25.2.2016

Lara sucht ihr Zuhause für IMMER

 

Unsere Lara ca. 4 Jahre alt ist nun schon seit 1.11.2015 in die Schweiz und hat sich toll eingelebt. Als Angsthündin haben wir sie im Dezember 2014 aus der Tötung in Rumänien geholt. Erst war sie für 3 Monate bei einem rumänischen Hundetrainer, der super Vorarbeit gemacht hat wo die jetzige Pflegemami gleich anknüpfen konnte. Sie ist anfänglich sehr zurückhaltend und ist sicher kein Hund wo einem gleich anspringt. Lara bracht etwas länger bis sie Ihrer Bezugsperson vertraut, wenn sie aber mal vertraut, ist sie eine wunderbare tolle Hündin. Sie hat in den letzten Monaten grossartige Fortschritte gemacht und ist nun bereit für ihr Zuhause für IMMER.

Lara liebt die Natur :-)  und ist sehr gerne im Wald unterwegs. Die Stadt durfte sie auch kennenlernen, ihr Herz schlägt aber ganz klar für die Natur.
Für Lara suchen wir geduldige, ruhige Leuten welche wissen müssen, dass Lara mehr Zeit braucht, bis sie ihr Vertrauen schenken kann und sie der neuen Situation wieder eingelebt hat. Lara wird nicht zu Katzen und nicht zu Kindern Vermittelt.

Falls Lara Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne melden um mehr über diese tolle Hündin zu Erfahren. Lara lebt bei Ihrer Pflegemami Susanne Hüttisch in Landiswil 079 576 20 97 oder pfotenhilfemogli@bluewin.ch


24.2.2016

Filou, ein witziger Freund auf 4 Pfoten

Filou,  ein toller, aufgeschlossener Hundekumpel sucht sein Zuhause für IMMER. Er ist ca. 1 Jahr alt und kastriert. Er mag Kinder, andere Hunde und auch Katzen sind für ihn kein Problem.  Er liebt es draussen zu sein in der Natur und läuft schon sehr gut an der Leine, für das er nun erst 10 Tage in der Schweiz ist.  Filou kommt aus einem Horrorshelter in Rumänien und war mehr tot als lebendig. Er hat sich die Wochen super gut entwickelt. Hat noch einzelne Stellen wo die Haare fehlen aber mit der Zeit werden auch diese noch nachwachsen. Ansonsten ist er gesund und fit für sein Zuhause im Glück. Vermittlung nur in der Schweiz möglich.

 

 

Falls ihr euer Herz an Filou verloren habt, dürft Ihr euch gerne bei uns melden. 079 385 65 64 oder pfotenhilfemogli@bluewin.ch

 

 

Filou lebt zurzeit bei seiner Pflegefamilie in Münsingen wo er natürlich nach Absprache besucht werden darf.

 


22.2.2016

Der Operationstermin von letzter Wochen mussten wir leider absagen, nun haben wir für heute spontan einen Termin bekommen. Um 13.30 ist es soweit und Nala ihr Beinchen wird gerichtet. Drückt der kleinen Maus die Daumen

18.2.2016

Dem Mami mit den Welpen bei Dan geht es soweit gut. Leider ist das kleine weisse gestorben. Es war einfach zu schwach. Die Familie hatte heute Besuch vom Arzt. Dem Mami geht es super und sie hat genügend Milch für ihre 3 Babys. 😍 Nun können die kleinen gross und stark werden.


17.2.2016

Sweety und ihren 3 Babys geht es super bei Petrica. Sweety hat auch schon einen hübschen Rüden angelacht. Sie sind nun beste Freunde und Verbringen viel Zeit Zusammen 😍 Super schön zu sehen wie schnell sich diese tolle Familie eingelebt hat

15.2.2016

Geboren um zu sterben. Diese Hündin hat vor wenigen Tage im PS Onesti ihren 4 Welpen zur Welt gebracht. Geboren in einer Hölle wo ihre Überlebenschancen gleich null sind. Dank der Hilfe von Lidia konnte die Familie heute gerettet werden und bei Dan untergebracht werden. Wir haben die komplette Familie übernommen. Das Mami ist ca. 7 Jahre alt und sehr freundlich. Die Babys sind paar Tage alt. Wir werden bald Einzelbilder bekommen von den kleinen und suchen dann tolle Paten wo die kleinen und ihre Mami Finanziell Unterstützen bis sie ein Zuhause gefunden haben. Willkommen in der Mogli-Familie


Kurz vor Abflug haben wir auch noch Sam und Sheena getroffen. Sie haben sich gut von der Lungenentzündung erholt. Schaut selber wie sie sich gefreut haben.


14.2.2016

Schon bald geht es los 😊
4 Fellnasen sind auf dem Weg, in ein besseres Leben... Yuma, Kaya, Filou und Daisy euch erwartet eine wunderbare Zeit, weg von dem Land denn euch nicht wollte...


Da noch die 6 neusten Moglis. Das Mami mit ihren 3 Welpen dass wir beim Hotel eingesammelt haben. Die Welpen sind ca. 8 Wochen alt. Die Mami ist unglaublich freundlich und verschmust. Eine wahre Traumhündin. Und die zwei kleinen welche wir an der Strasse eingesammelt haben. Die Kleinen waren völlig durchnässt und haben gefroren zudem die Gefahr durch die Strasse. 5 Frauen und ein Männlein.


13.2.2016

Bei Familie Kuschel Wuschel waren wir heute auch noch. Die kleinen wachsen wie verrückt und Tim geht dazu noch sehr in die breite. Die zwei kleinen Ladys verlieren ihr Wuschelfell. Sayana fand unseren Besuch nicht so lässig, bei Fremden Menschen und neuen Situationen hat sie riesigen stress. Körperlich ist sie aber wieder super fit. Mami Mala wirklich eine super schöne Hündin


Auch diese Fellnasen haben wir Besucht und geknuddelt



Beim Vorbeifahren haben wir diese süsse Welpen gesehen. Natürlich haben wir kurzerhand umgedreht um uns ein genaueres Bild zu machen 😉


12.2.2016

Unglaublich viele Strassenhunde Leben rund um das Hotel wo wir heute Schlafen. So viele tolle Fellnasen, freundlich,neugierig und einfach Dankbar dass sie was zu essen bekommen haben



11.2.2016

Unsere Valentinstag Glücksnasen 😍 Morgen geht unser Kurztrip nach Rumänien los. Diese 4 Fellnasen werden uns auf dem Rückflug am Sonntag begleiten. Nicht traurig sein wen eure Patenkinder nicht dabei sind, aber wir können pro Flug nur 2 Boxenplätze reservieren und pro Box passen 2 Fellnasen rein. Wir freuen uns für Kaya, Filou, Omi Yuma und Daisy 😍 Die nächsten Fellnasen werden sicher bald folgen.


9.2.2016

Nini und Jayden Zusammen in der grossen weiten Welt


Diese 5 Fellnasen sind seit gestern in der Klinik von Dr. Aurelian. Sie wurden kastriert und nun dürfen sie sich in ruhe erholen.


8.2.2015

Nala 

Auch für Nala wird es langsam ernst. Am 15.2.2016 wird ihr rechtes Vorderbein in der Bessy`s Klinik von Dr. Vannini in Watt ZH Operiert. Der Knochen von der Fussinnenseite ist nicht gleich gewachsen wie die Aussenseite. Es muss ein Stück Knochen entfernt werden um dann den Fuss zu richten.

 

Nach der Operation wird die Genesung mit Physiotherapie Unterstützt und wir hoffen sehr dass sie auch bald in Ihr Zuhause für immer ziehen darf.

 

Sie ist eine unheimlich tolle verschmuste Maus mit ihren Ecken und Kanten :-)

 

Hier noch das Video von unserem ersten Besuch bei Dr. Vannini

https://www.youtube.com/watch?v=ISpjbx-e0mE

 


Die Unendliche Geschichte

 

Unser Sorgenkind Sparky. Die erste Beinoperation Mitte Dezember hat er gut überstanden. Die nächsten 2-3 Wochen wird noch am Muskelaufbau gearbeitet damit nachher das zweite Bein auch erfolgreich operiert werden kann. ( Beide Schienbeine müssen durch künstliche ersetzt werden da sie sehr verbogen sind (X-Beine) und die Kniescheiben fixieren)

 

Mitte Januar ging es Sparky nicht so gut und die Pflegemami ging mit ihm zum Arzt. Das Blut wurde kontrolliert und einen Ultraschall gemacht wo Flüssigkeit im Bauchraum entdeckt wurde.
Er wurde dann direkt an die Tierklinik Bern verwiesen. Dort wurden alle weiteren Tests gemacht, Röntgen, Ultraschall, Urinuntersuchung, komplettes Blutbild, Infusion und und und. Sparky musste über Nacht dort bleiben zur Beobachtung. Am nächsten Tag war die Flüssigkeit spurlos verschwunden und er war soweit wieder fit und munte.

 

Übernachten in der Tierklinik Bern kann sehr schnell sehr teuer werden. Vor wenigen Tagen flatterte dann die folgende Rechnung (1210.25 ChF) ins Haus, wo man erstmals Ohnmacht verspürt. Es gibt definitiv günstigere Orte zum schlafen.

Sparky hat sich super erholt und stolziert wieder durch die Welt.
In ca. 3 Wochen wird nun das zweite Bein operiert damit Sparky nachher wieder ein unbeschwertes und schmerzfreies Leben geniessen kann.

 

Die Operationen der Beine wird in der Kleintierpraxis Animal House in Therwil gemacht, welche uns mit einem unheimlich tollen Rabatt sehr entgegengekommen ist. Vielen Dank.
Die Operationen beider Beine wurde von der lieben Carmen und ihren tollen Kunden vom Nagelstudio gespendet (1200.-).

 

Wir hoffen dass wir die Krankenakte von Sparky bald schliessen können und er ein sorgefreies Leben geniessen kann.

 

Nach der zweiten Operation suchen wir für Sparky seinen Lebensplatz wo er nach all seinen Pechsträhnen endlich ankommen kann, einen ruhigen strukturierten Haushalt ohne kleine Kinder, zu einem 2. Hund ist möglich, der 2. Hund sollte souverän sein, nicht wild. Sparky spielt gerne mit anderen Hunden, benötigt und geniesst aber auch intensiv die ruhigen Stunden und Kuscheleinheiten mit seinen Menschen. Er ist offen und zugänglich.


Nach der OP benötigt Sparky eine gewisse Schonzeit damit alles gut verheilt. Danach lockere ruhige Spaziergänge um die Beweglichkeit der Beine zurück zu erlangen.
Sparky kann gut auch mal alleine sein, ist ruhig bellt nicht und macht nichts kaputt.

 

Für weiter Auskünfte über Sparky dürft ihr euch gleich direkt bei Nadine Schneider melden 076 583 85 13.

 

Um all die Kosten zu stemmen brauchen wir eure Hilfe. Ja, so schnell kann ein geliebter Mogli Schützling sehr Teuer werden, aber gemeinsam werden wir sicher auch diese Hürde schaffen.

 

Verwendungszweck: Sparky

Pfotenhilfe Mogli


Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
Spar+Leihkasse Münsingen
Kontonr: 30-38161-3
CH52 0636 36901564 8750 8
Spenden per Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch

 

Ein grosses Danke an euch alle.


7.2.2016

 Nena

 

Nena ist einer der Hunde denn wir von Olivia übernommen haben. Olivia‘s Grossvater wohnt ihn Rumänien und in Ihren Ferien geht sie Hunde retten. So wurden auch Nena und ihr Bruder Lupo im Wald gefunden ohne Mami und ganz alleine.

 

Am 1.11.2015 war es dann soweit und die beiden durften auf eine Pflegestelle in die Schweiz Reisen. Eigentlich wollte die Pflegestelle beide Fellnasen behalten, aber manchmal kommt es doch anders als geplant und so haben wir die beiden getrennt und Nena auf einer anderen Pflegestelle untergebracht bei zwei sicheren Fellnasen. In den paar Wochen hat Nena unheimliche Fortschritte gemacht und hat sich zu 180 Grad zum Positiven gewendet.

 

Vor 2 Woche durfte Nena (jetzt Onna) zur Probe in ihr neues Zuhause ziehen. Natürlich hat sie Annina und ihr Partner sehr schnell um den Finger gewickelt. Ja, Nena hat ihr Zuhause für immer gefunden und sich zu einer unheimlich tollen Hündin Entwickelt.

 

Liebe Annina und Partner, wir freuen uns sehr dass die kleine Maus nun ihr passendes Zuhause gefunden hat und wie toll sie sich gemacht hat. Wir wünschen euch ganz viele tolle Momente zusammen.

 

Liebe Rahel, vielen Dank dass du die Kleine mit all deiner Liebe bei dir aufgenommen hast. Du warst ein tolles Pflegemami.

 

Liebe Gabi, grossartig was du mit deinen Fellnasen bei Nena (Dingi, Onna) alles erreicht habt. Da waren wir also schwer beeindruckt. Vielen herzlichen Dank.

 


5.2.2016

Ja ja Nala und ihre 5 Minuten. Manchmal ist sie nicht mehr zu bremsen


Kalea die Unscheinbare

 

 

 

Im August haben wir die Kleine aus einem Shelter Übernommen und wir mussten so lachen weil sie aussah als würde sie eine Perücke tragen.

 

 

Die Freude hielt nicht lange den kurz nach Übernahme kam die schrecklich Diagnose Staupe! Es war eine furchtbare und ein kleines nach dem anderen Starben. Die kleine Maus hat gekämpft und gesiegt.  Sie hatte eine wirklich schwere Zeit in Rumänien.

 

 

Am 16.10.2015 durfte sie mit uns in die Schweiz Reisen und endlich zur Ruhe kommen und sich erholen nach allem was dieser kleine bereits erlebt hatte.

 

 

Kalea wurde von ihrer Pflegemutti sehr liebevoll aufgenommen und schnell stellte sich heraus das sie was Schreckliches erlebt haben muss. Beim hoch heben oder auch wen zug auf die Leine kommt, fängt sie an zu schreien und geriet richtig in Panik.  Uns war sofort klar dass sie ganz ein besonderes Zuhause braucht wo richtig mit ihrem Trauma umgegangen wird. Wo sie richtig aufgefangen wird und mit ganz viel Zeit und Fingerspritzengefühl daran gearbeitet wird. So kam es das sich Conny sehr sehr viele Gedanken gemacht hat über die kleine Maus.

 

 

Kalea lebt nur bei Conny in ihrem Rudel im schönen Bündnerland. Nun ist Zusammen was zusammen gehört. Kalea hat sich im neuen Rudel sehr gut eingelebt und wurde auch sehr schnell zur Prinzessin gekürt. Ihr bester Freund wurde die Dogge. Ja der ist so gross und mächtig, da kann man sich ja nur sicher fühlen.

 

 

Für Kalea haben wir das Paradies gefunden und sind sehr glücklich das sie nun bei Conny ein tolle Prinzessinnen gerechtes Leben führen darf.

 

 

Liebe Conny vielen Dank das du dein Herz an Kalea verloren hast und sie nun ein grossartiges Leben führen darf bei dir und deinen Fellnasen.

 

 

Liebe Susanne, du warst ein tolles Pflegemutti, vielen Dank das du Kalea bei dir aufgenommen hast.

 

Liebe Nathalie, schau dein Patenmädchen hat nun ihr Zuhause im Glück gefunden. Vielen Dank für die tolle Patenschaft.

 


4.2.2016

Guten Morgen

Den 5 Fellnasen in der One Vet Klinik geht es sehr gut. Sie sind alle fit und munter. Sie haben sich bisschen erschrocken weil jemand fremdes die Bilder gemacht hat. Sayanas Körper erholt sich langsam von den misshandlungen, aber die Seele wird noch viel Zeit brauchen. Sie wird auf 8 Jahre geschätzt mit ihrem grauen schnäuzchen. Alle sind wohl auf und entwickeln sich prima :-) Thank you Mihai for the pics


3.2.2016

Leo will mal gross und stark werden :-) Schaut wie der kleine Leo gewachsen ist


Mia ist seit dem 4.10.2015 in hrem Zuhause für immer. Wir freuen uns immer wieder wen wir Bilder und Videos von unseren Schützlingen bekommen

1.2.2016

Auch die Minis bekommen was leckeres


Wen es Leckerli gibt kommen alle :-)

31.1.2016

 Alini

 

 

Du bist in einem Land geboren wo sie dir den Tod gewünscht haben. Als du drei Tage alt warst haben sie dich und deine 3 Brüder deiner Mami weggenommen, sind aufs Feld gefahren und haben dich, Jaxx und Budda in einer grünen Einkaufstasche weggeworfen. Sie wollten euch nicht. Ihr wurdet geboren um zu sterben. Eure Mami hat sicher fürchterlich gelitten und viele Tage geweint.

 

 

Durch ein Glück hat Alina Maria ein wimmern gehört und ging dem nach bis sie euch 3 kleinen Schätzchen gefunden hat. Sofort hat sie uns kontaktiert und wir haben ihr Versprochen, dass wir uns um euch Sorgen werden, sei es finanziell wie auch mit einem guten Zuhause. Ihr wurdet in die Facultatea de Medicina Veterinara Bucuresti gebracht. Alle zwei Stunden wurden sie mit der Flasche gefüttert, anschliessend Bauchmassagen damit sie ihr Geschäft verrichten konnten und das 24 Stunden am Tag. Die kleinen waren 8 Wochen in der Klinik und sie haben wirklich grossartige Arbeit geleistet, wir hätten es nie gedacht dass es alle schaffen, denn es gibt leider sehr wenige Kliniken und Ärzte die wirklich so gut, sauber und steril Arbeiten und das war für die kleinen überlebenswichtig.

 

 

Mit 8 Wochen durften die 3 in die Schweiz Reisen und haben die ersten Wochen gemeinsam auf einer Pflegestelle verbracht, bis eins nach dem andere ein Zuhause gefunden hatte.

 

 

Die kleine Alini war immer die kleine Prinzessin und wir sind unheimlich glücklich dass sie nun bei Katharina, Markus und ihren beiden Hunden ein tolles Zuhause gefunden hat. Sie hat sich super toll eingelebt und wir haben uns sehr gefreut die kleine Maus wieder zu sehen.

 

 

Liebe Katharina und Markus, Alini ist was ganz spezielles. Geniesst die Zeit mit der tollen Maus und habt viele tolle Moment mit ihr <3 Danke dass sie ein tolles Zuhause bei euch gefunden hat.

 

 

Dear Alina Maria, look your little princess Alini happy in her foreverhome. She have found a great family where she become all the love she deserve. Alini is still very small but with a big heart and soul, she is just a sunshine and we are so happy for her.

 


Die beiden Geschwister Sam und Sheena haben den heutigen Vet.Check nicht bestanden. Sie haben Fieber und eitrigen Ausfluss aus der Nase, der Arzt hat sie gleich mitgenommen in die Klinik. Wir warten auf weitere News.


29.1.2016

PFLEGESTELLEN GESUCHT!

Wir sind bereits wieder an den Vorbereitungen für die nächste Reise vom 12.2-14.2.2016.

Es wird ein kurzer Trip mit vollem Programm.

 

Was ist eine Pflegestelle?

Eine Pflegestelle bzw. Pflegefamilie gibt einem Hund ein vorübergehendes Zuhause. Sie betreut das Tier wie ihr eigenes Tier bis zu seiner endgültigen Vermittlung.
Um eine Pflegestelle zu werden, müssen Sie Hundekenntnisse und vor allem ein grosses Herz haben!
Sie geben dem Pflegehund ein sicheres und artgerechtes Zuhause und alle Zuneigung und Pflege, die notwendig ist.
Durch Ihre Beobachtung helfen Sie, das Wesen und den Charakter des Hundes einzuschätzen und so ein passendes Zuhause für das Tier zu finden.
Denken Sie einfach, es wäre Ihr eigener Hund. Aber denken Sie auch daran, nach kurzer oder längerer Zeit, werden sich Interessenten melden und eine Trennung steht bevor!

Eine Pflegestelle ist nur eine echte Hilfe, wenn der Hund bis zur endgültigen Vermittlung dort untergebracht werden kann! .... ..... Und mit dem Hund so gearbeitet wird, dass er auf ein Leben in seiner Familie auf Lebenszeit vorbereitet ist.


Was kann mich als Pflegestelle erwarten ?

Im Prinzip erwartet Sie dasselbe, was auch ein eigener Hund mit sich bringt:
• Stellen Sie sich darauf ein, dass der Hund vielleicht noch nicht stubenrein ist
• Der Hund es sich vielleicht nicht gewöhnt ist, alleine zu Hause zu bleiben
• Es kann vorkommen, dass etwas angeknabbert, zerkratzt oder kaputt gemacht wird
• Tierarztbesuche (Kosten vom Verein übernommen)
• Interessentenbesuche
• zeitliche Belastung

 

Wir sind natürlich immer erreichbar und da bei Fragen oder Schwierigkeiten.
Auch wenn es nicht immer einfach ist Pflegestelle zu sein, ist es trotzdem eine ganz tolle Aufgabe die Hunde in ihrer Entwicklung zu begleiten und all die Fortschritte zu sehen.

Für weitere Infos stehen wir euch sehr gerne zu Verfügung über FB wie auch per Mail pfotenhilfemogli@bluewin.ch und Telefon 079/385 65 64

Vielen Dank für eure Unterstützung


27.1.2016

Das Bestellte Futter ist gut angekommen.


 Mala, Sayana und die 3 Babys Tim, Mira und Panya 

 

Zu viele kleine Schätze haben wir verloren,somit haben wir entschieden dass diese 3 mit ihren Mamis in eine Klinik müssen. Da sind im warmen und es sind jeden Tag Ärzte da falls was wäre. Sie werden nun bis am 6.2.2016 dort bleiben und gedeihen, nachher werden sie von unser Freundin Dana weiter Betreut, auf einer Privaten Pflegestelle in Bukarest. Es ist nie einfach die richtige Entscheidung zu treffen und immer sehr schwer zu entscheiden was nun richtig ist oder das Beste. Wenn das Schicksal böse will trifft es uns überall. Vor 2 Wochen haben wir uns nun für diese Option entschieden und letzte Nacht wurden die 5 vom Fellnasen Taxi abgeholt wo sie nun heute Morgen in der One Vet Klinik in Bukarest eingetroffen sind.

 

Sayana hat sich wahnsinnig toll entwickelt und schön an Gewicht dazu gewonnen. Die kleinen sind fit und munter. Nun sind sie eine Familie und Tim hat zwei kleine Schwesterli bekommen die er ganz fest hält.

 

Die Hunde sind in der One Vet Klinik und nicht bei Dr. Aurelian Stefan da in seiner Klinik im Moment nicht so gut ist für kleine Welpen da sie sehr viele Kranke Hunde haben und das Risiko zu gross das sie sich was einfangen. Mit der One Vet Klinik haben wir schon sehr gute Erfahrungen gemacht, Wanja hat dank toller Arbeit in letzter Sekunde zurück ins Leben gefunden und auch Nala war in der One Vet.

 

Nach Ankuft in der One Vet Klinik wurden nochmal alle untersucht und bekamen noch die zweite Impfung. Der kleine Tim ist ein sehr aufgeweckter kleiner Racker. Ein richtiger Sonnenschein. Mira und Panya sind noch sehr schüchtern und suchen immer gleich Schutz bei Mami Mala. Die beiden Mamis beschützen ihre Babys sehr gegenüber Menschen, das wird sich bestimmt auch noch bisschen legen wenn sie merken dass ihren Babys nichts passiert.

 

Vielen Dank an alle die uns bei der ganzen Organisation geholfen haben


26.1.2016

Die dunklen Momente

 

Vor einer Woche hat uns der kleine Star Shadow verlassen. Es war wie ein Schlag im Bauch und wir brauchten auch unsere Zeit um das zu akzeptieren. Er war ein wunderbarer Junge und wir haben ihm ein besseres Leben versprochen, doch wir konnten unser Versprechen nicht halten, wir haben ihn verloren. Wir haben ihn für immer verloren, aber in unseren Herzen wird er immer bleiben.

 

 

Und gestern wieder eine sehr dramatische Nachricht, dass es Felish nicht gut geht. Mit Hilfe von Dr. Aurelian konnten wir ein Taxi organisieren das Felish zu ihm bringt. Minuten fühlten sich wie Stunden an und am Schluss war alles zu spät. Felish konnte nicht mehr warten und ist verstorben bevor er beim Arzt eintraf. Die Zeit war gegen uns und wir haben verloren. Am Samstag war das Team von Dr. Aurelian noch vor Ort und hat alle Hunde gecheckt. Felish machte einen guten Eindruck und alles war soweit Okey. Felish war nur noch Haut und Knochen und ein Häufchen Elend. Er fing an Lina zu Vertrauen und machte von Tag zu Tag immer mehr kleine Fortschritte, doch sein Körper konnte nicht mehr und wir konnten ihm nicht mehr helfen.

 

Der Himmel hat zwei neue Engel die nun auf unsere anderen Hunde Acht geben. Auch solche Schicksalsschläge gehören zum Tierschutz und wenn wir immer alles versuchen reicht es leider manchmal nicht. Die Hunde haben meist eine sehr schwere Vergangenheit und wenn dann der Lichtblick für ein besseres Leben kommt ist es leider sehr oft schon zu spät. Für uns alle sehr schreckliche Momente an welche wir uns nie gewöhnen werden. Jede einzelne unseren Fellnasen sind tief in unseren Herzen und jede Seele die uns verlässt, hinterlässt eine grosse Wunde. Die Wunde wird heilen doch die Narben tragen wir ein Leben lang mit uns. Run Free ihr beiden Schätze.


Jahresbericht 2015

Liebe Mitglieder, Gönner, Pflegefamilien, Adoptanten und Freunde
Das Jahr neigt sich bald dem Ende zu und hinter uns liegen sechs intensive Monate, die uns sehr gefordert haben. Wir haben auch diesmal viel Gutes zu berichten, doch leider auch weniger Gutes. Doch zunächst sind wir stolz, euch mitteilen zu dürfen, dass wir es mit eurer Hilfe geschafft haben, 66 rumänischen Strassenhunden die Chance auf ein neues Leben zu ermöglichen. Davon haben 62 bereits ein tolles Zuhause gefunden. 4 Hundenasen sind noch auf Pflegestellen und zwei Hunde sind noch in Rumänien in guten Händen von Hundetrainer Robert, bis auch sie in die Schweiz reisen dürfen. An dieser Stelle wollen wir auch den 19 Mogli-Welpen gedenken, die es leider nicht geschafft haben und über die Regenbogenbrücke gegangen sind. Doch auch sie werden uns immer in Erinnerung bleiben.

Weiter konnten wir mit eurer Hilfe vier Kastrationskampagnen finanziell unterstützen und haben dazu beigetragen, dass insgesamt 251 Hunde und Katzen kastriert wurden, um weiteres Leid zu verhindern - zu verhindern, dass noch mehr Welpen und Kittens geboren werden, in einem Land, wo sie nicht willkommen sind. Insgesamt waren wir fünf Mal vor Ort, haben Spenden gebracht, Hunde gerettet, Fellnasen mit in die Schweiz geholt und vor Ort angepackt. Denn eines unserer grossen Projekte dieses Jahr war die Welpenzone bei Dog Rescue. Unser Traum: Für unsere süssen Fellnasen eine Unterbringung vor Ort zu bauen, wo sie welpengerecht viel Platz zum Spielen und Herumtoben haben. Es war einfach überwältigend, wie fleissig ihr gespendet habt, um diesen Traum wahr zu machen. Im April war es dann soweit und wir sind mit Sibylle nach Bukarest geflogen, um die Welpenzone fertig einzurichten. Sie wurde für unsere süssen Kleinen zum Paradies und hat in den letzten Monaten ihren Zweck mehr als erfüllt. Doch nach all der Mühe wurde aus unserem Traum ein wahrer Albtraum. Leider ist bei unserer letzten Welpenrettung im August bei Dog Rescue viel zu viel schief gelaufen. Dass Welpen sehr heikel sind, wissen wir. Umso wichtiger ist, dass sie nach ihrer Rettung gut betreut und medizinisch fachgerecht behandelt werden, angefangen bei simplen Dingen wie Welpenfutter, regelmässige Gesundheitskontrollen, erhöhte Aufmerksamkeit und vieles mehr. Deshalb haben wir uns entschieden, keine weiteren Welpen mehr in unserer Welpenzone unterzubringen, so fest uns das auch schmerzt. Doch die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Hunde hat erste Priorität, alles Weitere kann man ersetzen. Wir werden weiterhin Kastrationskampagnen unterstützen und rumänischen Tierschützern vor Ort helfen, seien es bei der Vermittlung von Hunden oder mit Sachspenden. Weiterhin können wir auf tolle Menschen zählen, die uns in Rumänien auch in Zukunft unterstützen. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an Dana, Alina Maria und Hundetrainer Robert. Auf unserer Homepage werden wir euch über unsere Aktionen und Pläne und vor allem über unsere Hunde regelmässig auf dem Laufenden halten.

 

Noch ein paar Infos zum Verein selbst und zu unseren Events in der Schweiz. Wie ihr sicher bemerkt habt, hat unser Logo einen neuen Look bekommen, nämlich das Porträt von unserem Mogli. Herzlichen Dank für diese tolle Spendenidee. Ein Highlight dieses Jahr war auch unser Grillfest im Mai. Ganz toll wie viele Hundefreunde nach Beinwil a. See gepilgert sind und gemeinsam diesen wunderschönen Sonntag mit ganz vielen Hunden genossen haben. Und Danke nochmals an all die helfenden Hände, die diesen Tag überhaupt möglich gemacht haben. Ende Mai kam dann das zweite Highlight für unseren Verein, nämlich als Pfotenhilfe Mogli offiziell die Handelsbewilligung und Traces erhalten hat. Alle unsere Pflegestellen wurden vom Veterinäramt anerkannt und registriert. Das war ein grosser und wichtiger Schritt für unseren Verein. An dieser Stelle möchten wir auch nochmals erwähnen, dass wir hier in Bern ein top Veterinäramt haben. Um Geld für unsere Hunde zu sammeln, lassen wir uns auch immer wieder etwas Besonderes einfallen. Unsere T-Shirts und Käppis kennt ihr ja schon. Dann haben wir neu auch exklusive Mogli-Uhren in unserem Sortiment. Ende April haben wir sogar einen Tattoo-Event zusammen mit dem Team von Piink Tattoo & Piercing in Basel organisiert. Für jedes Tattoo oder Piercing wanderte ein Spendenbeitrag auf unser Konto. Und für den Burgdorf Nachtmärit Ende September haben wir wieder fleissig gebrannte Mandeln und Nidelzälti gemacht, um unsere Spendekasse zu füllen.

Mit grossen Stolz dürfen wir euch Berichten das wir im Jahr 2015 insgesamt Spenden in der Höhe von 80`920.85 Fr. erhalten haben. Diese Wahnsinnige Zahl macht uns wirklich Sprachlos. Nur mit eurer GROSSARTIGEN Unterstützung konnten wir im Jahr 2015 so vielen Fellnasen helfen und unsere Projekte realisieren. Ihr seid einfach fantastisch.

 

Das alles haben wir alle gemeinsam geschafft. Nur durch eure wahnsinnig tolle Unterstützung konnten wir all das erreichen und so viele wunderbaren Hunde retten. Wir sind immer wieder überwältig von eurer Grosszügigkeit und Hilfsbereitschaft, egal ob durch Patenschaften, Werbung, Geldspenden, Sachspenden, Pflegestellen, teilen von Beiträgen, Einkaufen zu Gunsten der Hunde und und und. Nur durch euch ist das alles möglich, was wir machen und nur durch euch stehen wir nun da, wo wir sind. Euer Vertrauen ist für uns das grösste Geschenk. So lange wir euch an unserer Seite haben und dieses Leid auf dieser Welt besteht, kämpfen wir weiterhin zusammen für die Strassenhunde in Rumänien.

Herzlich euer Mogli-Team


24.1.2016

Wicca & Finja

 

 

Zwei Schwestern mit dem gleichen Schicksal. Geboren in einem Land wo sie nicht erwünscht sind und so wurden sie bei einer Kastrations-Kampagne abgegeben. Wir haben uns sofort dazu entschieden die beiden in unsere Obhut zu nehmen und ihnen ein schönes Zuhause in der Schweiz zu suchen.

 

 

Als Doris die Bilder von Finja sah, als sie in die Schweiz kam, war sofort klar dass sie Finja ein tolles Zuhause schenken möchte. Als wir dann für die Verträge zu Besuch waren hatten wir Wicca dabei und Schwup die Wupp, passierte es. Nun waren sie auch total hin und weg von Wicca. Wicca ging ihnen nicht mehr aus dem Kopf und somit haben sie entschieden dass die beiden Schwestern zusammen alt werden dürfen.

 

Wicca und Finja leben nun zusammen bei Doris und Ihrer Familie. Auch wenn es manchmal eine kleine Herausforderung ist und nun auch noch beide in der Pubertät sind machen sie es wirklich GROSSARTIG. Sie geniessen ihr neues Zuhause in Sicherheit in vollen Zügen und geniesse jede Aufmerksamkeit.

 

 

Liebe Wicca und Liebe Finja, ihr seid zwei ganze tolle Fellnasen und wir wünschen euch nur das Beste dieser Welt.

 

 

Liebe Doris und Familie, vielen Dank das ihr diesen beiden Mäusen ein solch grossartiges Zuhause ermöglicht habt. Wir wünschen euch viele tolle Momente zusammen.

 

 

Liebe Diana und Corrado, Ihr wart tolle Pflegeeltern für Wicca. Vielen Dank dass ihr die kleine Maus bei euch sein durfte.

 

 

Liebe Manuela, schau mal dein Patenhund Wicca. Du warst ein tolles Gotti, vielen Dank.

 

 

Liebe Alexandra, hier wieder mal ein paar Aktuelle Bilder von deinem Patenhund Finja. Sie hat sich prächtig entwickelt

 

 

 


Daisy ist nun auch ein Mogli geworden und durfte zu unseren Welpen ziehen. Brigitte ist ihre Patentante und wird sie auch gleich Adoptieren sobald sie Ausreisen darf 😍😊 Nun fängt ein neues Leben an.


22.1.2016

 Mogli hatte Besuch von Melina und Lorina

 

 

Aufgrund einer Projektarbeit in der Schule haben sich Lorina und Melina dazu entschieden einen Verkaufsstand zu  machen und den Betrag an unseren Verein zu Spenden.  Die beiden haben sich wahnsinnig viele Gedanken gemacht und sehr viele Infos auf unserer Homepage gesammelt. Sie waren voller Motivation und Tatendrang, haben Plakate gebastelt, lecker Guetzli gemacht……….

 

 

Sie haben im Dorf wo sie Wohnen Spenden gesammelt, gingen von Haustüre zu Haustüren, waren in der Stadt Bern und hatten gestern noch einen Verkaufsstand beim Bahnhof Biel. Sie haben sich zu 1000% in dieses Projekt gekniet und alles gegeben um den armen Fellnasen in Rumänien zu helfen.

 

Während  tausende Strassenhunde gegen den bitteren Winter in Rumänien Kämpfen standen diese zwei Mädels auf der Strassen und haben gekämpft. Neben vielen tollen Menschen haben sie natürlich auch viel Gegenwind Erfahren, doch sie waren Tapfer, Taff und haben das alles GROSSARTIG gemeistert. Sie haben das mit vollem Engagement und Herzblut gemacht, zwei Mädel mit dem Herz am rechten Fleck <3 <3  Liebe Eltern von Melina und Lorina, Ihr könnt wirklich stolz auf die beiden sein <3 Mogli und wir von Pfotenhilfe Mogli sind wahnsinnig stolz und dankbar für eure grossartige Unterstützung.

 

 

5 Unsere Schützlinge haben sogar auch noch Paten dazu gewonnen <3 Einfach GROSSARTIG. Einfach gewaltig was Ihr alle geleistet habt <3

 

 

Heute haben Melina, Lorina und die Mami von Melina Mogli und seine Freunde Nala und Wanja Besucht. Mit strahlenden Augen standen sie vor der Türe und haben einen UNGLAUBLICH TOLLEN Betrag von 1304.- Überreicht das sie durch ihr fantastisches Engagement gesammelt haben <3 Wir sind Sprachlos und einfach nur Überwältigt. Im Namen von allen unseren Schützlingen ein grosses DANKE <3 Ganz ganz ganz toll <3 Ein grosses Danke geht natürlich auch an die Eltern die an allen Ecken und Enden geholfen haben  <3 DANKE <3  Ihr habt unseren grössten Respekt verdient.

 

 

 

Gemeinsam sind wir stark und können noch vielen Fellnasen Helfen.

 


Frühstück mit Mogli :-)


neue bilder :-)


21.1.2016

Melina und Lorina sind heute für Pfotenhilfe Mogli und unseren armen Fellnasen im Einsatz. 

 

Das ist ein Projekt der Schule und sie haben sich unseren Verein ausgesucht zum Unterstützen. Worüber wir uns sehr gefreut haben. 

 

Der Verkaufsstand steht noch bis 15 Uhr in Biel am Bahnhof.

 

Im Namen vom ganzen Team möchten wir uns für diesen GROSSARTIGEN EINSATZ bedanken.

Wir wünschen euch einen tollen und erfolgreichen Tag und sind gespannt was ihr uns zu Berichten habt.


Lara und Ihre Freunde. Als Häufchen Elend haben wir Lara aus der Hölle Pallady übernommen. Auch die Zeit in einem Tierheim wo sie sicher war setze ihr sehr zur. Seit Ende Oktober ist sie nun bei in der Schweiz bei ihrer Pflegemami Susanne. Schritt für Schritt hat sie in das Leben zurück gefunden und tobt nun voller Lebensfreude im Wald. Sie liebt es mit ihrem Freunde draussen zu sein.

 

Ein grosses Danke geht an Pflegemami Susanne


20.1.2016

Mami Fly und Baby Shari einfach GROSSARTIG die zwei süssen. Sie sind fit, munter und immer gut drauf 😍 Vielen Dank Petrica 😍 Thank you


18.1.2016

Nach der Reise ist vor der Reise.

 

 

Wir sind bereits wieder an den Vorbereitungen für die nächste Reise vom 12.2-14.2.2016.

Es wird ein kurzer Trip mit vollem Programm.

Ab 14.2.2016 suchen wir noch Pflegestelle und nein die Hunde Reisen natürlich ohne Rosen auch wen Valentinstag ist :-)

 

 

 

 

 

 

 

Was ist eine Pflegestelle?

Eine Pflegestelle bzw. Pflegefamilie gibt einem Hund ein vorübergehendes Zuhause. Sie betreut das Tier wie ihr eigenes Tier bis zu seiner endgültigen Vermittlung.
Um eine Pflegestelle zu werden, müssen Sie Hundekenntnisse und vor allem ein grosses Herz haben!
Sie geben dem Pflegehund ein sicheres und artgerechtes Zuhause und alle Zuneigung und Pflege, die notwendig ist.
Durch Ihre Beobachtung helfen Sie, das Wesen und den Charakter des Hundes einzuschätzen und so ein passendes Zuhause für das Tier zu finden.
Denken Sie einfach, es wäre Ihr eigener Hund. Aber denken Sie auch daran, nach kurzer oder längerer Zeit, werden sich Interessenten melden und eine Trennung steht bevor!

Eine Pflegestelle ist nur eine echte Hilfe, wenn der Hund bis zur endgültigen Vermittlung dort untergebracht werden kann! .... ..... Und mit dem Hund so gearbeitet wird, dass er auf ein Leben in seiner Familie auf Lebenszeit vorbereitet ist.
Was kann mich als Pflegestelle erwarten ?

Im Prinzip erwartet Sie dasselbe, was auch ein eigener Hund mit sich bringt:
• Stellen Sie sich darauf ein, dass der Hund vielleicht noch nicht stubenrein ist
• Der Hund es sich vielleicht nicht gewöhnt ist, alleine zu Hause zu bleiben
• Es kann vorkommen, dass etwas angeknabbert, zerkratzt oder kaputt gemacht wird
• Tierarztbesuche (Kosten vom Verein übernommen)
• Interessentenbesuche
• zeitliche Belastung

 

Wir sind natürlich immer erreichbar und da bei Fragen oder Schwierigkeiten.
Auch wenn es nicht immer einfach ist Pflegestelle zu sein, ist es trotzdem eine ganz tolle Aufgabe die Hunde in ihrer Entwicklung zu begleiten und all die Fortschritte zu sehen.

Für weitere Infos stehen wir euch sehr gerne zu Verfügung über FB wie auch per Mail pfotenhilfemogli@bluewin.ch und Telefon 079/385 65 64

Vielen Dank für eure Unterstützung <


16.1.2016

Heute war Plauschstunde in Wetzikon bei Mobiler Hundecoach zu Gunsten von unseren Mogli Fellnasen 

 

Es war eine bunt gemischte Truppe und sie hatten ein tolles Plauschtraining im Schnee. :-)  Liebe Nadine ein grosses DANKE geht an dich für diese fantastische Idee und ein grosses DANKE geht an die fleissigen und wunderbaren Menschen die sich für dieses tolle Plauschtraining angemeldet haben. 3 in1 :-) Bewegung, Spass und was Gutes tun: Danke für diesen GROSSARTIGEN Betrag von 350.- !!  

 

Ein wahnsinnig grosses Danke im Namen im Namen der Fellnasen. Ihr seid super toll. Vielen Dank 

https://www.facebook.com/hundecoachmobil/?fref=ts

http://www.mobilerhundecoach.ch/

Nadine wir schätzen dein Engagement ganz fest und sind unheimlich froh das du den Weg zu uns gefunden hast und dein Herz für unsere Mogli Hunde schlägt


Hündisch blog: Schweizer tierheime


15.1.2016

Leckeres Essen und zum Dessert Rinderöhrli Wer hat den die Rinderöhrli gespendet? Die Fellnasen sagen Danke


14.1.2016

Guten Morgen Ihr Lieben

 

Die Rechnung von Dr. Aurelian für den Einsatz am Sonntag haben wir bekommen und auch bereits gezahlt. Die Erstversorgung (Check, Chip, Impfungen (Dhppi, Lepto und Tollwut), Entwurmen, Blutentnahme 4DX Tests plus Anfahrt kostete 1350 Euro. Alle Erwachsenen Hunde haben die Tollwutimpfung bekommen und dürfen ab 1. Februar Ausreisen.

 

Alle Hunde sind somit Gesund. Natürlich sind einige noch sehr dünn und Demodex. Demodex ist aber kein Grund dass sie in Rumänien bleiben. (Demodex ist nicht ansteckend) Demodex sind Haarbalgmilbe welche durch ein geschwächtes Immunsystem überhand nehmen. Auf tollen Pflegestellen werden sie sich schneller und besser erholen und zu Prächtigen Fellnasen entwickeln. Somit fangen wir schon jetzt an für jede Fellnase die passende Pflegestellen zu suchen. Falls weitere Medizinische Versorgung nötig wäre in der Schweiz werden die Kosten von uns als Verein getragen.

 

Die Pflegestelle sollte sich bewusst sein was es heisst einer Fellnase ein Zuhause auf Zeit zu bieten. Wie lange das es geht bis ein Hund dann Vermittelt ist können wir nicht im Voraus sagen.

Für weitere Infos stehen wir euch sehr gerne zu Verfügung über FB wie auch per Mail pfotenhilfemogli@bluewin.ch so wie auch per Telefon 079/385 65 64

Vielen Dank für eure Unterstützung


Information hat nicht in jedem Land und bei jedem Mensch die gleiche Wichtigkeit. Somit haben wir heute über Umwege erfahren dass diese 5 Fellnasen seit Samstag nicht mehr unter uns sind. Es ist ein Wechselbad von Trauer, Wut und Machtlosigkeit. Ihr werdet immer in unseren Herzen bleiben Milo, Wulfi, Snouzi, Daja und Clarissa

Die Patenschaftsgelder Bezahlen wir natürlich zurück


12.1.2016

Wir haben gestern von Dr. Aurelian Stefan die ersten Bilder von dem Einsatz am Sonntag bekommen. Vielen Dank an das super Team, wir sind froh dass unsere Hunde nun Medizinisch bestens Versorgt sind und Versorgt werden.


Wir melden uns mit neuen Bilder 😊 Den Hunden geht es soweit gut, alle Test waren negativ, sie haben nun alle einen Chip und werden für die Ausreise durchgeimpft mit allem was nötig ist.

Der kleine Herdenschutzmix Shadow wird morgen abgeholt und kommt in die Klinik. Der kleine Streikt beim essen 😔 Vielleicht liegt es daran das er nun bei den grossen Hunde ist und sich nun unterordnen muss. Er kann nähmlich schon sehr beleidigt sein wen was nicht nach seinem Kopf geht 🙈 Wir hoffen sehr das es nichts schlimmes ist. Morgen wissen wir mehr.


Leider hat es der kleine Schatz nicht geschafft :-(

 

 

Der kleine Nael war gestern auch bei der grossen Kontrolle im Vet. Mobile 😉 Dr. Aurelian Stefan hat eine Lungenentzündung festgestellt. Er hat den kleinen mit in die Klinik nach Bukarest genommen. Heute ging es dem kleinen schon wieder bisschen besser. Kleine Nael, kämpfe und bleib Tapfer damit du bald wieder zu deiner Mami und deinen Geschwistern kannst


Wir hoffen dass es nun vorerst die letzten schlechten Nachrichten sind. Der kleine Henry haben wir im Shelter Onesti schlafend unter einer Hundehütte gefunden. Er war völlig geschwächt und sehr ausgehungert, hatte sich völlig aufgegeben. Leider ist in er in der Nacht von Samstag auf Sonntag gestorben. Für ihn kam die Rettung zu spät, zu schwach war er um zu kämpfen ;-( Run Free kleiner Henry du wirst immer in unserem Herz bleiben.

11.1.2016

Der Container wurde geliefert Wir konnten den Container mit den Spenden vom Dezember finanzieren. Geplant war ein Occasion Container aber weil keiner an Lager war bekamen wir für den gleichen Preis einen Neuen. Vielen Dank an alle die uns immer wieder Unterstützen Ihr seid die besten


10.1.2016

Heute ist ein ganz wichtiger Tag. Dr. Aurelian Stefan und sein Team sind mit dem Vet.Mobil bei unseren Hunden. Alle werden gecheckt, Blut entnommen, gechippt und geimpft. Wir hoffen sehr dass es allen gut geht und sind gespannt wie der Bericht ausfällt. Dr. Aurelian Stefan oder ein Arzt von ihm wird dann wöchentlich nach unseren Hundis schauen. Vielen Dank an Dr. Aurelian Stefan, wir sind wahnsinnig froh dass wir die ärztliche Versorgung von unsere Hunde so abdecken können.


9.1.2016

Leider haben wir bereits schlechte Nachrichten ;-(

Das kleine weisse Baby hat es leider nicht geschafft und ist im zarten Alter von 2 Wochen verstorben. Du wurdest in einem Land geboren wo du nicht Willkommen warst. Viel zu kurz war dein Leben. Run Free kleines Schätzchen


Alle Hunde haben Paten gefunden und gesicherte Medizinpackete

Viele neue Hunde Leben nun in unserem Tierheim Pfotenhilfe Mogli und jeder einzelne braucht einen Paten und Sponsoren für die zwei Medizinpackete. Nun brauchen wir für jede Fellnasen einen monatlichen Paten plus 2 Sponsoren für die beiden Medizinpackete.

 

Der Monatliche Pate bestimmt den Namen vom Hund und finanziert das QualitätsFutter, Anteil Arbeiterlohn, wie auch die fahrten für zum Tierarzt und zurück mit 40.- pro Monat bis der Hund Vermittelt ist.

 

Medizinpacket 1: Erst Untersuchung plus die beiden ersten Impfungen (Parvo, Staupe, Zwingerhusten) plus Leptospirose Impfung für einmalig 25.-

 

Medizinpacket 2: zweite Impfung (Parvo, Staupe, Zwingerhusten) plus Leptospirose Impfung und Tollwutimpfung für einmalig 35.-

 

Kastratinspaten 30 Euro pro Kastration


Leider haben wir bereits schlechte Nachrichten L Das kleine weisse Baby hat es leider nicht geschafft und ist im zarten Alter von 2 Wochen verstorben. Du wurdest in einem Land geboren wo du nicht Willkommen warst. Viel zu kurz war dein Leben.  Run Free kleines Schätzchen

 


6.1.2016

Heute war ein sehr anstrengender und stressiger Tag. Wir waren im öffentlichen Shelter Onesti. Die meisten Hunde sind in schlechtem Zustand. Läufige Hündinnen unter den Rüden, Rüden die Kämpften, Hunde die sich bereits aufgegeben haben. 90 grausame Minuten. Ein Shelter in dem das Leben dieser Fellnasen keinen Wert hat ein Ort des Grauens. Tierschützer die vor Ort seit Tagen, Monaten oder gar Jahren für diese Fellnasen Kämpfen . Die Bilder sagen mehr als tausend Worte. 12 Fellnasen haben wir mitgenommen. Wir hoffen sehr dass sie sich schnell erholen und auch bald ein tolles Leben geniessen können. Es werden sehr hohe Medizinische kosten auf uns zukommen die wir ohne euch nicht stemmen können.

 

Verwendungszweck: Hunde Onesti

 

Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
Spar+Leihkasse Münsingen
Kontonr: 30-38161-3
CH52 0636 36901564 8750 8
Spenden per Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch