tierärztliche Versorgung, Training und Weiterbildungen für Tierärzte. HOPE ein Center der grossen Hoffnung.

 

https://www.facebook.com/Hoperespectlife/?fref=ts

 

Wir haben uns dazu entschieden mit euch zusammen die ersten 100 Kastrationen im Center of HOPE zu finanzieren und so dazu beizutragen dass weiteres Leid verhindert werden kann.

Eine Kastration kostet 25 Euro ( 28.- Schweizer Franken)

Wer ist dabei und übernimmt 1 oder vielleicht auch 2 Kastrationen?

Nur so kann weiteres Leid verhindert werden.
Vielen Dank für eure fantastische Unterstützung.

 

Danke an Dr. Aurelian Stefan und sein grossartiges Team, für euren unermüdlichen Einsatz für die Tiere.

 

Verwendungszweck: Kastration angeben


Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch

29.9.2016

Unsere 3 Ladys bei Petrica

 

 

Sweety, Fly und Mila J Sie geniessen das Leben bei Petrica in Freiheit ohne dass sie in kleinen Zwinger Leben müssen. Auch für diese 3 wird es langsam Zeit das sie ihr Zuhause im Glück finden.

 

 

Fly, eine kleine Hündin ca. 2 Jahre alt. Sie ist Freigeist und liebt die Freiheit. Fly braucht einen Mensch der ihr die nötige Zeit gibt bis sie vertrauen kann.

 

 

Sweety, eine  tolle, wunderbare Hündin ca. 2-3 Jahre alt. Sweety ist mittelgross, sehr Menschenbezogen und geniesst die Streicheleinheiten.

 

 

Mila, ca. 5 Jahre alt. Ihr Herz muss erobert werden.  Eine zarte Seele die bisschen Zeit braucht bis sie am Mensch Vertraut, aber wenn sie mal Vertraut ist sie verschmust und sehr anhänglich.

 

 

Falls ihr mehr über eines der Mädels Erfahren möchtet, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden 079 385 65 64.

 


28.9.2016

Die kleine Yeena

 

Die kleine Yeena und ihre Geschwister wurden geboren weil man angeblich kein Geld hatte seinen Hund zu kastrieren. Nun waren sie auf der Welt obschon man sie gar nicht wollte. So wurden wir angefragt ob wir die Kleinen übernehmen würden, sie dürfen aber bis zur Ausreise bei ihrer Mami bleiben. Wir haben zugesagt mit der Bedingung dass die Mami nun auf unsere Kosten endlich kastriert wird.

 

Die Kleinen durften leider nicht wie vereinbart bis zur Ausreise bei ihrer Mami bleiben und so ging Gabi los und holte die Kleinen zu sich. Als er sie holte bekam er auch gleich noch die Tante der Kleinen, denn die wollten sie auch nicht mehr. :-( Naja

 

Yeena hatte bereits vor Ausreise Interessenten, die sich bereits beim ersten Bild in die Kleine verliebt haben.
So durften Yeena und ihre Geschwister am 9.9.2016 das Land verlassen in dem sie nicht willkommen waren. Yeena durfte direkt bei ihrer Familie für immer einziehen.

 

Leider hielt das Glück nur paar Tage und der Zustand von Yeena verschlechterte sich im Stundentakt. Sie haben direkt einen Arzt aufgesucht und die niederschmetternde Diagnose Parvo hat uns eingeholt. Mittlerweile ging es auch Sayuri schlecht und wir befürchteten das schlimmste. Die kleine Yeena kam dann auch in die Klinik wo Sayuri war und für die beiden begann ein Kampf ums Überleben. Ein schreckliches Gefühl für die neue Familie, wenn man den kleinen Schatz endlich in den Armen hält und dann nicht weiss ob sie jemals lebendig die Klinik verlassen würden. Auch wir alle waren vom schlechten Gefühl geplagt, denn so was ist uns wirklich noch nie passiert :-(

 

Die kleine Yeena hat gekämpft wie ein grosses Mädchen und es ging ihr bereits nach wenige Tage besser. Phuu was für eine Erleichterung für uns alle. Als Yeena wieder zuverlässig Nahrung zu sich nahm durfte sie endlich wieder nach Hause. Zu Hause lässt es sich am besten Gesund werden <3 So konnte sie sich von all den Strapazen erholen in den Armen ihrer geliebten Familie. Frische Luft und Sonnenstrahlen, leckeres Essen und langsam wieder zu Kräften kommen.

 

Am Sonntag haben wir das kleine Wuscheli besucht :-) Yeena heisst nun Amy und sie hat uns freundlich an der Türe begrüsst. Ein wahnsinniger schöner Moment sie so aufgestellt und freundlich zu sehen. Sie hüpfte durch die Wohnung, fing an zu Spielen und war einfach nur Happy und glücklich. Echt eine kleine süsse, bezaubernde Maus. Auch die Ersthündin Penny hat sich langsam an das kleine gewusel gewöhnt und sie toben zusammen durch den Garten und spielen sorglos :-)

 

Liebe Amy, Der Kampf hat sich gelohnt und nun kannst du endlich dein Leben geniessen. Du warst eine Tapfere kleine Maus. Wir hätten dir diesen Kampf gerne erspart doch leider waren auch wir ahnungslos und so begann dein glückliches Leben in der Schweiz mit einem Todeskampf. Doch du wolltest Leben und hast gekämpft und gewonnen. Wir sind überglücklich und stolz auf dich. Geniesse dein Leben, kleine Maus du hast es mehr als nur verdient.

 

Lieber Ruza und Lieber Frank, mmhh es waren harte Stunde und lange Tage im ungewissen und jede kleine positive Nachricht eine Erleichterung. Nun könnt ihr alle wieder zur Ruhe kommen und die Stunden mit Penny und der kleinen Amy geniessen. Danke für alles was ihr bereits in den wenigen Tagen für die kleine gemacht habt.  Amy hat bei euch ihr Zuhause im Glück gefunden. Einen grossen Dank vom ganzen Vorstand das ihr euch spontan dazu entschieden habt die Kosten von der Amy zu übernehmen, das ist für uns eine wahnsinnig grosse Erleichterung. Die Kleine wird euch jeden Tag zum Lachen bringen und wenn sie am Morgen die kleine Äuglein öffnet ist es als würde die Sonne aufgehen. Danke :-)

 

Liebe Karin, schau dein Patenmädchen hat alles gut überstanden und ist nun glücklich in ihrem Zuhause für IMMER. Du warst eine tolle Patentante


26.9.2015

Timi 😍

Der kleine Timi hat gekämpft und der Kampf hat sich gelohnt 😍 Er isst wieder selber und kommt langsam zu kräften.

Leider hat er vor paar Tagen seinen Fuss aufgeknabbert und es hat eine sehr grosse Wunde gegeben. Durch das er sehr schlechte Blutwerte hatte gab es direkt eine Infektion. Die Wunde sieht nicht gut aus und ist sehr gross. Für eine saubere Wundversorgung ist er aber zu schwach. Nun muss er noch ein paar Tage in der Klinik bleiben damit die Wunde gut versorgt werden kann.


25.9.2016

Wuscheldame Adeen im Glück

 

Alina ist eine Tierschützerin in Rumänien, wir durften sie im Juni persönlich kennenlernen. Sie ist eine wunderbare Person, die sich für die Strassentiere in Bukarest buchstäblich aufopfert.

 

Alina fütterte eine Hundefamilie auf den Strassen in Bukarest. Die Mutter der 4 Welpen sah ganz schlimm aus, hatte praktisch keine Haare mehr, zudem war die Überlebenschance ihrer 4 Welpen sehr klein. Somit bat sie uns um Hilfe, wir konnten natürlich nicht nein sagen und übernahmen die Mutter mit ihren gerade mal 8 Wochen alten Welpen.

Die 5 kamen dann zu Gabi auf Pflegestelle, wo sie sich wunderbar entwickelten. Die Mutter (Ahiga) wurde buchstäblich zu einer Schönheit als ihr Fell langsam aber sicher wieder zu wachsen begann.

 

Lieder war das Glück der Familie nur von kurzer Dauer, Adeen und ihr Bruder Chipo bekamen Parvovirus und mussten in die Klinik. Die Überlebenschance mit dieser Infektionskrankheit bei Welpen ist leider sehr gering, doch die beiden haben gekämpft, sie wollten leben und nach kurzer Zeit ging es ihnen bereits besser und sie durften wieder zurück zu ihrer Mami und den beiden Geschwistern.

 

Adeen, hatte da bereits schon eine Interessentin, Dagmar hat sich bei uns gemeldet. Als wir im Juni in Rumänien waren durften wir die Familie bei Gabi besuchen. Die 4 kleinen sind schon sehr gewachsen und wir wurden freudig empfangen. Die 4 sind einfach nur freundliche, verspielte Welpen, die sehr menschenbezogen sind.

Dagmar erhielt dann ein paar Fotos, ein Video und ein paar Infos von uns über Adeen. Dagmar hat aber ihr Herz schon lange an Adeen verloren und somit durfte sie am 20.8.16 direkt nach ihrer langen Reise auf ihre Endstelle einziehen.

 

Liebe Adeen, du hattest keinen einfachen Start in ein neues Leben, auf der Strasse geboren wurdest du in Sicherheit gebracht, doch dein Glück hielt nicht lange und du musstest um dein Leben kämpfen. Doch du hast es geschafft, du bist eine kleine Kämpfernatur, du wusstest dass ein schönes Leben auf dich warten wird. Nun hast du bei Dagmar, ihren beiden Kindern und 4 Katzen dein Zuhauser für immer gefunden. Dagmar hast du schon nach kurzer Zeit um den Finger gewickelt, du bist eine süsse, aufgestellte, verspielte aber eher ruhige Hundelady, die noch viel lernen muss. Spazieren gehen ist noch nicht so dein Ding, aber das kommt bestimmt noch wenn du erstmal siehst wie toll die grosse weite Welt sein kann. Dafür kannst du dich im Nachbarsgarten austoben und spielen.

 

Liebe Dagmar. Wir danken dir von Herzen, dass Adeen direkt aus Rumänien bei dir ihr Zuhause für IMMER gefunden hat. Wir wünschen euch viele schöne und unvergessliche Momente.

 

Liebe Fabienne. Dein Patenmädchen ist in ihrem Zuhause im Glück angekommen.
Du warst ein tolles Gotti, vielen lieben Dank!

Sibylle

 


23.9.2016

Malu kam als kleines Waisenkind in unsere Obhut in ein privates Tierheim. Er war ein kleiner aufgestellter Junge der immer mehr aufblühte. Als für den kleinen Malu eine Pflegestelle in Sicht war, durfte auch er endlich das Land verlassen, in dem er nicht willkommen war.

 

Seine Pflegefamilie empfing Malu mit offenen Armen und sehr schnell konnte der kleine Mann die Herzen seiner Pflegefamilie erobern. Doch etwas stimmte nicht mit Malu, denn irgendwie schien mit sein Gang nicht in Ordnung zu sein. Die Pflegemami brachte ihn schlussendlich zu ihrem Tierarzt und er stellte mit Entsetzen fest, dass Malu an HD litt! Natürlich war das ein riesen Schock für uns allen und es kam noch schlimmer, als der Tierarzt meinte, Malu müsse so rasch wie möglich unters Messer solange die Wachstumsfugen noch nicht ganz zugewachsen  waren.

 

Die Verantwortung nach der Operation war sehr gross und deshalb haben wir auf Wunsch der Pflegefamilie einen neuen Platz gesucht wo Malu durch die Heilung und den Aufbau Begleitet. Nadine Schneider hat ihre Hilfe angeboten und so durfte Malu zu ihr ziehen bis er ein Zuhause für Immer gefunden hat. Nach dem Umzug haben wir entschieden Malu am Dr. Vannini vorzustellen. Er ist der Arzt dem wir Vertrauen und er hat ja auch bereits unsere Nala operiert.

 

Malu wurde geröntgt um zu sehen wie der Heilungsprozess verläuft. Dr. Vannini war nicht wirklich glücklich das wir dieser Operation zugestimmt haben und so haben wir uns nach langen Gesprächen und Erklärungen dazu entschieden die zweite Seite so zu belassen.

 

Malu hat sich gut erholt und er war überglücklich als die Schonzeit endlich vorbei war. Endlich durfte er wieder toben und über die Wiesen springen.

 

 

Uriel und Armin haben sich auf das Inserat von Fitch bei uns gemeldet und da der Fitch gerade bei Nadine in den Ferien war haben sie sich mit Nadine getroffen. Zuerst kam der Fitch aus dem Auto, die Freude war gross ihn mal persönlich zu sehen und wie der Zufall wollte holte Nadine auch noch Malu aus dem Auto und dann geschah es einfach. Die beiden waren hin und weg als sie Malu sahen. Es war Liebe auf den ersten Blick :-)  Das Schicksal hat Entschieden und so durfte Malu nach positiver Vorkontrolle bei Uriel und Armin einziehen.

 

 

Lieber Malu, dein Leben hat mit einigen Hürden begonnen die du super gut gemeistert hast. Nun hast du endlich dein Zuhause im Glück gefunden bei zwei wunderbaren Menschen. Du bist ein super toller Kerl und wir wünschen dir von ganzem Herze alles gut in deinem Leben.

 

 

Lieber Uriel und Lieber Armin, Ja aus flauschig wuschelig fielt die Liebe plötzlich auf den tollen Schäfermix mit wunderschönen Kugeliaugen :-) Vielen Dank das Malu bei euch sein Zuhause im Glück gefunden hat. Nun kann er endlich Zuhause ankommen, bekommt Sicherheit, Liebe und alles was ein tolles glückliches Hundeleben braucht.  Danke.

 

 

Liebe Nadine,  danke dass du sofort Hilfe Angeboten hast und Malu bei dir Aufgenommen hast und ihn bis zu seinem Zuhause im Glück begleitet hast. Wir können uns immer und jederzeit auf dich verlassen und auf dich und deine Hilfe jederzeit zählen und darüber sind wir unheimlich dankbar. Danke.

 

 

Liebe Sonja und Franz, Vielen Dank das Malu die ersten Wochen bei euch und in eurem tollen Rudel verbringen durfte. Nun hat er sein eigenes Zuhause im Glück gefunden.

 

Liebe Susanne, Schau dein kleiner Patenjunge :-) Er ist nun in guten Händen und kann nun bei Uriel und Armin sein bis er alt und schrumpelig ist. Du warst ein tolles Gotti . Danke

 

 


21.9.2016

Timi 

 

Wir haben gerade mit dem zuständigen Arzt gesprochen. Der Zustand vom kleinen Timi ist wahnsinnig schlecht. Die Blutwerte machen keine grossen Hoffnungen mehr dass er es schafft. Timi ist ein Kämpfer und solange er kämpft, kämpfen die Ärzte mit ihm zusammen, falls es aber auf die Atemwege geht oder er in eine Seitenlage fällt werden sie ihn erlösen müssen. :-(

 

Die Nachricht zerreisst uns innerlich und ist einfach nur grausam. Unsere Tränen und Gedanken gehören diese Nacht Timi. :-)

 

Sayuri geht es deutlich besser als gestern und sie scheint über den Berg zu sein. Ihre Blutwerte sind auf gutem Weg und sie zeigt auch bereits bisschen Interesse am Essen.

 

Von ganzen Herzen möchten wir uns für all die grossartigen Spenden und Anteilnahme bedanken die wir von euch bekommen haben. Ihr gebt uns immer wieder die Kraft weiter zu machen


18.9.2016

Das Drama geht weiter :-(

 

Der kleinen Yeena geht es bereits deutlich besser. Der Durchfall hat aufgehört und erbrochen hat sie nun seit längerer auch nicht mehr. Im Moment will sie aber noch nicht selber essen und solange muss sie auch noch in die Klinik bleiben.

 

Sayuri geht es bisschen besser, wir können aber immer noch keine Entwarnung geben. Der Durchfall ist schon mal nicht mehr blutig, sie ist jedoch noch stark unterzuckert. Essen und Trinken will sie immer noch nicht, somit bekommt sie immer noch ihre Flüssigkeit und Zucker über die Infusion.

 

Gestern ging es leider auch Timi nicht so gut. Sein Zustand hat sich über Nacht verschlechtert. Wir mussten ihn heute auch in die Klinik bringen. Auch seine Blutwerte sind sehr schlecht. Nun müssen wir auch noch um den kleinen Timi bangen :-(

 

Finn ist noch fit und munter. Wir haben heute zur Sicherheit seine Blutwerte kontrolliert. Die Werte sind noch alle gut im Moment. Aber die Chance dass er kein Parvo bekommt ist sehr klein. Die Klinik geht sehr stark davon aus dass die Kleinen niemals geimpft wurden und somit ist natürlich auch der Finn ohne jeglichen Schutz gegen Parvo.

Wir sind einfach nur enttäuscht, schockiert und wütend.


Über die Kosten kann uns die Klinik noch keine Auskunft geben, das macht uns Angst und bereitet uns schlaflose Nächte. Wir haben keine Reserve mehr auf die wir zurückgreifen können. Wir brauchen dringend eure Unterstützung alleine sind wir am Ende.

 

Verwendungszweck: Sayuri + Yeena + Timi

Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch


16.9.2016

Dunkle Wolken zogen auf :-(

 

Am Samstag kamen Sayuri und Yeena in die Schweiz. Die kleine Yeena hatte das Glück und durfte direkt bei ihrer Endstelle einziehen. Alles schien gut zu sein, alle haben sich wahnsinnig gefreut über die kleinen witzigen Fellknäuel.

 

Vor zwei Tage fing es bei Yeena an mit Erbrechen, Durchfall, eigentlich noch nichts dramatisches, das kommt immer wieder vor vom Stress, von der Reise, neues Futter, neue Umgebung dachten wir. Gestern ginge es dann auch Sayuri plötzlich innert wenigen Stunden sehr schlecht. Yeena war mittlerweile bereits beim Arzt und man hat angedeutet dass der Verdacht au Parvo geht. Gegen Abend musste Sayuri zum Arzt, ihr Zustand hat sich innert wenigen Stunden dramatisch verschlechtert. Sie hatte 40.9 Grad Fieber, Sie bekam Flüssigkeit während wir auf die Blutergebnisse warteten. Und dann die niederschmetternde Nachricht, das Sayuri Parvo hat. Unser Arzt Kontaktiere die Klinik die Yeena behandelt hat und auch sie kamen zum Resultat Parvo. :-(

 

Es war ein Schock für uns alle den die Babys hatten zuvor in Rumänien nie was, sie waren 3 Monate bei ihrer vorherigen Besitzerin. Die Besitzerin hat die kleinen bei ihren uns unbekannten Arzt Impfen lassen. Die letzten 4 Wochen waren die kleinen dann noch bei Gaby, da sie bei der Besitzerin nicht mehr erwünscht sind und sie nicht wie abgemacht bis zur Abreise bleiben dürfen. Auch bei Gaby waren sie immer fit und munter. 2 Tage vor Abreisen gingen sie zum Cristian in die Klinik für die letzten Abschluss check, entwurmen, entflohen. Auch da waren alle fit und munter. Sie haben die kleinen zum Transport gebracht und uns mitgeteilt das sie gesehen haben das die kleinen mit einem zugelassenen aber billigen Impfstoff Biocan geimpft wurden. ( Normalerweise sind ALLE unsere Hunde mit Nobivac geimpft) Wir haben uns da nicht viel gedacht, da die kleinen ja eh schon unterwegs waren und sie fit und munter waren. Auch nach der Ankunft schien alles in bester Ordnung zu sein.

 

Wir vermuten dass die kleinen vielleicht gar nicht geimpft wurden, wie der angebliche Arzt das eingetragen hat. Die Kleinen waren 2 Tage vor Ausreise in der Klinik und für ungeimpften Hunde, kann dies sehr dramatisch sein, da in einer Klinik verschiedene Viren unterwegs sind, so haben sie sich infiziert. Bis es sich bemerkbar macht und nachweisbar ist kann es jedoch gut 7-10 Tage gehen und so haben wir nun das Geschenk. :-( Es bleibt uns nur zu spekulieren und die Wahrheit werden wir nie erfahren. Wir werden jedoch in Zukunft nur noch Hunde Vermitteln die einen Arzt geimpft hat den wir kennen und Vertrauen, denn diese Geschichte ist mehr als nur dramatisch und darf nicht passieren.

 

Der Zustand von Sayuri ist sehr schlecht, die Blutwerte mehr als nur im Keller. Die Ärzte können nur die Symptome behandeln und sie mit Flüssigkeit versorgen, der Rest muss der kleine Körper selber schaffen. Wie will sie das bloss schaffen ohne Immunsystem :-( Sie ist gerade mal 4 Monate alt und 2,7 Kilo schwer. Yeena geht es bisschen besser als Sayuri, aber wir wissen nicht in welche Richtung es in den nächsten Stunden geht. Sie sind beide in der gleichen Klinik und sie versuchen ihr Möglichstes.

 

Da es Menschen gibt die nur auf eine solche Story warten, haben wir natürlich Umgehen das Vet. Amt Informiert über diese dramatische Geschichte.

 

Wir sind zutiefst erschüttert. Erst haben wir die kleinen noch geknuddelt, mit ihnen gespielt und ihnen die Wiese gezeigt, die ersten Spaziergänge gemacht und nun soll das alles gewesen sein?? Kämpft ihr kleinen Mäuse. :-(

Den beiden Brüder Timi und Finn geht es im Moment sehr gut, bis jetzt zeigen sie keine Anzeichen und wir hoffen sehr dass es auch so bleibt.

 

Die Behandelnde Tierärztin wird uns im Lauf vom Tag noch detailliert über den Zustand der kleinen informieren und wir halten euch auf dem laufendem.

 

Wir brauchen dringend eure Unterstützung und wir haben schon jetzt Angst von dieser Rechnung. Die wird schnell mal paar tausend Franken kosten, kosten die wir ohne eure Hilfe nicht Bewältigen können. :-(

Wir sind alle am Boden zerstört, Sorry dass wir heute keine guten Nachrichten für euch haben :-(

 

Verwendungszweck: Sayuri + Yeena
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch

12.9.2016

Aktuell sind bereits 47 Kastrationen finanziert. Einfach grossartig :-)

100 Kastrationen zur Eröffnung vom Center of HOPE

 

Viele haben sicher bereits vom Center of HOPE in Bukarest gehört. Ein wahnsinnig tolles Projekt vom Dr. Aurelian Stefan und sein ganzes Team.

 

Dr. Aurelian Stefan, ein Arzt der den Fokus nie verloren hat, denn Kastrieren ist die einzige Lösung für Nachhaltigen Tierschutz. Kastrieren ist die einzige Lösung um die Überpopulation in den Griff zu bekommen.

 

Das Center of HOPE ist ein grossartiges und zumal einmaliges Projekt in Rumänien. Das Center of HOPE wird das Hauptquartier von Sterilisations- und Kastrationsprojekte, tierärztliche Versorgung, Training und Weiterbildungen für Tierärzte. HOPE ein Center der grossen Hoffnung.

 

https://www.facebook.com/Hoperespectlife/?fref=ts

 

Wir haben uns dazu entschieden mit euch zusammen die ersten 100 Kastrationen im Center of HOPE zu finanzieren und so dazu beizutragen dass weiteres Leid verhindert werden kann.

 

Eine Kastration kostet 25 Euro ( 28.- Schweizer Franken)

 

Wer ist dabei und übernimmt 1 oder vielleicht auch 2 Kastrationen?

Nur so kann weiteres Leid verhindert werden.


Vielen Dank für eure fantastische Unterstützung.

 

Danke an Dr. Aurelian Stefan und sein grossartiges Team, für euren unermüdlichen Einsatz für die Tiere.

 

Verwendungszweck: Kastration angeben
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch


 Ahyoka  Lia  Yeena  Timi  Finn  Sayuri  :-)

 

Für die kleine Rasselbande hat heute ein neues Leben begonnen. Sie sind alle gut in der Schweiz angekommen.

Willkommen ihr wunderbare Geschöpfe.

 

Vielen Dank an alle Menschen wo diese Ausreise ermöglicht haben.

Danke an die tolle Cristina vom Transport. Sie versorgt die Hunde immer wahnsinnig liebevoll und begleitet sie mit aller Liebe in ihr neues Leben. 

 

Danke an die tollen Tierschützer vor Ort, dass ihr unsere Hunde immer so toll betreut bis zur Ausreise.


9.9.2016

Leo, Kira, Benji, Nero

 

Die Kleinen haben ihren ersten Arztbesuch super gemeistert. :-) Alle wurden untersucht und sie bekamen ihre erste Impfung. "Autsch"


8.9.2016

Kleiner Hope 

 

Ihr habt alle an den kleinen Hope gedacht, ihm kraft geschickt und für ihn gebetet. Die Ärzte haben alles versucht und die letzte Hoffnung war die Bluttransfusion. Gestern Abend ging es dem kleinen leider sehr schlecht. Desto schwächer der kleine Körper wurde, umso grausamer wurde die Krankheit. Cristian blieb persönlich in der Klinik beim kleinen Hope und hat ihn bis zum letzten Herzschlag begleitet. :-(

Kleiner Hope, wir werden dich nie vergessen, nun bist du frei von Schmerzen.

Die kleine Orima wird ihn Empfangen und nun hat der Himmel ein Sternchen mehr das leuchtet.

Ein Dank geht an das tolle Team von Pet Stuff. Ihr habt alles versucht für den kleinen.


5.9.2016

Der Kleine Hope

Dr. Cristian ist immer noch beim kleinen Hope. Sein Zustand ist nicht gerade gut. Cristian konnte heute Abend in der Facultatea in Bukarest Blut holen für eine Bluttransfusion. Das wird am kleinen Hope seine letzte Chance sein. Wir hoffen sehr dass er dies packt und es bald wieder Berg auf geht mit diesem kleinen Schatz.

Mit unsere Gedanken sind wir bei dir kleiner Junge


Die Vergessenen 

 

Diese Gruppe Schäfermix Hunde, wurden als Welpen von Vladi gerettet und in Sicherheit gebracht. Sie wurden alle geimpft und für ein neues Zuhause bereit gemacht und sie warten leider noch heute auf ihr Zuhause im Glück.

Wir durften die Hunde im Juni persönlich treffen und es ist ein Haufen wilder, lebensfroher Hunde. Einige haben schon mit der Pubertät begonnen, denn sie sind nun auch schon 11 Monate alt.
Es gab immer wieder bisschen Rangordnungsrangeleien, weil einfach zu viele pubertierende Hunde, darunter auch nicht kastrierte in einem Zwinger waren.

 

Da Vladi auch jeden Tag ums Überleben kämpft und ihn diese Hunde schon viel Geld gekostet haben im Unterhalt und Futter, haben wir uns entschieden die Kastrationen dieser 7 Hunde zu übernehmen. Die Hunde wurden kastriert, die Rechnung von 310 Euro haben wir auch erhalten und nun leben sie in zwei getrennten Gruppen zusammen, so kamen alle wieder ein bisschen zur Ruhe.

 

Die Mami konnte mittlerweile in Rumänien platziert werden und die 6 Junghunde sind immer noch auf der Suche nach Ihrem Zuhause im Glück.

 

Falls jemand mehr Infos über einer dieser tollen Hunde haben möchte, darf sich gern bei uns dann werden wir es gerne weiterleiten


Kleine Orima

 

Kleine Maus du hast gekämpft wie ein grosses Mädchen. Gestern ging es dir sehr schlecht und deine Körpertemperatur ist immer mehr gesunken. Die Wärmedecken reichten nicht aus um dich zu wärmen. Vor einer Stunde hat dein kleiner Körper aufgehört zu Atmen und du hast dich auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht :-(

 

Wir werden dich immer in unserem Herze tragen. Run Free Orima 

 

Leider geht es auch dem kleinen Hope sehr schlecht. Die Krankheit hat ihren Höhepunkt erreicht und die nächsten 48 Stunden werden entscheidend sein :-( Wir brauchen ein kleines Wunder für den kleinen Hope


Tasha und Fluffy

 

Zwei Schwestern die alleine auf einsamer Strasse gefunden wurden. Doina hat sie zu sich genommen und die Kleinen im Haus aufgezogen. Das Loslassen fiel ihr sehr schwer aber nun ist der Moment gekommen, wo die beiden die Chance auf ein tolles Leben in der Schweiz bekommen. Doina hat schon genug Hunde und die Angst dass sie plötzlich vom Nachbar vergiftet werden ist zu gross.

 

Für die beiden suchen wir nun Pflegestellen mit Option dass sie für Immer bleiben dürfen. Die beiden werden nicht zusammen vermittelt, denn eine Trennung ist zugleich eine Chance sich auf Neues einzulassen und neue Bekanntschaften und Kumpels zu finden. Zwei supertolle Mädels, geboren Ende Januar und noch nicht kastriert. Beide Mädels sind sehr menschenbezogen und geniessen jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit. Sie haben noch nichts gesehen von der grossen weiten Welt und sie müssen noch viel lernen, aber sie bringen die besten Voraussetzungen mit sich. Die beiden sind verträglich mit Katzen wie auch mit anderen Artgenossen.

 

Wäre super wenn es im neuen Zuhause bereits einen tollen souveränen Erst Hund hat, damit sie sich dem anschliessen können und er die Führung geben kann welche sie brauchen. Tasha und Fluffy sind bereits komplett geimpft, haben die Tollwutimpfung und gültige Reisepapiere. Sie sind also bereit für die grosse weite Welt.

 

Falls ihr euer Herz an Tasha oder Fluffy verloren habt, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden. 079 385 65 64 Martina Rubino


Kind-Hund Lernspaziergang

 

 

 

Die Kinder waren am Samstag sehr fleissig am Spaziergang. Trotz der Wärme waren sie konzentriert und haben die Aufgaben super umgesetzt.

 

 

Sie haben mit Körpersprache gelernt wie ein Hund Sitz macht

 

Wie man die Aufmerksamkeit vom Hund bekommt ohne ihn an der Leine herumzureissen

 

Fuss laufen mit dem Hund

 

Der Hund vom Spiel Abrufen

 

Und noch vieles mehr……………….

 

 

Es war ein toller Spaziergang mit grossartigen Kindern, die ganz bestimmt mal ganz tolle Hundeführer werden.

 

65.- von diesem Kurs kam in die Mogli Kasse und mit diesem Geld werden wir den Hundis in Rumänien Spielsachen kaufen im Namen der Kinder.

 

 

Vielen Herzlichen Dank Liebe Nadine Schneider von Mobiler Hundecoach für diesen fantastischen Kurs.

 

 https://www.facebook.com/Mobiler-Hundecoach-1744642042486722/?fref=ts

 


Rocky ein Notfall aus der Schweiz  

 

 

Rocky konnte aus Zeitgründen nicht länger bei seiner Familie in der Schweiz bleiben. Unsere Pflegestelle hat den Rocky liebevoll bei sich aufgenommen und nun sucht er ein neues Zuhause und diesmal für IMMER.

 

 

Rocky ist ein Appenzeller Mix und am 21.9.2014 geboren. Im Moment ist er noch nicht kastriert aber er wird in 3 Wochen kastriert. Er ist ein absolut liebenswerter, lebensfroher Hund. Rocky liebt es bei den Menschen zu sein und zu schmusen. Rocky ist mit Katzen, Kinder und anderen Hunden völlig unproblematisch. Er ist gerne draussen in der Natur und liebt es über die Wiesen zu rennen.

 

Rocky kann noch nicht gut alleine sein, da bekommt er Verlustängste die er mit Bellen und Heulen zum Ausdruck bringt. Das Alleinesein muss in kleinen Schritten aufgebaut werden.

 

 

Rocky hat einen guten Grundgehorsam wo noch weiter aufgebaut werden muss.

 

Rocky ist ein Hund aus der Schweiz und wir haben ihn aufgenommen damit er nicht im Tierheim landet oder einfach an irgendjemand Vermittelt wird.

 

 

Falls Ihr euer Herz an Rocky verloren habt, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden. 079 385 65 64 Martina Rubino

 

Rocky Lebt bei seiner Pflegefamilie in Bonfol wo er nach Absprache auch besucht werden darf.

 


3.9.2016

Die Nächte werden wieder bisschen kühler in Rumänien und deshalb hat Allegra und die Babys eine neue Hundehütte bekommen :-)  Wahnsinnig wie die kleinen sich entwickeln und Allegra voller Lebensfreude ist :-) <3 Die kleinen verändern sich gerade sehr stark farblich :-)  Leo wurde zum silberrücken :-)  Alle haben einen dunklen strich über den Rücken. WIr sind sehr gespannt wie ihre veränderung weiter geht.


Orima und Hope

 

 

Den beiden kleinen geht es nicht so gut aber sie Kämpfen Tapfer.

 

1.9.2016

 Max sucht sein Zuhause im Glück

 

 

Max wurde auf den Strassen in Rumänien geboren. Als der Jäger die kleinen erschiessen wollte, hat der Tierarzt alle eingepackt und in die Klinik in Sicherheit gebracht. Er und seine Geschwister waren erst 6 Wochen alt. Sie haben sich alle super toll entwickelt.

 

Am 20.8.2016 durfte Max und seine Geschwister endlich in die Schweiz Reisen und wurde von seiner Pflegefamilie herzlich empfangen.

 

 

Max ist 4,5 Monate alt, nicht kastriert und ein sehr Liebenswerter toller Junge. Max hat eine zarte Seele und ist ein sensibler Junge. Er geniesst die Aufmerksamkeit vom Mensch und ist ein verschmuster Hundejunge. Bei Fremden Menschen ist er Anfänglich etwas Unsicher, aber er taut sehr schnell auf und dann gibt es kein Halten mehr J Wenn einer was von schmusen und knuddeln versteht dann ist es der Max :-) Neugierig aber doch mit anfänglicher Unsicherheit erkundet er schritt für schritt die grosse weite Welt.

 

Er lernt sehr schnell und ist bereit mit seinem Menschen für immer durch dick und dünn zu gehen.

 

Die neuen Menschen an Max seiner Seite sollten sich Bewusst sein was es heisst einen Junghund zu Adoptieren. Max ist noch Jung und muss noch sehr viel lernen. Wie alle unsere Hunde braucht auch er eine konsequente aber liebevolle Erziehung/Führung. Denn nur mit der richtigen Kommunikation, bekommt man den nötigen Respekt und dadurch entsteht Vertrauen.

 

 

Falls Max Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über diesen tollen Jungen zu Erfahren. Sibylle Truttmann 078 683 81 08

 

Max lebt bei einer Pflegefamilie in Steinen/ SZ und darf gerne nach Absprache besucht und geknuddelt werden.

 


31.8.2016

Kleiner Nick sucht Zuhause für IMMER

Der kleine Nick wurde auf den Strassen in Rumänien geboren. Als der Jäger die kleinen erschiessen wollte, hat der Tierarzt alle eingepackt und in die Klinik in Sicherheit gebracht. Er und seine Geschwister waren erst 6 Wochen alt. Sie haben sich alle super toll entwickelt.

 

 

Am 20.08 kam Nick in der Schweiz an. Zurückhaltend und müde. Doch schon am nächsten Tag zeigte sich der quirlige junge Mann von seiner verschmusten verspielten Seite. Nick ist sehr Menschenbezogen, er ist vorsichtig aber sehr zugänglich.

 

 

Nick ist 4,5 Monate alt und noch nicht kastriert. Er lebt hier zusammen mit Katzen und anderen Hunden. Zurzeit ist er am lernen, dass er sein Futter nicht mehr verteidigen muss, am Futterneid muss noch etwas gearbeitet werden. Ansonsten ist der kleine witzige Kerl einfach super toll. Wie es sich für einen kleines Schäferli gehört, versucht er stets seinem Menschen zu gefallen. Draussen findet er einiges noch sehr unheimlich, doch mit Geduld und Zeit fasst er schnell Vertrauen. Nick die kleine Kutschkugel wird eine Endgrösse von ca. 55 cm erreichen und ist ein Schäfermischling. Er lernt extrem schnell und kann auch schon eine kurze Zeit alleine Zuhause sein, dies muss im neuen Zuhause natürlich langsam Aufgebaut werden.  

 

 

Die neuen Besitzer sollten sich bewusst sein was es heisst einen Jung Hund zu Adoptieren. Nick braucht eine klare, liebevolle aber Konsequente Führung/ Erziehung und muss das Hunde 1x1 noch lernen.  Nick wird nur als Zweit Hund vermittelt wenn der Erst Hund einen Souveräne Führung übernehmen kann.

 

 

Falls Nick Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über diesen tollen Jungen zu Erfahren. Nadine Schneider 076 583 85 13

 

Nick lebt zurzeit in Wetzikon ZH wo er auch besucht werden kann (Nach Absprache ist ein Treffen auch in Münsingen BE möglich).

 

 

 


Traummann sucht Zuhause im Glück

 

In der Tötung in Rumänien geboren um zu sterben, aber wir haben Loony und seine Mami rausgeholt als er wenige Tage alt war. Auf einer privaten Pflegestelle war er in Sicherheit und konnte wohlbehütet zu dem werden was er heute ist, nämlich ein charmanter toller Liebhaber.

Loony ist seit dem 20.8.2016 in der Schweiz, 6 Monate alt und nicht kastriert. Er ist ein sensibler Riese, der wahnsinnig viel Liebe zu verschenken hat. Er liebt die Menschen und geniesst die volle Aufmerksamkeit. Seine Leidenschaft gehört dem Baden, er liebt das Wasser. Egal ob er in einem kleinen Pool sitzen kann oder in den Fluss springen darf. Wasser ist das höchste für Ihn. Loony neigt dazu Ressourcen zu verteidigen gegenüber anderen Hunden, versteht sich aber sonst gut mit Artgenossen.

In Loony steckt ein Herdenschutzmix und wir geben diesen tollen Kerl nur zu Menschen die sich bewusst sind was mit einem HSH Mix auf sie zukommt.

 

Für Loony suchen wir ein Zuhause bei Menschen die sich bewusst sind was es heisst einen Herdenschutzmix zu adoptieren. Er braucht ein Haus mit einem eingezäunten Garten, wo im Haus und im Garten sein darf. Aufgrund seiner Grösse und Kraft die er hat wenn er sich freut, wird er nicht zu kleinen Kindern Vermittelt. Loony braucht eine klare, liebevolle aber Konsequente Führung/ Erziehung und muss das Hunde 1x1 noch lernen.

 

Loony ist rund um ein absoluter Traummann, der noch viel lernen muss und ganz viel Liebe zu verschenken hat.

Falls Loony Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über diesen tollen Jungen zu erfahren. Martina Rubino 079 385 65 64

Loony lebt bei einer Pflegemami in Tartar/GR und darf gerne nach Absprache besucht und geknuddelt werden.



30.8.2016

Der kleine Eisbär 

 

Auch der kleine Hope lebte auf den Strassen in Rumänien. Dr. Cristian hat ihn in Sicherheit gebracht und nun ist er ein kleiner Mogli. Alle Tests wurden gemacht und gründlich untersucht. Der Kleine hat Würmer und an einigen Stellen Demodex. Der ParvoTest war leider Positiv und nun muss der kleine ganz stark sein und ums Überleben Kämpfen.

Kleiner Hope, du hast noch dein ganzes Leben vor dir und wir hoffen sehr das du stark genug bist um gegen diese hässliche Krankheit zu kämpfen <3 Unsere Gedanken sind bei dir. 

Dr. Cristian und sein Team werden ihr bestes geben für diesen Schatz.

 

Der Kleine hat bereits ein tolles Gotti und denn Namen Hope bekommen. Danke Liebe Corina

 

Mit der Behandlung werden wieder sehr hohe kosten auf uns zukommen und damit wir weiter für diese Fellnasen kämpfen können sind wir auf eure Unterstützung angewiesen. Nur zusammen schaffen wir das


Die kleine Orima 

 

Die kleine Maus ist erst 8 Wochen und wurde geboren um zu sterben. Cristian hat die kleine Maus am Strassenrand gefunden. Er konnte nicht anders und hat die kleine mitgenommen in die Klinik. Orima hat die Hinterbeine gebrochen. Die Wirbelsäule ist unverletzt. Orima hat ein tolles Gotti gefunden. Danke Conny.

 

Gute Besserung kleine Maus


Malouk 

 

Vor paar Wochen wussten wir nicht mal ob dieser tolle Junge überleben wird. Er kam in schrecklichem Zustand aus dem PS Onesti. Er ist ein richtiger Kämpfer. Seine Haare wachsen wieder nach und er fängt in kleinen Schritten wieder an den Menschen zu Vertrauen. Malouk hat wunderschöne Augen und die haben leider schon viel zu viel Leid gesehen.

Schön zu sehen dass er sich langsam von seiner Vergangenheit erholt und nun in guten Händen ist wo er liebevoll umsorgt wird. Multumesc Silvia und Ramona.


29.8.2016

Liv 

Der kleinen Liv geht es super, sie ist nun auch bei Ioana auf dem Hof und wartet auf ihre Reise in ihr Zuhause im Glück. Sie ist eine grossartige kleine Maus. Sie irrte Wochenlang auf der Strasse umher und Dr. Cristian hat sie dann mit ihn die Praxis genommen. Sie war gechipt und registriert aber ihre eigentlichen Besitzer wollen sie nicht mehr. So wurde sie ein Mogli Hund :-) Liv ist ca. 2 Jahre alt und wurde nun auch kastriert und hat alle nötigen Impfungen bekommen. Ein gesundes, liebevolles Mädchen.


Felix sucht sein Zuhause für IMMER

Felix, seine Geschwister und die Mami haben wir von der Strasse in Rumänien geholt.
Felix hat sich super entwickelt und wurde ein grosser toller Junge.
Am 20.8.2016 durfte er in mit allen nötigen Papieren und gültigen EU-Pass in die Schweiz Reisen.

 

Felix ist 6 Monate alt, männlich und nicht kastriert. Er lebt bei seiner Pflegemami in einem Rudel mit mehreren Hunden zusammen. Er wird ausgewachsen eine wundervolle grosse Grösse erreichen. Felix ist sehr aufgeschlossen Menschen gegenüber und geniesst jede Streicheleinheit. Er spielt sehr gerne und das herumtoben darf natürlich auch nicht fehlen. In der grossen weiten Welt zeigt er sich noch bisschen unsicher, da alles neu ist und er sehr viele Eindrücke bekommt die er verarbeiten muss.

 

Felix braucht einen tollen Mensch der Ihn Konsequent aber liebevoll führt und bereit ist mit ihm durch dick und dünn zu gehen. Felix ist sehr lernwillig und lernt sehr schnell. Er wird ein grosser Hund und umso wichtiger ist das er von Anfang an eine richtige und konsequente Führung bekommt die liebevoll ist und nicht auf Druck aufgebaut ist.

Wer verliebt sich in diesen grossartigen Hundejunge ?

 

Falls Felix Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über diesen tollen Jungen zu Erfahren. Martina Rubino 079 385 65 64

Felix lebt bei einer Pflegemami in Tartar/ GR und darf gerne nach Absprache besucht und geknuddelt werden.


28.8.2016

Mentos 

Mentos und ihre 6 Geschwister kommen aus einen Tierheim aus Rumänien. Wir haben die kleinen übernommen da sie sonst gestorben wären. Mentos hat sich super entwickelt und durfte im Alter von 5,5 Monat mit allen nötigen Impfungen und Papieren legal in die Schweiz Reisen.

 

Mentos ist 6 Monate alt, weiblich und nicht kastriert. Sie lebt bei ihrer Pflegefamilie in einem Rudel mit mehreren Hunden zusammen. Mentos ist ein fröhliches, aufgestelltes Mädchen und bringt ihre Pflegefamilie jeden Tag zum Lachen. Mit vorsichtigen Schritten erkundet sie die grosse weite Welt und entdeckt jeden Tag wieder etwas Neues. Sie hat einen ruhigen und sehr liebevollen Charakter. Ist gerne beim Mensch und geniesst die volle Aufmerksamkeit.

 

Mentos hat nur eine halbe Rute, dies ist so angeboren. Sie hat aber alle nötigen Papiere und Röntgenbilder und eine Einreiseempfehlung vom BLV damit sie legal Einreisen durfte.

 

Für Mentos suchen wir ein tolles Zuhause im Glück, bei Menschen die mit ihr durch dick und dünn gehen möchten. Die neuen Besitzer sollten sich bewusst sein was es heisst einen Jung Hund zu Adoptieren. Mentos braucht eine klare, liebevolle aber Konsequente Führung/ Erziehung und muss das Hunde 1x1 noch lernen.

 

Falls Mentos Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über diesen tolle Dame zu Erfahren. Sibylle Truttmann 078 683 81 08

Mentos lebt bei einer Pflegefamilie in Steinen/ SZ und darf gerne nach Absprache besucht und geknuddelt werden.


27.8.2016

Allegra hat gerade ihre 5 minuten :-) Die kleinen Leo, Benji, Kira und Nero geht es super. Sie entwickeln sich super toll und Allegra schaut super zu ihren Babys :-)


Unsere 9 Babys bei Marco Vet. Sie wachsen und entwicheln sich grossartig. Eine Bunt gemischte Truppe


Unsere beiden Langöhrli 

 

Lia und Ahyoka geht es super. Cera hat sie mit zu sich nach Hause genommen und bisschen geschmust und gepflegt damit sie ihre Angst zu den Menschen bisschen ablegen können. Zwei goldige, tolle Mädchen und wir sind uns sicher dass sie sich in der Schweiz schnell einleben werden.


26.8.2016

Flauschiger Hundejunge sucht Zuhause im Glück 

 

Chipo und seine Familie haben wir In Rumänien von der Strasse geholt wo die Gefahr lauerte dass sie jederzeit von den Hundefänger eingefangen werden. Chipo hatte kurze Zeit später Parvo bekommen und den Kampf gegen diese grausame Krankheit gewonnen.

 

Vor 1 Woche durfte er in die Schweiz Reisen und lebt bei seiner Pflegefamilie im Rudel mit mehreren Hunden zusammen. Chipo ist nun 6 Monate alt, nicht kastriert und sucht sein Zuhause für IMMER.

Er ist sehr freundlich Menschen und anderen Hunden gegenüber. Ein verspielter typischer Junghund der bereit ist die grosse weite Welt zu entdecken. Er liebt es im Mittelpunkt zu sein und geniesst die vollste Aufmerksamkeit.

Für Chipo suchen wir ein Zuhause bei Menschen die bereit sind Chipo auf dem Weg von seiner Entwicklung und Pubertät liebevoll aber konsequent zu begleiten. Chipo kennt noch nicht viel von unserer tollen Schweiz und dementsprechend muss er auch noch das ganze Hunde 1x1 lernen.

Chipo ist bereit und gewillt noch viel zu lernen.

 

Falls Chipo Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über diesen tollen Junge zu Erfahren. Sibylle Truttmann 078 683 81 08

Chipo lebt bei einer Pflegefamilie in Steinen/ SZ und darf gerne nach Absprache besucht und geknuddelt werden.