Mala

Im Januar waren wir in einem von vielen überfüllten Tierheime in Rumänien und wollten die Sayana und ihre Babys holen. Die Mala hängte sich an den Zwinger und hat förmlich gebettelt dass sie auch Raus darf. Wir schauten uns wortlos an und schon war klar dass sie auch raus kommt. Die Kleinen wären alle gestorben und sie würde wahrscheinlich noch Jahre in diesem Loch sitzen. So wurde auch Mala ein Mogli.

 

Mala war schon immer ganz ein besonderes Wesen wie auch ihre Babys. Leider musste sie zwei ihrer Babys über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Mit ihren beiden Töchtern zusammen kam Mala zu Maria und sie hat wieder angefangen sich den Menschen gegenüber zu öffnen. Solange sie im Zwinger war fühlte sie sich wohl und draussen wurde sie steif.

 

Am 8.7.2016 war es dann endlich soweit und auch Mala durfte mit auf den Transport. Wir haben uns sehr gefreut dass nun auch ihr neues Leben beginnt.

Von Pflegemami Nadine wurde sie herzlich empfangen :-)
Mala lebte sich sehr schnell ein und fand sehr schnell Vertrauen zu Nadine und genoss die Aufmerksamkeit von Tag zu Tag immer mehr. Es ging nicht lange und da verliebten sich auch schon 4 Augen und zwei Herzen aus Nadines Freundeskreis in Mala. Kein Wunder, sie ist ja wirklich auch eine unheimlich hübsche Dame. Nadine packte Mala ein und ging die beiden Besuchen und es passte einfach :-) Mala war hin und weg von Steffi und Larni, die Chemie stimmte und alles passte :-)

 

So durfte Mala kurze Zeit später zur Probe einziehen, den Büro Test musste sie ja auch noch bestehen und das Zusammenleben mit der Erst Hündin Stella musste ja auch noch klappen.


Mala fühlte sich sehr schnell Zuhause und im Büro hat sie sich auch super toll gezeigt und vom Chef gab es auch gleich ein Pack Guddeli. Ja Mala hat nun einen strengen Alltag denn sie ist nun die Assistentin von Laarni und hat viel zu tun im Büro; schlafen, liegen, beobachten, schauen dass der Chef immer freundlich ist und regelmässig Guddis bringt. So ein Hundeleben kann ganz schön anstrengend sein. :-) Nach nur wenigen Wochen in der Schweiz ist Mala wie ausgewechselt und hat das Lachen in ihrem Gesicht zurückgewonnen :-)  Mit dem neuen Leben bekam sie auch einen neuen Namen, Mala heisst nun Shya und geniesst das Leben in vollen Zügen.

 

Liebe Shya, wir hätten nie gedacht dass du dich so schnell in deinem neuen Leben zu recht findest, umso mehr freuen wir uns dich so glücklich und zufrieden zu sehen. Wir wünschen dir von ganzem Herzen alles Glück dieser Welt.

 

Liebe Laarni und Liebe Steffi, wir sind überglücklich dass Shya bei euch ein so wunderbares Zuhause gefunden hat und nun sorglos das Leben geniessen darf. Ihr habt ihrem Leben wieder einen Sinn gegeben. Ein Leben geschenkt wo sie Hund sein darf und geliebt wird. Danke.

 

Liebe Nadine, Mala war ein kurzer Gast bei dir. Wir danken dir von ganzem Herzen dass sie die ersten Wochen und die ersten Schritten im neuen Leben an deiner Seiten gehen durfte. Du machst immer so viel für unsere Schützlinge und wir danken dir von ganzem Herzen.

 

Liebe Lara, dein Patenhund hat nun ihr Zuhause im Glück gefunden. Danke für die tolle Unterstützung, du warst ein tolles Gotti


25.8.2016

Mami Anouk 

 

Sie kommt aus der Hölle Onesti. Viel Leid und Qualen hat sie schon gesehen und am eigenen Körper erlebt. Qualen die sie für ihr ganzes Leben geprägt haben. Sie weiss nun dass alles besser wird und sie in Sicherheit ist. Sie gibt sich wahnsinnig viel Mühe und überwindet sich immer wieder, den Menschen zu gefallen.

 

Alina hat sie gestern Abend Besucht. Anouk mag Alina sehr und mittlerweile geniesst sie auch ihre Streicheleinheiten.

 

Anouk ihre Rute musste Amputiert werden, denn sie hing nur noch Tod und verletzt am Popo, wer weiss was man ihr angetan hat :-(

 

Sie ist einen unglaublich zartes Wesen und wir sind sicher dass wir ihr das Lächeln im Gesicht zurückgeben können.


24.8.2016

Harry und Kate 

 

Wir wurden von Alina um Hilfe gebeten. Von Alina haben wir bereits die Tara in ein tolles Zuhause vermittelt und Alina geht immer unsere Kleinen bei Marco Vet besuchen und fotografieren, nun braucht sie unsere Hilfe. Die beiden Geschwister Harry (grau) und Kate (schwarz) suchen dringend ein tolles Zuhause. Am besten eine Pflegestelle mit Option zur Adoption.

 

Die beiden sind 9 Monate alt, gesund, haben alle nötigen Impfungen und sind bereits kastriert. Wir durften die beiden im Juni persönlich kennenlernen und es sind wirklich zwei tolle Hunde die ein Zuhause für immer mehr als verdient haben. Sie sind beide sehr neugierig, verspielt und freundlich. Neuen Situationen und Menschen gegenüber anfänglich etwas Vorsichtig.

 

Harry ist der graue, er hat riesen Pfoten und scheint sehr massig und ist ca. 45 cm Schulterhöhe. Ein kleiner liebevoller Wuschel.

 

Kate ist die schwarze Hündin, sie ist bisschen grösser als ihr Bruder, wir denken um die 48cm Schulterhöhe. Sie können nicht länger an dem Ort bleiben wo Alina sie untergebracht hat, sie braucht dringend eine Lösung für diese beiden und wünscht sich ein tolles Zuhause für IMMER.

 

Die beiden müssen nicht zusammen bleiben, wir haben bessere Erfahrung damit gemacht wenn die Hunde getrennt werden in der Schweiz.

Falls Ihr mehr über Kate oder Harry erfahren möchtet dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden. 079 385 65 64 Martina Rubino


Finn, Yeena, Sayuri, Timi mit Tanti Carina 

 

Die grosse Wuscheldame ist die Tante der kleinen und als Gaby die kleinen bei ihrem besitzer abholte wurde sie auch gleich mitgegeben da man sie einfach nicht mehr wil.


Sie heisst Carina, ist 2 Jahre alt und eine tolle, freundliche Dame. Sie hat bereit Interessenten und wir freuen uns sehr für sie.

 

Die kleinen haben am Freitag die Tollwutimpfung bekommen. Nun haben sie alle nötigen Impfungen und können bald Reisen


Tinkerbell 

 

Schweren Herzens müssen wir uns von dieser süssen Maus verabschieden :-( Der Bericht von der Biopsie war leider gegen Tinkerbell und uns. Sie hat bösartigen Darmkrebs. :-(

 

Kleine Maus es tut uns unheimlich Leid das wir nicht mehr für dich machen konnten. Wir hätten dich gerne in der Schweiz begrüsst und dir eine tolle Familie Gesucht, doch leider hatte deine Krankheit andere Pläne :-(

 

Wir werden dich nie vergessen und immer in unserem Herzen tragen auch wen wir dich nicht persönlich kennenlernen durften.

 

Run Free kleine Maus


Mogli 

 

Ich soll angeblich schuld sein dass es nun seit 2,5 Jahre den Verein Pfotenhilfe Mogli gibt. Ich wurde auf den Strassen in Rumänien geboren und auch die ersten 5 Monate in meinem Leben waren nicht einfach. Umso schöner zu sehen dass ich mit meiner Einreise etwas bewegen konnte und nun der Schuldige für Pfotenhilfe Mogli sein darf ;-) Aus mir wurde ein Verein und aus dem Verein eine unglaublich tolle Gemeinschaft wo alle ein Ziel verfolgen und zwar den armen Seelen in Rumänien zu helfen.

 

Gemeinsam konnten wir schon vielen Freunde von mir Helfen und sie in ein tolles Leben begleiten. Viele kenne ich sogar persönlich und durfte auch schon mit ihnen über die Felder Hüpfen und spielen. Neben einem Leben im Paradies habe ich eine ganz wichtige Aufgabe bekommen, ich wurde Botschafter für rumänische Strassenhunde. Tagtäglich werden ganz viele Tiere auf dieser Welt gequält und auch wenn es manchmal nur einen Tropfen auf den heissen Stein ist, bin ich immer wieder froh wenn neue Moglis in die Schweiz kommen und dieses Land hinter sich lassen können.

 

Schon oft habe ich mich gefragt was wir diesen Menschen die das mit uns machen eigentlich zu leide getan haben und ich habe leider noch immer keine Antwort. Wir werden geboren um zu sterben in einem Land wo wir nicht erwünscht sind.

 

Neben den vielen grossartigen Fellnasen durfte ich wahnsinnig viele fantastische Menschen kennenlernen. Menschen die genau wie ich für das Leben der rumänischen Fellnasen kämpfen. Menschen die mich und mein Team unterstützen. Denn leider geht das alles ohne Unterstützung gar nicht, denn nur gemeinsam konnten wir so vieles erreichen und nur gemeinsam können wir in Zukunft noch viel erreichen und viele meiner Freunde ein besseres Leben ermöglichen.

 

Ein unheimlich grosses Danke an alle die uns unterstützen und an allen Ecken und Enden helfen wo es nur geht. Ihr seid einfach fantastisch. Lasst uns weiter die Augen offen halten und helfen statt wegschauen.

 

Schlabber euer Mogli


23.8.2016

 Fenja

Ich war noch klein als ich, meine Geschwister und mein Mami mit dem Auto weggebracht wurden. Wir wussten nicht was nun mit uns passiert und wir haben uns fest an unsere Mami gekuschelt. Plötzlich blieb das Auto stehen und wir wurden ziemlich ruppig ausgeladen und in einen leeren Betonzwinger geschmissen. Wir verstanden die Welt nicht mehr und wussten nicht was nun mit uns passieren würde. Jeden Tag kamen Männer und haben bei uns geputzt und essen gebracht. Ich glaub die mögen uns nicht und schauen uns immer so böse an. Ich blieb immer schön bei meiner Mami den da fühle ich mich sicher.

 

Eines Tages kamen die Männer mit einer grossen Box, wir hatten fürchterlich Angst. Dieser Tag werde ich nie vergessen den sie haben unsere Mami weggenommen. Wir standen am Zaun und haben fürchterlich geweint und zugeschaut wie sie unsere Mami weg brachten. Das war das letzte mal als ich meine Mami gesehen habe. Ich hoffe sehr dass es ihr gut geht wo sie jetzt ist.

 

Später sind sie zurückgekommen mit einer weiteren Box und wir dachten dass sie uns unsere Mami zurückbringen, aber die Box war leer. Sie haben uns eingefangen und in die Box getan. Ich habe sehr gehofft dass wir unsere Mami wieder sehen aber stattdessen wurden wir in ein Auto geladen und waren einige Stunde Unterwegs. In einer Klinik wurden wir ausgeladen und da warteten bereits einige Frauen auf uns. Sie haben uns mit grossen Augen angeschaut und in die Hände genommen. Das war das erste mal wo ich gestreichelt wurde. Die Dame hiess Dana und sie hat sich richtig über uns gefreut. Als sie mich in den Armen hielt spürte ich ihr Herzschlag und wusste dass sie uns nichts Böses will und jetzt alles gut wird. Alle meine Geschwister wurden gestreichelt und gut umsorgt und dann wieder in die Box geladen. Zuerst hatte ich bisschen Angst denn ich wusste ja nicht wo es jetzt hingeht, aber ich sah dass Dana bei uns war und das beruhigte mich unheimlich. Dana brachte uns zu einer kleinen, sehr freundlichen und liebevolle Frau Namens Maria. Sie hat sich wahnsinnig gefreut über mich und meine Geschwister. Endlich durften wir aus der Box, bekamen lecker essen und frisches Wasser. Jeden Morgen wenn ich erwacht bin kam Maria zu uns und hat uns freundlich begrüsst und wieder alles schön sauber gemacht. Ich konnte die Sehnsucht nach meinem Mami immer mehr ablegen und fing an mein Leben bei Maria zu geniessen.

 

 

Fenja durfte am 8.7.2016 endlich in die Schweiz Reisen und wurde herzlich von ihrer Pflegefamilie empfangen.

 

Fenja geniesste die Zeit bei ihrer Pflegefamilie als ganz normale, tolle Junge, Tapsige Hündin.

 

Lea und David gingen Fenja Besuchen und sie wusste genau wie sie die beiden um die ganze Pfote wickeln kann. Sie hat in ganzer Linie überzeug und das Herz der beiden im  Sturm erobert.  

 

 

Lea und David konnten es  kaum erwarten  Fenja endlich in ihrem Zuhause zu begrüssen. Fenja durfte vor 10 Tage in ihrem neuen Zuhause einziehen und alle haben die Probezeit mit Bravour gemeistert. Die drei passen super toll zusammen und sind ein grossartiges Team. Lea und David sind hin und weg von Fenja und ihrer so herzlichen und fantastischen Art.  Mit Fenja an ihrer Seite scheint nun die Sonne jeden Tag 24 Stunde.

 

 

Liebe Fenja, du bist ein super tolles Mädchen und wir sind überglücklich das wir dir und deinen Geschwistern helfen konnten. Du bist ein fantastisches, tolles Mädchen mit einer liebevollen Art zum dahin Schmelzen. Deine Tapsige Art, wird deine neuen Menschen jeden Tag zum Lachen bringen. Wir wünschen dir von ganzem Herze alles gut in deinem Zuhause im Glück.

 

 

 

Liebe Lea und Lieber David, da habt ihr euch ein wunderbares Mädchen angelacht.  Vielen Herzlichen Dank, dass Fenja nun bei euch ihr Zuhause für immer gefunden hat. Bei Menschen mit einem grossen Herz und einer grossartigen, positiven Ausstrahlung. Wir wünschen euch ganz viele tolle Jahre mit dieser Maus und wir werden uns sicher bald wieder sehen. Danke.

 

 

 

Liebe Dodo und Fabi, Ihr wart tolle Pflegeeltern für die kleine Maus. Nun ist sie gross und stark und ging den Weg in Ihr Zuhause im Glück. Vielen Dank dass sie die ersten Wochen bei euch sein durfte.

 

 

Liebe Stephanie, schon wieder ein Paten Mädchen von dir im Berner Oberland :-) du warst ein tolles Gotti, vielen Dank für die Unterstützung.

 


22.8.2016

Mentos Chipo  Max  Jenga 

Auf solche Videos wollen wir nicht verzichten und deshalb machen wir Tag für Tag weiter.

Sie wurden geboren um zu sterben und nun sind sie in Sicherheit und geniessen das neue Leben jede Sekunde. Endlich fängt das Leben an.


Eine lustige Truppe, geniesst das schöne Wetter. Das erste mal wo die Hunde so viel Platz haben zum spielen und rennen. Da lassen sich die Muskeln gut aufbauen Alles ganz tolle und grossartige Hundis. Loony, Felix, Aponi, Aimée und Ayden


Fly,  Mila,  Sweety

 

 

Unsere 3 Ladys die noch bei Petrica sind.

Fly ist eine Freiwilde, kleine Hündin. Sie hat immer ein Lachen im Gesicht.

 

Mila, hat sich toll gemacht und bei Petrica lernte sie das erste mal wieder einem Mensch zu vertrauen.

 

Sweety, eine bezaubernde Maus, die jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit geniesst.

 

Wir hoffen sehr,  dass auch für diese 3 bald mit gepacktem Köfferchen in die Schweiz kommen dürfen.

 


21.8.2016

Alle Hunde sind super gut in der  Schweiz angekommen

 

 

Immer wieder ein sehr emotionaler Moment wenn unsere Schützlinge endlich bei uns in der Schweiz sind. Wieder einmal mehr alles ganz tolle und grossartige Wesen.

 

 

Wir bedanken uns bei allen die diesen Transport ermöglicht haben, alle grossartige Pflegestellen und den tollen Gotti und Göttis dieser Fellnasen.

 

 

Nun wünschen wir den Hundis gutes ankommen und den Pflegefamilien gutes kennenlernen. 

 

 

Wer gerne nähere Infos zu einem der Schützlinge möchte darf sich sehr gerne bei uns melden.

 


19.8.2016

Die Glückspilze der Woche

 

Die Rettung von einem Hund endet bei uns nicht wen der Hund in Sicherheit ist, sondern wen er in seinem Zuhause für immer angekommen ist.

 

Nun freuen wir uns auf die glücklichen 13 die es geschafft haben dieses Land zu verlassen, in wenigen Stunden seid ihr bei uns und wir können es kaum erwarten, jeden einzeln zu Knuddeln.

Mit an Board sind: Loony, die 5 Schäferlis Aponi, Nick, Max, Jenga und Lani, Lucky, Felix, Adeen und Chipo. Auch Mentos, Aimée und Ayden haben es auf den Transport geschafft. Eine Bunte Truppe.


18.8.2016

Die Entscheidung zwischen Leben und Tod

 

 

 

Die kleine Tinkebell  leidet seit einiger Zeit an schlimmen Durchfall und die Ursache wurde bis vor wenigen Tage nicht gefunden. Die Besitzer brachten sie zu Dr. Cristian in die Klinik für weitere Untersuchungen. Den Besitzern wurden alle die Untersuchungen zu Teuer und sie wollten das Cristian ihrem Leben ein Ende setzt.  Wir bekamen das Video gezeigt mit den Worten: Sie hat Multiple Neoplasia und es muss als nächstes eine Biopsie gemacht werden um zu schauen ob es gut oder bösartig ist, damit das weitere Vorgehen  bestimmt werden kann. Wenn niemand die Kleine übernimmt und für die Kosten aufkommt wird sie einfach Euthanasiert ohne die Biopsie zu machen.

 

 

Das geht schon fast unter emotionale Erpressung! Die Kleine ist nun ein Mogli Hund und wir hoffen sehr dass wir gute Nachrichten von der Biopsie bekommen. Sie heisst Tinkebell , ist ca. 6 Jahre alt und hat bereits ein tolles Gotti.  Danke Liebe Conny.

 


Kind und Hund Lernspaziergang

Während dem Spaziergang mit 5 super tollen Hunden erfahren die Kinder sehr viel Wissenswertes über den Hund und den Umgang mit ihnen. Ein toller Spaziergang für die kleinen und dazu auch noch was lernen.

 

Der Kurs findet am 3.9.2016 von 14 bis ca. 15 Uhr in Münsingen statt.

 

Kurskosten sind 25.- wovon 10.- an den Verein Pfotenhilfe Mogli gespendet werden.

 

Die ersten Anmeldungen sind bereits eingegangen und die Plätze begrenzt. Bei Interesse nicht lange Zögern und sofort Anmelden.


Die Anmeldung ist Verbindlich und bei nicht Besuch werden die 25.- trotzdem fällig.

 

 

 

Mogli wird die Kids persönlich begrüssen und sie durch den Kurs begleiten :-)

Wir freuen uns auf euch.

 

Anmeldungen per PN, E-Mail oder Sms/Whats App 076/583 85 13 Nadine Schneider


16.8.2016

Ava, Joya, Sambucca,  Navin,  Shima,  Kalani,  Naïsha

 

 

Mit den Bildern kommen auch immer gleich die Rechnungen  :-/  Wieder mal Bilder von den 7 Babys. Sie sind wahnsinnig gewachsen und haben sich super von der Räude erholt. Wir hoffen sehr dass sie nun am Freitag raus in den Zwinger dürfen. Frische Luft, spielen und rum toben wäre jetzt super für die kleinen.

 

Zu den Rechnungen:

 

 

Nila: Kastration, Behandlung und Aufenthalt in der Klinik 914.10 lei

 

 

Liv: Kastration, Behandlung und Impfungen, Registrierung, Chip 731 Lei

 

 

Lucky, Felix, Adeen, Chipo, Ahiga und Chime:  5x DHPPI RL und 1x DHPPI L 635 Lei

 

 

Joya, Navin, Naïsha, Shima und Kalani: Impfung, med. versorgung, Unterbringung 5x 546.80 lei

 

 

Macht eine Rechnung von 4379.10 Lei umgerechnet sind das  985 Euro

 

 


15.8.2016

Kira

 

Kira, ihre Geschwister und die Mami Sweety haben wir am 12.2.2016 beim Hotel in Lacu Sarat entdeckt. Die Kleinen waren erst 6 Wochen alt und sehr schüchtern. Die Mami sehr freundlich und hatte grosse Freude uns zu sehen. Wir haben lange überlegt und auch noch eine Nacht darüber geschlafen wie wir das am besten anstellen müssten um die komplette Familie zu fangen, denn die Babys lebten sehr gut versteckt. Wir hatten also genau 1 Chance denn sonst wären sie nachher so misstrauisch, dass sie nicht mehr aus dem Versteck kommen.

 

Der Morgen war gekommen und Sweety hat fröhlich auf der Strasse Vögel gejagt :-) Vom Frühstück haben wir leckere Wurst eingepackt und die Kleinen angelockt und zack konnten wir die Kleinen sehr schnell einfangen. Sweety ging praktisch von alleine in die Box und war gespannt wo es nun hingeht. Die Leute vom Hotel und die Nachbarn standen plötzlich da und wir hatten schon Angst dass es nun Ärger gibt :-) aber sie haben sich alle bedankt dass wir die Hunde mitnehmen und wollten das wir die ca. 50 andere Hunde auch gleich noch einpacken :-)

 

Wir haben die Familie zu Petrica gebracht wo sie nun in Sicherheit die Zeit geniessen konnten bis zur Ausreise.

 

 

Am 8.7.2016 war es dann endlich soweit und Kira durfte zusammen mit ihrer Schwester Luscha in die Schweiz Reisen.
Kira, war schon als kleines Baby sehr schüchtern und lebte dann bei Petrica auf einem grossen Grundstück wo sie dem Mensch immer aus dem Weg gehen konnte, nun ist sie in der Schweiz und ab sofort sollte alles anders werden.

Kira durfte dann zu Ursula und Ihrer Familie zur Pflege einziehen bis sie eine passende Endstelle gefunden hat. War gar nicht so einfach ein wilder Freigeist zu zähmen :-) Mit den nötigen Hilfestellungen vor Ort und Tipps vom Hundecoach Nadine Schneider öffnete sich Kira von Tag und zu Tag und machte in kurzer Zeit sehr grosse Fortschritte. Pflegemami und Kira konnten beide sehr viel voneinander lernen. Auch wenn es nicht immer einfach ist und manchmal echt eine Herausforderung ist, sind das dennoch die tollsten Pflegehunde, denn man kann mit ihnen zusammen eine wahnsinnig grosse Veränderung miterleben und viel lernen, denn wie auch bei uns Menschen ist jeder Hund anders.

 

Andrea, die bereits den Brownie von uns adoptiert hat, sah Kira direkt bei der Ankunft und sie ging ihr nicht mehr aus dem Kopf. Andrea war sehr fasziniert von Kira. Alles kommt wie es kommen muss und so durfte Kira bereits nach 14 Tage bei Andrea, Christian und Hundekumpel Brownie einziehen :-) :-) Als wir Kira gebracht haben wusste sie ganz genau, dass das nun ihr Zuhause für Immer sein wird. Sie fühlte sich von Anfang an sehr wohl und Zuhause und war sehr angetan von ihrem neuen Hundekumpel. Brownie hat Kira super empfangen, war neugierig, hat Kira aber nicht bedrängt und ihr die Möglichkeit gegeben den ersten Schritt zu machen. So wurden alle zusammen in kurzer Zeit zu einem tollen Rudel.

 

Liebe Kira, es ist unheimlich grossartig wie du in so kurzer Zeit eine solch grossartige Entwicklung durchgemacht hast. Einfach nur fantastisch. Wir wünschen dir von ganzem Herzen nur das Beste in deiner neuen Familie und Hundekumpel Brownie.

 

Liebe Ursula und Familie, Vielen herzlichen Dank dass Kira die erste Zeit in ihrem neuen Leben bei euch verbringen durfte. Auch wenn es mit Kira anfänglich nicht immer einfach war, habt ihr nicht aufgegeben und das Beste in dieser kurzen Zeit daraus gemacht :-) Bereits in dieser kurzen Zeit in euer Familie, hat Kira wahnsinnige Fortschritte gemacht und sie konnte viele positive Erlebnisse mit in ihr neues Zuhause nehmen. Danke.

 

Liebe Karin, schau dein wilder Patenmädchen ist in ihrem Zuhause im Glück angekommen. Du warst ein tolles Gotti.


10.8.2016

Update Malouk 

 

Malouk geht es soweit sehr gut. Er kommt langsam wieder zu Kräften und auch die Haar wachsen wieder nach. Er wird täglich aus der Hand gefüttert um Vertrauen aufzubauen. Er bekommt leckeres Poulet und Welpenfutter. Schaut mal, welch tolle Augen dieser tolle Junge hat.

 

Vielen Dank an alle die für diesen tollen Jungen gespendet haben und uns Unterstützen. Ihr seid grossartig.


Klein Eva 

Die kleine Eva kommt Ursprünglich aus Rumänien. Sie lebte mit anderen Hunden von uns Zusammen und so wurden wir auf die Kleine aufmerksam.

 

Sie sollte schon Ende Mai Ausreisen aber weil sie ganz schwer Demodex bekam verzögerte sich ihre Ausreise.
Nun durfte die kleine Evi am 8.7.2016 endlich zu uns in die Schweiz Reisen.

 

Eva ist ca. 7 Monat alt, nicht kastriert und ein kleines zartes Wesen. Bei fremden Menschen ist sie sehr zurückhaltend und ängstlich. Bei den Menschen den sie Vertraut ist sie aber eine sehr freundliche und witzige kleine Maus. Sie geht sehr gerne spazieren und kann unheimlich schnell Rennen. Eva lebt in einem Rudel mit grossen und kleinen Hunden zusammen, so wie auch mit Katzen und das geht absolut problemlos. Eva muss noch viel Lernen und für Eva gibt es noch sehr viel zu entdecken auf der grossen Welt.


Für Eva suchen wir ein Zuhause bei geduldigen Menschen mit dem nötigen Feingefühl, welche Eva die nötige Zeit geben um Vertrauen zu gewinnen. Damit Eva sich wohlfühlen kann sollte es im neuen Zuhause für immer keine kleinen Kinder haben, grössere wären aber sicher kein Problem.

 

Die Interessenten sollten sich bewusst sein was es heisst einen Junghund zu Adoptieren.

 

Wir vermitteln sehr sorgfältig und deshalb müssen die Hunde erst besucht werden und ein Kennenlernen stattfinden bevor eine mögliche Adoption überhaupt in Betracht gezogen werden kann.

 

Falls ihr Interesse an Eva geweckt wurde, dürft ihr euch gerne bei uns melden 079 385 65 64 Martina Rubino

Nach Absprache darf Eva auch in Münsingen bei ihrer Pflegefamilie besucht werden.


9.8.2016

Nuria

 

Nuria wurde aus einem öffentlichen Tierheim gerettet als sie gerade kleine Babys bekommen hat. Sie hat sich in Sicherheit toll um ihre Babys gekümmert.  Nun sind die Babys gross und Nuria durfte in die Schweiz Reisen wo sie nun eine super Zeit bei ihrer Pflegefamilie verbringen darf.

 

Für Nuria suchen wir nun ihr Zuhause im Glück wo sie für Immer bleiben darf.

 

Nuria ist ca. 4 Jahre alt, kastriert und hat eine Schulterhöhe von 68 cm. Nuria liebt Menschen ob Frau oder Mann und freut sich für jede Aufmerksamkeit. Beim Spielen ist sie noch bisschen tramplig und grob, daher sollten im neuen Zuhause keine kleinen Kinder  und kleine Hunde sein. Mit Artgenossen ist Nuria sehr gut verträglich, sie mag andere Hunde und spielt sehr gerne.  Sie zeigt einen Jagdtrieb woran sicher noch gearbeitet werden muss.  Nuria hat in Rumänien sehr gut essen bekommen und ist bisschen Pumelig daher sollte sicher auch auf ihr Gewicht geachtet werden.

 

Nuria muss sicherlich noch vieles lernen und auch entdecken und darum sollten sich die Menschen Bewusst sein, dass sie sicher noch viel mit Nuria Arbeiten und eine Hundeschule besuchen müssen.

 

Sie ist aber eine wahnsinnig grossartige tolle Hündin und hat ganz viel Liebe zu vergeben.

 

Falls ihr an Nuria interessiert seid, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden. Martina Rubino 079 385 65 64

 

Natürlich darf Nuria nach Absprache auch bei ihrer Pflegefamilie in Bonfol besucht und beschnuppert werden.

 


6.8.2016

Kimmy

 

Kimmy kommt zusammen mit ihren 6 Geschwistern aus dem PS in Brasov. Wir erhielten einen Hilferuf ob wir die 7 kleinen Fellnasen übernehmen können, klar haben wir keine Sekunde gezögert und so wurden es 7 kleine Mogli-Zwerge. Die kleinen entwickelten sich prächtig, es sind aufgestellte und fröhliche kleine Rackers die unglaublichen Spass am Leben haben, einfach zum Verlieben. Als wir im Juni in Rumänien waren, durften wir die Kleinen als erstes bei Maria besuchen. Kimmy hatte da bereits eine Interessentin, Gaby hat sich bei uns gemeldet, sie hat sich gleich in zwei kleine Mädels verguckt, Fenja und Kimmy, sie bat uns ein Video von den beiden zu machen und wollte auch einige Infos über die Charaktereigenschaften. Natürlich nahmen wir uns für diese beiden etwas mehr Zeit. Fenja und Kimmy tobten auf der Wiese herum, sie sind beide voller Lebensfreude, wobei Kimmy die ruhigere von den beiden ist.

 

Am 9.7.16 durften dann 4 der Mogli-Zwerge die Reise in ein neues Leben antreten. Gaby war schon ganz nervös und hatte sich sehr über unsere Infos und das Video gefreut, sie konnte sich aber noch nicht entscheiden, sie wollte beide zuerst kennenlernen und etwas Zeit mit ihnen verbringen. Dies konnte sie dann gleich am Samstagabend als die beiden bei Martina Grütter in Langenthal eintrafen. Gaby hat viel Erfahrung mit Hunden, sie betreibt eine eigene Hundeschule und hat das nötige Wissen und Feingefühl, welcher Hund am besten zu ihr passen würde. Nach einigen gemeinsamen Stunden, hat sich Gaby dann für die ruhigere Kimmy entschieden. Somit durfte die kleine, fröhliche Kimmy mit Gaby und Max in ihr neues Zuhause einziehen.

 

Liebe Kimmy, du warst ein paar Wochen alt, bereits unerwünscht, wurdest du mit deinen Geschwistern in einem öffentlichen Shelter abgegeben. Du strahlst vor Lebensfreude, bist einfach nur unglaublich dankbar, dass du Leben darfst. Du hast nun bei Gaby und Max das grosse Los gezogen, du darfst in Sicherheit leben, in einem Haus mit Garten rumtoben und spielen, ja sogar ein toller Pool ist vorhanden. Du hast einen unglaublich tollen Charakter, liebst es mit anderen Hunden zu spielen und mit deinen Menschen zu Kuscheln. Wir wünschen dir von Herzen alles Liebe und tolle Jahre in deinem Zuhause für immer.

 

Liebe Gaby, lieber Max Wir danken euch von ganzem Herzen, dass Kimmy nun ihr Zuhause im Glück gefunden hat, dass sie tolle und spannende Jahre bei euch verbringen darf. Liebe Sabrina, dein Patenmädchen ist nun in ihrem Zuhause für IMMER angekommen. Du warst ein tolles Gotti, vielen herzlichen Dank für deine Unterstützung.

 

Sibylle


Luscha

 

Luscha ist eines von 3 Geschwistern, die wir zusammen mit ihrer Mutter Sweety auf der Strasse in Lacu Sarat, vis à vis von unserem Hotel, in der Nacht bei unserer Ankunft kennengelernt haben. Die 3 Welpen waren sehr schüchtern und verkrochen sich in einem dunklen Schacht von einer heruntergekommenen Gebäuderuine. Da es bitter kalt war, waren wir uns nicht sicher, ob die Fellnasen diesen Winter überleben werden, daher haben wir uns am kommenden Morgen entschieden, die Familie in Sicherheit zu bringen. Wir durften Sweety und die 3 Welpen zu Petrica bringen, dort leben die Hunden frei in einem grossen Areal. Die kleine Luscha und ihre Geschwister entwickelten sich prächtig, leider waren sie nach wie vor sehr Menschenscheu, da es relativ einfach ist, sich auf so einem grossen Grundstück von Menschen fern zu halten. Als Pflegestelle von Luscha hat sich dann spontan ihre Patin Rita gemeldet. Geplant war, dass Luscha mit uns zusammen am 19.6.16 ausreisen sollte, doch leider kam es anders als geplant, da uns die SWISS einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, sodass Luscha auf die grosse Reise ins Glück noch warten musste.

 

Am 9.7.16 war es dann endlich soweit und Luscha konnte zusammen mit ihrer Schwester Kira und weiteren Fellnasen die grosse Reise in ein neues Leben antreten. Freudig wurde Luscha von Rita bereits erwartet. Da Luscha sehr ängstlich war und so gut wie nichts kannte, bereiteten wir Rita dementsprechend vor, dass sie viel Geduld mit Luscha haben muss, damit sie das Vertrauen zu den Menschen gewinnen kann. Es ging dann genau 3 Tage, dann haben sich Rita und Andi entschieden Luscha zu behalten. Sie waren hin und weg von ihr, sie fand das Vertrauen zu den beiden sehr schnell, auch mit den beiden Hunden von Rita verstand sich Luscha von der ersten Minute an, ebenso mit der Katze. Es ist unbeschreiblich, innerhalb 3 Wochen war Luscha nicht mehr wiederzuerkennen, nun ist Luscha eine aufgeweckte, verspielte und sehr schnell lernende Hündin geworden, die es liebt mit ihren Hundekumpels über die Wiesen zu rennen. Da Rita und Andi auch Pferde haben, darf Lusch mit zum Ausreiten. Luscha hat ihre Schüchternheit hinter sich gelassen, liebt jegliche Streicheleinheiten, lediglich gegenüber fremden Menschen ist sie noch etwas vorsichtig und zurückhaltend.

 

Liebe Luscha du warst gerade mal 8 Wochen alt, als wir dich zusammen mit deinen Geschwistern Kira und Joya und deinem Mami auf den Strassen Rumäniens gefunden haben. Wir waren sehr dankbar, konnten wir euch einfangen und an einen geschützten, sicheren Ort bringen, wo euch nichts mehr passieren konnte. Luscha, du hast dein Zuhause für immer gefunden, wir wünschen dir von Herzen nur das allerbeste und viele tolle Momente.

 

Liebe Rita, dein Patenmädchen hat sich grossartig entwickelt und innerhalb kürzester Zeit riesengrosse Fortschritte gemacht, das hat sie nur euch (und Andrea) zu verdanken. Du warst ein wunderbares Gotti und nun auch Adoptantin von Luscha, vielen, vielen herzlichen Dank. Luscha hätte nichts Besseres passieren können, ihr seid ein super Team. Wir wünschen euch viele schöne, wunderbare und einzigartige Momente mit der Kleinen.

 

Sibylle


5.8.2016

Shari

 

 

Die kleine Shari und ihre Mami Fly haben wir aus einem Überfüllten Tierheim in Rumänien gerettet. Ein Tierheim wo die Hunde nur vor sich vegetieren. Für Shari ihr kleines Geschwister waren wir leider viel zu spät und das kleine Eisbärchen war bereits Tod als wir gekommen sind. Doch für Shari und Fly begann nun ein neues Leben. Fly war eine super tolle Mami und hat gut zu ihrem Baby geschaut.

 

 

Am 21.5.2016 war es dann endlich soweit und Shari durfte in die Schweiz reisen.

 

 

Shari hat die Reise sehr gut überstanden und es war gar nicht so einfach das Vertrauen von Shari zu gewinnen, doch nah und nah taute sie auf und sie entpuppte sich als witziges kleines Wesen :-) Kinder und Fremde Menschen waren aber immer sehr gruselig für Shari und auch heute immer noch. War also gar nicht so einfach Interessenten die kleine Shari schmackhaft zu machen. War Besuch da, war Shari auch gleich weg in ihrem Versteck :-)

 

 

Draussen ging es aber von Woche zu Woche besser und Fremde Menschen durften immer näher kommen und am Schluss störte sie sich gar nicht mehr wen Fremde Menschen mit uns liefen auf dem Spaziergang und so war es dann möglich das man wenigsten draussen zeigen konnte was für ein aufgestelltes tolles Mädchen Shari sein kann wen sie Vertraut.

 

 

Familie Marti kam die kleine Shari Besuchen und sie hat ihr Herz direkt erobert und sie waren hin und weg von ihr. Durch das Shari alle paar Tage ein Reset macht und Menschen die auch bereits 10 mal da waren nicht mehr kennt, haben wir entschieden das Shari direkt mit in die Probewoche darf, denn so wird sie sich am besten auf neue Menschen  einlassen können.

 

 

Die ersten Tage war sehr viel Geduld gefragt, aber es ging von Tag zu Tag immer besser und Shari öffnete sich immer mehr und das Vertrauen konnte sich langsam aufbauen. Shari fährt sehr gerne Auto und darf meistens mit wen Frauchen weg geht. Der Teich mit dem kleinen Wasserfall findet sie auch absolut cool und wen es heiss ist lässt sie sich über den Rand zu den Goldfischen reinfallen und geniesst eine Abkühlung. Ja sie ist wirklich ein kleines witziges ding und wir sind wahnsinnig froh das sie ein wunderbares Zuhause gefunden hat.

 

 

Liebes kleines Shari, wir mussten sehr viel Lachen wegen dir und du hast Sachen gemacht die noch nie ein Pflegehund gemacht hatte. Wen es Essen gab und du immer auf dem Katzenbaum in der Hängematte gewartet hast. Die ersten Wochen bist du uns immer am Rücken geklebt wen wir und hin setzten, genau wie du es auch immer bei deiner Mami gemacht hast. Wir wünschen dir von ganzem Herzen alles Gute in deinem neuen Leben.

 

 

Liebe Familie Martina, wunderschön das Shari nun bei euch ihr Zuhause im Glück gefunden hat. Vielen Dank das die süsse Maus nun im Paradies alt werden darf.

 

 

Liebe Renate, dein Patenmädchen ist nun ihn ihrem Zuhause für immer angekommen. Du warst ein tolles Gotti.

 


4.8.2016

Jeeeee Baby Party ;-) Die gehen ja voll ab die Kleinen :-) Eigentlich hies es mal, dass sie bei der Mami bleiben dürfen bis zur Ausreise, aber das hat sich nun geändert. Die Kleinen mussten weg und somit sind nun bei Gaby bis zu ihrer Ausreise am 9.9.2016. Die sind ja echt winzig und voller Lebensfreude.

3.8.2016

Unsere beiden Fuchsmädchen Lia und Ahyoka. Auch diese beiden sind in wenigen Wochen bereit für die grosse Reise. Wow haben die beiden wunderschöne Ohren :-)


Nach dem Video nun auch noch die Bilder der kleinen bei Marco Vet.  Wir mussten also zweimal schauen ob dies wirklich unsere kleinen Babys sind.  Sie haben sich wahnsinnig toll Entwickelt und diese ohne Haare haben wieder bisschen Pelz bekommen. Wahnsinnig gewachsen sind sie und laut geworden :-)  Alina Milos hat gestern wieder Futter gebracht, da die kleinen wahnsinnig viel fressen und die Klinik kein Futter hat müssen wir immer Organisieren das jemand Futter bringt und dann haben wir diese tolle Bilder bekommen. Bei schönem Wetter sind die kleinen nun draussen und können springen und spielen. Auch die Mami Anouk war dabei aber Alina hat vergessen Bilder zu machen. Sie wird aber die Tage nochmals vorbei gehen und dann gibt es auch noch tolle Bilder von Anouk.

 


2.8.2016

Wer erkennt diese kleinen Rackerlis ?


1.8.2016

Allegra hat nun einen grossen Korb bekommen für sich und Ihre Babys. Ein kleines ist leider vor paar Tagen gestorben, den anderen geht es soweit gut. Hoffen wir mal das Allegra die kleinen nun im Korb lässt und nicht immer auf den Betonboden legt. Mami sein ist ganz schön viel verantwortung und da muss man auch zuerst rein wachsen


Mogli sein neustes Magazin wurde heute gedruckt Unsere grossartigen Passivmitgliedern werden also die Tage wieder spannende Post von Mogli erhalten.


28.7.2016

Toffi sucht ihr Zuhause im Glück

 

 

Die kleine Toffi ist nun 4,5 Monate alt und ein typischer Junghund. Fröhlich, verspielt, naiv und voller Lebensfreude. Toffi lebt im Rudel mit anderen Hunde und Katzen zusammen. Toffi hat keine Rute und reiste Legal mit einer Einreiseempfehlung vom BLV in die Schweiz.

 

 

Mit ihren tapsigen Gang erkundet sie die Welt Schritt für Schritt. Natürlich braucht sie noch sehr viel Schlaf und Ruhepausen, denn das neue Leben zu erforschen ist ganz schön anstrengend. Auch das Hunde ABC muss noch sorgfältig gelernt werden und auch mit dem Stubenrein klappt es noch nicht immer so gut. Halt ein junges witziges Hundemädchen. Ausgewachsen wird Toffi eine mittlere Grösse erreichen ca. 46-50 cm Schulterhöhe.

 

Für Toffi suchen wir nun das passende Zuhause für IMMER wo sie sorglos aufwachsen und gedeihen kann. Bei Menschen die sich bewusst sind was es heisst einen Junghund zu Adoptieren. Toffi braucht eine klare, liebevolle aber Konsequente Führung, denn schon in ihrem zarten Alter Testet sie ihre Grenzen aus und stellt vieles in Frage :-)

 

 

Wir vermitteln sehr sorgfältig und deshalb müssen die Hunde erst besucht werden und ein Kennenlernen stattfinden bevor eine mögliche Adoption überhaupt in Betracht gezogen werden kann.

 

 

Falls Toffi Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über dieses tolle Mädchen zu erfahren. Nadine Schneider 076 583 85 13

 

 

Toffi ist derzeit in Wetzikon kann aber auch in Münsingen besucht werden.

 


27.7.2016

Allegra hat die Geburt ganz Tapfer hinter sich gebracht und ist nun stolze Mami von 5 winzigen Babys. Die kleinsten Moglis haben nun das Licht der Welt entdeckt. Morgen bekommt sie noch zwei Plastikhundebett, dann kann sie sich völlig entspannt und in aller ruhe um ihre Schätzlis kümmern. Super gemacht Allegra, wir sind stolz auf dich.

 

2 schwarze, 2 Schwarz/weisse und 1 braunes Baby


Sayana ist eine Schäfermix Dame die wir im Januar aus einem Überfülltem Tierheim geholt haben. Sie war sehr schwer traumatisiert von all den Misshandlungen die sie erlebt hatte. Ende April haben wir sie zu Pets and Friends gebracht zur Resozialisierung. Sie hatten bislang noch nie einen so schwer Traumatisierten Hund um so schöner sie jetzt so glücklich zu sehen. Sayana ist völlig aufgeblüht, hat ein Lächeln im Gesicht bekommen. Sie liebt die anderen Hunde und ist gerne in der Nähe der Menschen. Sie freut sich immer über Besuch auch von fremden Menschen. Ist immer freundlich und schwänzelt. Sie mag es aber im Moment immer noch nicht wen sie Berührt wird. Sehr schön zu sehen das es dieser tollen Maus so gut geht und sie ihre Lebensfreude wieder gefunden hat. Ramona und Serban mögen sie sehr und sie ist ihnen sehr ans Herz gewachsen.


25.7.2016

Einfach mal Danke sagen…………………..

 

In den 2,5 Jahren wo es nun Pfotenhilfe Mogli schon gibt durften wir wahnsinnig viele tolle Menschen begegnen, ganz viel Unterstützung und Hilfe erfahren. Ihr wart immer für uns da, ob in schönen, traurigen, in guten wie auch in schlechten Zeiten.

 

Mit dem Gedanken im kleinen Rahmen was Gutes zu tun ist der Verein gestartet. Der kleine Rahmen wurde sehr schnell gesprengt und es wurde immer alles wie grösser und es kamen immer mehr Menschen auf uns zu und haben ihre Hilfe und Unterstützung angeboten. Für uns immer wieder unheimlich tolle Momente und vor allem für die Fellnasen die all unsere Hilfe brauchen. Denn ohne uns Alle wären sie schon längst Tod.

 

Ihr begleitet uns während unseren Reisen nach Rumänien und gebt uns die nötige Kraft diese grausamen Bilder zu vergessen. All die Fellnasen die bereits ein tolles Zuhause bei unseren grossartigen Adoptanten gefunden haben stärken uns den Rücken um weiter zu machen. Jeder Hund welche wir aus der Tötung getragen haben und bis ins Zuhause für Immer begleiten durften, gab uns immer wieder Mut weiter zu Kämpfen.

 

Ja, es gibt immer wieder Tage die sehr schwer sind und unheimlich viele Nerven brauchen, es ist nicht immer einfach und mittlerweile haben wir auch alle ordentlich mehr graue Haare ;-) aber ihr seid unsere Motivation und gebt uns immer wieder Kraft durchzuhalten und weiter zu machen.

 

Nur wir Zusammen können weiterhin viel Gutes tun und noch vielen Fellnasen auf dem Weg aus der Hölle ins Glück helfen. Dies schaffen wir auch weiterhin nur mit euch zusammen und eurer vollen Unterstützung.

 

An manchen Tagen fällt es sehr schwer am Abend einzuschlafen und abzuschalten, manchmal weil wir Sorgen haben um unsere Fellnasen und manchmal auch weil uns all die grossartige Unterstützung Angst macht. Nie im Leben hätten wir damit gerechnet das alles so schnell so gross wird. Ganz spezielle Momente wenn uns die Menschen auf der Strasse ansprechen und doch auch manchmal sehr beängstigend :-) Ja manchmal sind wir echt bisschen verwirrt wegen euch :-)

 

Tierschutz ist ein wichtiger und grosser Bestandteil von unserem Leben geworden und für manche sogar eine Lebensaufgabe. Wenn man Lebensaufgaben bekommt sollte man die Annehmen und das Beste draus machen :-)

Im Namen von all unseren Fellnasen und dem gesamten Vorstand möchten wir uns von ganzem Herzen für eure fantastische und unermüdliche Unterstützung bedanken. Ihr seid einfach grossartig und habt das Herz am rechten Fleck. Zusammen können wir noch vielen Hunden helfen und ihnen eine zweite Chance geben, zusammen können wir doch die Welt um ein kleines bisschen verbessern und wenn es manchmal nur einen Tropfen auf den heissen Stein ist. 

Danke  Danke  Danke


Hat eine tolle Patenfamilie 

 

Diese kleine Hündin ca. 1,5 Jahr alt ist dem Dr. Cristian zugelaufen. Sie ist sehr zutraulich und geniesst es wen man sie streichelt.

 

Sie hat einen Chip und ist auf eine Familie weit von Bukarest registriert. Er hat die Familie Kontaktiert, doch sie wollen die Kleine nicht mehr. Sie sei schon seit 1 Jahr verschwunden. Wie die kleine aber nach Bukarest kam weiss niemand.

 

Sie muss nicht mehr weiter ums Überleben kämpfen und ist in Sicherheit.

 

Wir haben Hilfe für die Kleine zugesagt und werden ihr ein tolles Zuhause in der Schweiz suchen.

Vielen Dank an alle unseren grossartigen Paten


24.7.2016

Yeena, Sayuri, Timi und Finn geht es super. Sie haben nun bereits die zweite Impfung erhalten. Sie wachsen und gedeihen :-) Wen alles so gut weiter geht sind sie in 6-7 Wochen bereit für die grosse Reise. :-)


Ein Hundegewusel. Bei Adeen, Chipo, Felix und Lucky war der Arzt wieder zu Besuch. Die Aufregung war sehr gross :-)


23.7.2016

Fenja sucht ihr Zuhause im Glück

 

Die kleine Fenja ist nun 4,5 Monate alt und ein typischer Junghund. Fröhlich, verspielt, naiv und voller Lebensfreude. Fenja lebt im Rudel mit grossen und kleinen Hunden, Katzen und Kinder zusammen.

 

Mit ihren tapsigen Gang erkundet sie die Welt Schritt für Schritt. Natürlich braucht sie noch sehr viel Schlaf und Ruhepausen, denn das neue Leben zu erforschen ist ganz schön anstrengend. Auch das Hunde ABC muss noch sorgfältig gelernt werden und auch mit dem Stubenrein klappt es noch nicht immer so gut. Halt ein junges witziges Hundemädchen. Ausgewachsen wird Fenja eine mittlere Grösse erreichen ca. 46-50 cm Schulterhöhe.

 

Für Fenja suchen wir nun das passende Zuhause für IMMER wo sie sorglos aufwachsen und gedeihen kann. Bei Menschen die sich bewusst sind was es heisst einen Junghund zu Adoptieren.

 

Wir vermitteln sehr sorgfältig und deshalb müssen die Hunde erst besucht werden und ein Kennenlernen stattfinden bevor eine mögliche Adoption überhaupt in Betracht gezogen werden kann.

 

Falls Fenja Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden um mehr über dieses tolle Mädchen zu erfahren. Martina Rubino 079 385 65 64

 

Fenja ist derzeit bei uns in Münsingen und darf nach Absprache besucht werden.

 


Tim 

 

Der kleine Tim haben wir anfangs Januar aus einem überfüllten Tierheim übernommen mit seinen Geschwister und Mami Sayana zusammen. Ein Baby nach dem anderen ist an einer Lungenentzündung gestorben, doch der kleine Tim war stark genug und blieb Gesund. Da waren sie nur noch zu zweit. Tims Mami hatte eine schlimme Vergangenheit und wurde schwer misshandelt. Er stand immer stolz vor seine Mami und hat ihr den nötigen Schutz gegeben. Er war ein toller Sohn und Beschützer auch wenn er ein kleiner Scheisserchen war, fühlte er sich gross, stark und unbesiegbar :-)

 

Er lebte mit Panya, Mira, Mala und seine Mami Sayana zusammen und entwickelte sich zu einen tollen Hundekumpel. Während alle sehr schüchtern waren, war er der Zutraulichste.

Am 6.5.2016 war es dann soweit und die grosse Reise begann für Tim und seine zwei Hundefreundinnen Mira und Panya.

 

Tim und Panya waren eigentlich bei Rubinos aber durch das, dass Panya sehr menschenscheu war und Tim sie immer in den Schutz nahm und vor sich stellte, mussten wir die beiden trennen und so kam der Tim zu Nadine Schneider nach Wetzikon als Pflegehund.

 

Tim lernte sehr schnell und konnte es kaum erwarten die grosse weite Welt zu entdecken. Ein stolzer und ganz toller Hundejunge. Schnell meldeten sich auch schon Interessenten für ihn. Tim hatte sich sehr über den ersten Besuch von Anic und Mitsch gefreut und sie waren total begeistert von diesen aufgestellten Junge. Bis zu den Ferien von Anic und Mitsch ging es aber noch ein paar Wochen und so hat Tim noch ein bisschen bei Nadine auf seinen grossen Tag gewartet. Tim wurde aber am Weekend immer abgeholt und so durfte er Schritt für Schritt seine neue Familie und sein neues Zuhause kennenlernen. In dieser Kennenlernphase war er also nicht immer so anständig und hat sich nicht immer nur von der besten Seite gezeigt ;-) Doch das schreckte die Beiden nicht ab ;-)
Letzten Sonntag war es dann endlich soweit und Tim durfte in sein Zuhause für immer ziehen.

 

Lieber Tim, als du 6 Wochen alt warst hattest du noch in einer Hand Platz und nun bist du ein richtig grosser, starker Junge geworden, Ein toller Junge voller Lebensfreude und mitten in der Pubertät :-) In deinem Zuhause für IMMER wünschen wir dir von ganzem Herzen nur das Beste und viele fantastische Momente.


Liebe Anic, Lieber Mitsch, wunderschön, dass der Tim nun für immer an eure Seite sein darf und ihr euch von seinen pubertierenden Phasen nicht habt abschrecken lassen :-) Danke, dass der Tim nun sein Zuhause im Glück bei euch gefunden hat. Ein Schützling mehr um den wir uns nun keine Sorgen mehr machen müssen. 

 

Liebe Nadine, du warst ein tolles Hundemami auf Zeit und auch Tim durfte ein tolles Rucksäckchen voller grossartige Momente, die er bei dir erleben durfte, mit in sein neues Zuhause nehmen. Danke.

 

Liebe Fränzi und Familie, als Patenhündchen hat er von euch den Namen Tim bekommen und als Patenhund ist er nun in sein Zuhause im Glück gezogen.  Vielen Dank für die tolle Unterstützung


21.7.2016

Die wilden 5

 

Aponi, Lani, Max, Nick und Jenga wachsen und gedeihen im schnell Tempo. Gestern war Cristian zu Besuch und das heisst nichts Gutes den der böse Doktor macht immer so böse Impfungen. Sie haben nun alle Ihre Tollwutimpfung. Nun haben sie alle nötigen Impfungen und dürfen am 19.8.2016 auf ihre grosse Reise in die Schweiz.

 


20.7.2016

Wir brauchen dringend eure Unterstützung

 

 

Als wir in Onesti waren haben wir in einer Hütte einen Hund entdeckt der ziemlich wenigen Haaren hatte. Als wir ziemlich entsetzt in die Hütte schaute, kam bereits ein besoffener Arbeiter und fühlte sich sehr angepisst. Die Hunde hätten es hier super, bekommen essen und werden versorgt. Naja wir haben auch schon bessere lügen gehört. Wir gingen dann weiter weil wir keinen Ärger wollten da noch nicht klar war ob wir Hunde mitnehmen dürfen.

 

Sibylle ging dieser Hund nicht mehr aus dem Kopf und es ist ziemlich schwierig ein Hund raus zu holen aus der Ferne ohne Bild. Doch gestern hatte ihn Sibylle auf den Bildern der Fütterung entdeckt und wir konnten ihn Heute raus holen.

 

 

Es ist ein Rüde, im Moment sehr ängstlich und unfreundlich.

 

 

Er kommt nun in ein Privates Tierheim, wo er sich erholen kann und endlich medizinisch Versorgt wird. Rettung in letzter Minute. Lange hätte er dort drin wahrscheinlich nicht mehr überlebt. Sibylle übernimmt die Patenschaft und die 90 Euro für den Transport. Es werden aber sehr hohe Medizinische Kosten auf uns zukommen und deshalb brauchen wir einmal mehr eure Unterstützung.

 

 

Nur gemeinsam können wir diesen armen Seelen helfen.

 

Unser Konto ist im Moment ziemlich leer weil wir noch sehr viele Welpen haben die in zwei verschiedenen Kliniken untergebracht sind und noch einige Zeit dort bleiben müssen :-(

 

 

Wir brauchen eure Unterstützung mehr den je, denn sonst schaffen wir es nicht all diese Kosten zu stemmen :-(

 

Vielen Dank für eure Hilfe und Unterstützung.

 

 

Spendenkonto
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch

 


19.7.2016

Für diese beiden Fellnasen suchen wir per 20.8.2016 zwei tolle Pflegestellen.

 

 

 

Chime ist ca. 1 Jahr alt, eher etwas schüchtern, aber sehr neugierig und eigentlich auch sehr neugierig dem Menschen gegenüber.  Für sie suchen wir eine Pflegestelle wo bereits ein Souveräner Hund ist, damit sich Chime an ihm Orientieren kann.

 

 

 

Chadisha ist nun 5.5 Monat alt, noch bisschen schüchtern und zurückhalten. Wen sie aber erstmals bei einer Pflegefamilie ist wird sie sicher schnell auftauen. Auch für Chadisha sollte ein Souveräner Hund in der Familie sein an dem sie sich orientieren kann.

 

Für beide Fellnasen suchen wir Pflegestellen wo keine kleine Kinder sind, da dies wahrscheinlich Zuviel stress wäre für die beiden Neuankömmlinge.

 

 

Wenn du noch ein Körbchen frei hast und  was Gutes tun möchtest in dem du einen Pflegeplatz zur Verfügung stellst so melde dich doch bei uns. Martina Rubino 079 385 65 64

 


18.7.2016

Malu sucht sein Zuhause für IMMER

 

 

 

Der tolle Malu ist nun 9 Monate alt, kastriert und nun auf der Suche nach seinem Zuhause im Glück.

 

Malu ist einer, aufgestellter Rüde, der bereit ist die grosse weite Welt zu entdecken und viele tolle Momente zu erleben. Malu muss noch viel Lernen und kennen lernen und seine neue Familie sollte sich bewusst sein was es heisst einen jungen Hund zu Adoptieren. Er ist ein unkomplizierter, toller Weggefährt der richtig ausgelastet werden muss. Malu versteht sich mit Artgenossen und auch Katzen sind für ihn kein Problem.

 

 

Für Malu suchen wir eine Familie ohne Kinder oder Kinder ab 14 Jahre, bei tollen Menschen die einen grossartigen Kumpel suchen für gemütliche Spaziergänge. Malu wird durch seine HD sicher kein Sporthund mehr werden, aber man kann ein Hund ja auch anders Auslasten und spass zusammen haben.

 

 

Bei Malu wurde beidseitig eine leichte HD (Hüftdisplasie) Diagnostiziert und die schlimmere Seite wurde vor 4 Wochen operiert (TPO) . Nun heisst es für Malu noch schonen, aber einem neuen Zuhause steht absolut nichts im Weg. Durch das Malu noch in der Schonzeit ist er ziemlich unterfordert und hat dadurch im Moment sehr mühe alleine zu sein.

 

 

Nachkontrolle und weitere versorgung wird durch die Bessy’s Klinik in Watt durchgeführt und die Kosten werden vom Verein übernommen.

 

 

Falls ihr Interesse an Malu geweckt wurde, dürft ihr euch gerne bei seinem Pflegemami Nadine Schneider melden 076/583 85 13

 

 

Nach Absprache darf Malu auch in Wetzikon Besucht werden.

 


17.7.2016

 Najya

 

Im Dezember haben wir uns entschlossen, einige von den armen Seelen aus der Hölle Onesti zu helfen und ihnen eine zweite Chance zu geben. Bei unserer Reise im Januar hatten wir dann die Möglichkeit das PS Onesti zu betreten. Najya ist uns schon auf den Bildern im Dezember ins Auge gestochen. Wir fuhren mit dem Auto vors Shelter und da sass sie schon am Zaun. Sie sass dort, lautlos und hat uns angeschaut. Ihr Blick sagte mehr als tausend Worte. So haben wir die tolle Maus gleich als erstes ins Auto gepackt. Mit ihr durften auch noch weitere 11 Fellnasen diesen grausamen Ort verlassen.

 

 

Wir brachten sie in ein Privates Tierheim wo sie bleiben durften bis sie alle Impfungen hatten.

 

Am 26.3.2016 war es dann auch bereits so weit und Flauschi durfte mit ihren Freunden auf die grosse Reise in die Schweiz.

 

 

In der Schweiz wurde sie auch schon bereits sehnsüchtig von Ihrem Pflegemami erwartet. Najya durfte mit Shadow zusammen zur Hundecoach Nadine Schneider.

 

 

Sie hat sich von Anfang an wie Zuhause gefühlt und bekam nun endlich die nötige Liebe und Aufmerksamkeit die sie verdient hat und sich immer gewünscht hat. Das erste Mal im Leben Liebe erfahren.

 

 

Najya lernte sehr schnell und zeigte sich als wahre Streberin und so durfte sie auch schon sehr schnell mit ihren neuen Freunden über die Wiesen toben und ihre Freiheit in Sicherheit geniessen. Das alleine sein bereitete Ihr anfänglich sehr mühe und da hat sie ab und zu ziemlich gewütet, aber auch Najya lernte mit der Zeit mit ihren Verlustängsten umzugehen und mittlerweile klappt es schon sehr gut.

 

 

Die Bindung zwischen Nadine und Najya wurde sehr schnell intensiv, viel intensiver als bei anderen Pflegehundis. Umso schwerer natürlich jetzt auch der Abschied zwischen den beiden Mädels.

 

 

Najya war in der Probewoche, wo sie leider nach 5 Tage zurück gebracht wurde. Nun wo sich Najya endlich von Nadine endlich gelöst hatte wurde entschieden das sie zu Karin und ihrem Hund Jali geht, nicht dass sie sich nachher noch mehr an Nadine klammert. Irgendwie musste das alles so kommen und so kam es wie es musste. Najya darf nun für immer bei Karin und Jali bleiben. Ein tolles Frauen Trio hat nun zusammen gefunden. Jali und Najya haben sich bereits gekannt durch die Ferien bei Nadine und so war der Einzug von Najya problemlos und die Mädels dürfen nun zusammen Cabriolet fahren und ein wichtiges Gesicht machen.

 

 

Liebes Najya Flauschi, Du bist echt eine unheimlich grossartige tolle Hündin und wir sind überglücklich dass du nun dein Zuhause für IMMER bei Karin gefunden hast.

 

 

Liebe Karin, Irgendwie musste es genauso kommen.  Vielen Dank dass Najya nun bei dir und Jali ihr Zuhause im Glück gefunden hat.

 

 

Liebe Nadine, dein Mädchen hat es endlich geschafft und ist nun in Ihrem Zuhause im Glück angekommen. Viel zu schnell ist die Bindung zwischen Dir und Najya gewachsen, man kann schon fast von Liebe auf den ersten Blick sprechen. So schön das erste Treffen war umso schmerzhafter war der Abschied. Nun weisst du, dass sie ein super tolles Zuhause hat und nun können deine Wunde heilen. Du warst ein grossartiges Pflegemami und Najya durfte einen riesen grossen Rucksack an positiven Erfahrungen mit ihn ihr neues Zuhause nehmen.

 

 

Lieber Kheenay, dein Patenmädchen Najya durfte nun auch endlich in Ihr Zuhause im Glück ziehen. Du warst ein toller Götti. Vielen Dank für die tolle Unterstützung.

 


 Joya

 

Die kleine Joya mit ihren Schwestern und Mami Sweety haben wir beim Hotel während unserer Reise im Februar getroffen. Mami Sweety kam sofort zu uns gesprungen und ihre Babys schlichen nah und nah aus ihrem Erdloch. Wir haben noch eine Nacht darüber geschlafen und dann am Morgen entschieden, dass wir die Familie einpacken. Der Winter ist sehr hart in Rumänien und die Kleinen hätten den Winter nicht überlebt. Wären Mami Sweety schon fast von alleine ins Auto sprang mussten wir die Kleinen mit Futter überlisten. Als wir alle zusammen im Auto hatten kamen die Nachbarn und haben sich bei uns bedankt, dass wir sie mitnehmen und sie nun in Sicherheit sind.

 

 

Wir haben die Familie zu Petrica gebracht wo sie sich erst mal erholen konnten vom ganzen Stress und zur Ruhe kommen konnten.

 

Die kleine Joya war die kleinste und auch die schwächste und der Winter bitter kalt. Sie bekam eine ganz schlimme Lungenentzündung und kämpfte lange ums Überleben. Eigentlich ein Wunder dass die Kleine überhaupt noch lebt umso stärker ist nun auch ihr Charakter.

 

 

Am 6.5.2016 sollte sie dann endlich auf die grosse Reise in die Schweiz. Als sie in Bukarest für auf den Transport ankam, bekamen wir ein Telefon, dass sie Joya nicht mitnehmen konnten da sie wieder sehr sehr stark hustete und zu schwach sei. So wurde die Kleine zu Alma Vet gebracht und der Transport ging ohne Joya in Richtung Schweiz.

 

 

Es war aber schnell klar dass sie in die Schweiz kommen muss, denn nur hier kann sie sich in Ruhe von allem erholen und die Lungenentzündung ganz ausheilen. Alma Vet hat die kleine bestens versorgt und 6 Tage später war sie stabil genug um zu Reisen. So flog Gianni nach Bukarest und holte die Kleine mit dem Flugzeug. Sie war klein und leicht und somit durfte sie in der Kabine mitreisen.

 

 

Die Kleine erholte sich sehr schnell und fing an das Leben zu geniessen und wurde von Tag zu Tag immer frecher.  Schnell zeigte sich dass sie sehr charakterstark ist und ein stures Köpfli hat.  Sie liebte es im Rudel über die Wiesen zu toben und Panya wurde ganz schnell ihre beste Freundin.

 

 

Dann kam der Tag an dem sich Denise bei uns meldete, eigentlich für die Panya. Panya hatte aber zu dieser Zeit bereits Interessenten und so haben wir Denise die kleine Joya vorgestellt. Zack boom machte es bei Denise und es war Liebe auf den ersten Blick.  Denise hatte dann schon fast schlaflose Nächte bis zum ersten Treffen.

 

 

Das erste Treffen war super toll und auch die Vorkontrolle hat Denise bestanden ;-) und so durfte Joya zur Probewoche bei Denise und ihrer Familie einziehe.  Schon nach wenigen Tagen war für die ganze Familie klar dass sie diese Kleine NIE mehr hergeben. Alle waren hin und weg von die Kleine und es passt einfach.

 

 

Liebe Frau Flauschi Bauschi Joya, es war eine echt witzige Zeit mit dir. Du hast die unheimlich toll entwickelt und hast nun dein Zuhause im Glück gefunden. Eine kleine quirlige tolle Maus. Wir wünschen dir von ganzem Herzen nur das Beste vom Besten. Solange hast du ums Überleben gekämpft und gewonnen. Geniesse jede Sekunde in deinem fantastischem Leben.

 

 

Liebe Denise und Familie, Seit die Kleine nun bei euch wohnt ist richtig Action ins Haus gezogen. Neben dem das Joya nun bei euch ein Zuhause für immer gefunden hat durften wir auch wieder ganz tolle Menschen kennen lernen. Wir wünschen euch viele grossartige Momente mit der Joya. Vielen Dank dass sie nun ihr Zuhause für Immer gefunden hat. Zusammen werdet ihr ein grossartiges Team werden und könnt viel voneinander lernen und zusammen wachsen. Danke.

 

 

Liebe Manuela, Schau dein Patenhundeli Joya, ist nun in ihrem Zuhause im Glück wo sie für immer bleiben darf. Du warst ein tolles Gotti, vielen Dank.

 

17.7.2016

Sam

 

Auf den Strassen in Rumänien wurde er geboren. Die Chancen zum Überleben sehr klein da neben vielen Gefahren auch noch der harte Winter bevor stand. Als wir die Bilder dieser bezaubernden Familie sahen war für uns sofort klar, dass sie Moglis werden.

 

Sie wurden in ein Privates Tierheim in Sicherheit gebracht. Als wäre nicht alles stressig und aufregend genug ist nach kurzer Zeit die Mami über den Zaun geklettert. Sie hat sich für die Freiheit entscheiden und verlies ihre zwei kleinen Babys als sie 8 Wochen alt waren. Schade, konnten wir die Mami nicht wenigsten noch Kastrieren, aber sie wurde nie mehr gesehen.

 

Die Kleinen schlugen sich wahnsinnig Tapfer und haben sich schnell mit den anderen Welpen angefreundet.

 

Nach 1 Monat hat sich ihr Gesundheitszustand sehr verschlechtert und Sheena wie auch Ihr Bruder erkrankten an einer schweren Lungenentzündung.

 

Sie kamen sofort in die Klinik wo sie erfolgreich behandelt wurden.

 

 

Am 26.3.2016 konnten Sam und seine Schwester zusammen in die Schweiz Reisen, doch das Schicksal meinte es nicht gut mit Sam. Er hatte einen starken Rückfall und er musste ohne seine Schwester zurück bleiben. Es war für beide ein schwerer Abschied.

 

 

Am 22.4.2016 war es dann endlich soweit und Sam durfte auch endlich auf seine grosse Reise.

 

 

Die Pflegefamilie holte den kleinen Sam direkt vom Transport ab und haben in liebevoll empfangen und willkommen geheissen.

 

Sam lebte sich sehr schnell ein und zeigte sich als fröhlicher, frecher Hundejunge. Es war als wäre er schon immer in der Schweiz.

 

Sam war bei Ankunft sehr dünn und hatte Plattfüsse Aufgrund von Calcium und Phosphor Mangel. Er hat sich aber dank ganz toller Führsorge von seiner Pflegefamilie super toll Entwickelt und wuchs zu einem grossen starken Hundejunge. :-) Er fing dann auch an sein Pflegemami zu mobben wen sie schlafen wollte und brachte die Pflegefamilie jeden Tag zum Lachen.

 

 

Als das Thema Vermittlung immer näher Rückte hat sich die Fabienne von der Pflegefamilie entschieden den Frechen Racker Sam zu Adoptieren.

 

 

Sam durfte bei seiner Pflegefamilie bleiben und hat da sein Zuhause für immer gefunden.

 

 

Lieber Sam, du bist zu einem stolzen und grossartigen Hundejunge heran gewachsen. Wir wünschen dir von Herzen alle Gute.

 

 

Liebe Fabienne und Familie, Wir wünschen euch mit Sam viele grossartige und lustige Momente. Vielen Dank dass ihr Sam ein Zuhause im Glück ermöglicht und uns weiterhin als tolle Pflegefamilie erhalten bleibt.

 

 

Liebe Sarina, schau dein kleiner Patenjunge Sam, hat sein Zuhause im Glück gefunden. Du warst ein super Gotti.

 

14.7.2016

Nila und ihre Babys

 

 

Juhuuuiiiii endlich neue Bilder von der grossartigen Nila und ihren Babys.

 

 

Wow, die kleinen sind ja echt toll gewachsen und sich wahnsinnig verändert. Auch diese kleinen haben bisschen mit Demodex zu kämpfen, der Schnupfen und Husten hat sich verbessert. Die kleinen sind wohl auf. Nila ihr Gesichtsausdruck hat sich sehr verändert, die Augen fangen nun langsam an zu strahlen.

 

 

Mit dem Update kamen auch gleich die Rechnungen :-/  Die Impfungen für die 5 Schäferlis,  Impfung und Chip für Ahyga und ihre Babys, Chime, Abschlusscheck für 5 Fellnase die am Samstag in die Schweiz kamen und noch die Rechnung von Nila und Ihren Babys die nun seit 4 Wochen in der Klinik sind.

 

Gesamthaft macht das 2645 Euro :-/ Bei so vielen kleinen Welpen stapeln sich die Rechnungen, aber mit euer Unterstützung schaffen wir das alles.  

 


13.7.2016

Den beiden Schwestern Lia und Ahyoka geht es soweit gut. Sie haben sich gut von dem Schock aus der Tötung erholt. Sie blühen von Tag zu Tag immer mehr auf.


 Sunnylou

 

Auch Sunnylou‘s Leben hätte im PS Onesti enden sollen, doch das konnten wir nicht zulassen. Sie sass auf der Hundehütte als hätte sie auf uns gewartet. Gianni hat sich sofort in sie verliebt und so durfte sie mit uns die Hölle verlassen. Sunnylou und ihre Freunde kamen in ein privates Tierheim wo sie zur Ausreise bereit gemacht wurden.

 

Am 26.3.2016 war es denn endlich soweit und ihre Reise in ein neues Leben begann. In der Schweiz angekommen wurde Sunnylou schon freudig von ihrem Pflegemami erwartet.

 

 

Schnell zeigte sich, dass Sunnylou ein verschmustes tolles Mädchen ist. Sie geniesste jede Aufmerksamkeit die sie bekam. Endlich konnte sie sich sorglos und sicher in den Tiefschlaf fallen lassen. Endlich ausruhen und das Leben geniessen. Sunnylou ist eine sehr ruhige, vernünftige, sehr menschenbezogene Hundedame.

 

 

Kurz nachdem wir das Inserat geschaltet hatten, hat sich auch schon Silvia gemeldet. Sunnylou ist ihr einfach gleich ins Auge gestochen. Der erste Besuch war super toll und für die Pflegemami war auch sofort klar das die beiden super toll zusammen passen. Silvia hat eine wahnsinnig tolle Ruhe, genau wie Sunnylou auch. Das nötige Feingefühl und ganz viel Geduld J Silvia ging Sunnylou mehrmals Besuchen und es passet einfach wunderbar zusammen.

 

So durfte Sunnylou vor knapp 2 Wochen ausziehen. Ein Umzug in ihr Zuhause im Glück. 

 

 

Liebe Sunnylou, du bist eine herzensgute Fellnase und hast dein Glück mehr als nur verdient.  Wir wünschen dir in deinem neuen Zuhause nur das Beste vom Besten.

 

 

Liebe Silvia, Du und Sunnylou seid echt ein unschlagbares Team zusammen. Ihr passt einfach so super toll zusammen. Vielen Dank, dass Sunnylou nun ihr perfektes Zuhause bei dir gefunden hat. Danke.

 

 

Liebe Olga, Du warst ein ganz tolles Pflegemami für Sunnylou. Viel durfte sie von dir Lernen und kennenlernen. Heute sieht sie super aus und hat ihr Lächeln zurück gewonnen. Vielen Dank.

 

 

Liebe Christine, schau dein Patenmädchen im Zuhause im Glück <3 Du warst ein super tolles Gotti Danke.

 


Kaya

 

Im Januar durftest du mit uns die Hölle Onesti verlassen. Ein Ort an dem die Hunde langsam und elendig verrecken. Doch das Glück war auf deiner Seite und für dich hat nun ein Neues begonnen. Als du im Transporter warst wusstest du genau dass nun alles gut wird und hast vor Freude ein Tränchen verloren.

 

 

Am 14.3.2016 war es dann soweit und du durftest diesem grausamen Land endlich den Rücken kehren.

 

Mit offenen Armen wurdest du von deinem Pflegemami Empfangen und hast dich sofort wie Zuhause gefühlt. Endlich ein warmes, weiches kuscheliges Bettchen, lecker essen und ganz viel Liebe.

 

 

Edith und Franz haben dich bei der Pflegemami besucht und du hast das Herz der beiden sofort im Sturm erobert. Wenn jemand weiss wie man Menschen um den Finger wickelt dann bist du das.

 

 

So durftest du dann kurze Zeit später zum Probewohnen einziehen. Jeden Tag hast du deiner Familie ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und du konntest nun endlich dein Leben als alleinige Prinzessin geniessen.

 

 

Liebe Kaya, du bist eine wunderbare tolle Dame und hast das Glück auf Erde verdient. Wir wünschen dir von ganzem Herzen nur das Beste.

 

 

Liebe Edith, Lieber Franz, wir wünschen euch mit Kaya viele wunderbare Momente. Vielen Dank dass ihr Kaya ein Zuhause als Prinzessin ermöglicht habt.

 

 

Liebe Manuela, Danke dass Kaya die erste Zeit in der Schweiz bei euch verbringen durfte. Ihr wart eine super Pflegefamilie.  Danke.

 

 

Liebe Claudia, Dein Patenmädchen hat nun ihr Zuhause im Glück gefunden. Danke du warst ein tolles Gotti.

 


11.7.2016

Panya, ihr Mami und Ihre Geschwister haben wir aus einem überfüllten Shelter übernommen indem die Hunde vor sich hin vegetierten. Als wir sie übernommen haben war sie zarte 6 Wochen alt.

Am 6.5.2016 durfte sie mit ihren Freunden in die Schweiz Reisen.

 

Mit Panya war der Start bisschen erschwert da sie die Menschlichen Berührungen nicht kannte.

Die tolle Maus ist nun ca. 7,5 Monate alt und wirklich eine treue Seele mit ihrem flauschigem Fell. Panya ist fremden Menschen gegenüber sehr zurückhaltend und im ersten Moment sehr unsicher. Mit Leckerli ist aber schon sehr viel möglich. Panya braucht einen Menschen mit der nötigen, ruhe und Geduld, damit sie in ihrem Tempo das Vertrauen aufbauen kann. Sie liebt es draussen rum zu toben und über die wiesen zu springen. Am Morgen steht sie gerne früh auf und ist dann bereit den Tag zu erleben.

 

Panya ist am 1.12.2015 geboren und muss noch viel lernen und entdecken. Ihre neuen Menschen sollten sich Bewusst sein was es heisst einen Junghund zu Adoptieren und nicht zu vergessen, die Pubertät kommt auch bald.

Sie ist mit Katzen wie auch mit anderen Hunden verträglich. Wir können uns vorstellen Panya zu Kindern zu vermitteln aber nur ältere Kinder die den Umgang mit Hunden kennen.

 

Falls Panya Ihr Herz erreicht hat, dürft ihr euch sehr gerne melden um mehr über diese tolle Hündin zu Erfahren. 079 385 65 64 Martina Rubino

 

Panya lebt bei ihrer Pflegefamilie in Münsingen wo sie natürlich nach Absprache auch Besucht werden darf.


10.7.2016

 Filou

 

Heute ist es soweit und ich darf endlich deinen Bericht schreiben.

 

Im Januar waren wir in der Hölle von Onesti und es waren keine einfache Schritten für uns. Wir wussten jedoch dass wir diesen Schritt tun müssen um einigen Fellnasen in dieser Hölle eine Chance zu geben. In  der Krankenstation (Die Zwinger wo die kranken Hunde langsam verrecken weil sie keine Behandlung bekommen) haben wir dich gefunden. Zusammen gerollt, der Rücken ohne Haare, halb verhungert und regungslos. Sofort war klar dass du diese Hölle mit uns verlassen wirst.  Mit dir durften an diesem Tag auch noch 11 deiner Freunde dieses Loch verlassen.

 

Wir haben dich und deine Freunde in einem Privaten Tierheim Untergebracht, ihr wurdet ärztlich versorgt und für die Ausreise fertig gemacht. Du hast dich super schnell erholt und durftest mit uns zusammen am 14.2.2016 in die Schweiz fliegen.

 

 

Du kamst als Pflegehund zu uns nach Hause. Schnell merkten wir das du echt ein witziges Kerlchen bist. Du hast dich super toll und schnell bei uns eingelebt, wahrscheinlich zu sehr eingelebt ;-) Du hattest viele Interessenten und durftest einige male zum Probewohnen. Doch leider hat es nie geklappt. Oft war es einen riesen stress für dich. Als Cooler Macho hast du das äusserlich nicht gezeigt, dass du innerlich fast zerbrichst ohne uns. Doch der krasse Durchfall über mehrere Tage hat dich verraten. 11 Wochen warst du bei uns und es war uns unmöglich dich zu Adoptieren. So haben wir entschlossen das du zu Susanne gehst als Pflegehund, damit du auch lernst los zu lassen und das so ein Abschied doch gar nicht so schlimm ist und es an einem neuen Ort auch ganz cool sein kann.

 

 

Als Monica und Ihre Familie dich Besuchten, hatten wir endlich wieder Hoffnung das doch Irgendwo dein Zuhause im Glück wartet. Denn du bist echt ein absolut cooler Traumhund.  Susanne hat Monica sehr gut darauf vorbereitet das es sehr gut möglich ist und du wieder Tage lang an Durchfall leidest, aber diesmal ist nichts passiert und du hast dich von Anfang an wohl und wie Zuhause gefühlt.

 

 

Lieber Filou Schatz, du hast es endlich geschafft und durftest in dein Zuhause für IMMER einziehen. Ein Zuhause bei Menschen wo du dich von Anfang an wohl und geliebt gefühlt hast. Wir erinnern uns noch sehr gut an den Tag wo wir dich aus der Hölle getragen haben und nun bist du im Zuhause im Glück.  Wir wünschen dir auf deinem Lebensweg alles Glück dieser Welt. Bleib genauso wie du bist und geniess dein neues Leben im Glück. Wir werden dich immer Lieben.

 

 

Liebe Monica und Familie, Filou ist wie en 6er im Lotto. Vielen Dank das er nun durch euch, sein Zuhause für IMMER gefunden hat wo er einfach Filou sein darf. Ein einmaliger Cooler super Hund. Danke.

 

 

Liebe Susanne, vielen Dank das Filou nun die letzten Wochen bei dir sein durfte und du ihn bei seinem Liebeskummer aufgefangen hast, so dass er nicht allzu lange leiden musste.  Danke.

 

 

Liebe Sarah, Euer Filou hat es nun auch geschafft und sein Zuhause für immer gefunden. Du warst ein super Gotti . Danke.

 


Alle Fellnasen sind super gut in der Schweiz angekommen und alle haben ihr Plätzli gefunden.

 

Die kleine Kimmy durfte gleich direkt in ihr Zuhause für immer ziehen.

 

Luscha ging zu ihrer Patenfamilie vielleicht mit Option Endstelle.
Alle anderen wurden herzlich von ihren Pflegefamilien in Empfang genommen. 

 

Die Reise und der gestrige Tag waren sehr aufregend für die Fellnasen. Nun fängt ein neues Leben an. Die ersten Wochen wird jeder Tag wahnsinnig spannend werden und es gibt jeden Tag ganz viele tolle Sachen die sie dazu lernen und kennen lernen werden.

 

Wir möchten uns bei all den tollen Menschen bedanken die unseren Fellnasen eine Chance auf ein besseres Leben geben. Wir haben mittlerweile wunderbare, fantastische Pflegefamilien die wahnsinnig tolle Arbeit leisten. Ohne euch wäre dies alles gar nicht möglich. Durch euch bekommen die Fellis eine Chance auf ein besseres Leben.

Ihr seid alle grossartig.

 

Etwas negativ und sehr trauriges möchten wir aber noch loswerden: Ja es gibt immer und überall Feinde und Neider, wahnsinnig dass man aus Verzweiflung schon so weit gehen muss und die Abholung der Hunde sabotiert indem man über Nacht die Autonummernschilder klaut. Es wurde aber schnell eine Notlösung gefunden und alle Fellis kamen mit bisschen Verspätung bei ihren Familien an. Nicht zu glauben, dass gewisse Leute vor nichts zurückschrecken und solche Aktionen tatsächlich durchführen. Für so was sollte es im Tierschutz absolut kein Platz haben.


8.7.2016

Allegra 

 

Sie haben den Studenten nicht vertraut und haben noch einen zweiten Ultraschall machen lassen. Allegra ist Schwanger mit 5 Babys. Die kleinen sollten ca. in 15 Tage zur Welt kommen. DIe Zeit bis zur Geburt werden sie nutzen um für Allegra einen Einzelzwinger bereit zu machen wo sie in ruhe ihre Babys zur Welt bringen kann.


Frauen Power

 

Es ist an der Zeit Goodbye zu sagen, das Land hinter euch zu lassen wo ihr keine Zukunft hättet. Denn in diesem Land sieht man euch lieber Tod als lebendig. Eine bunt gemischte Truppe von 10 Fellnasen ist auf dem Weg zu uns.

Die 4 Geschwister, Fenja, Currly, Toffi und Kimmy. Ihr wurdet in den öffentlichen Shelter Brasov gebracht weil man euch einfach nicht mehr wollte. Weggeworfen wie ein Stück hartes Brot. Eure Mami wollte der Besitzer zurück und so musstet ihr im Alter von 6 Wochen bereits auf eigenen Beinen stehen. 7 Geschwister und 4 davon durften heute in ein besseres Leben Reisen.

 

Mami Mala hat auch endlich ihr Ausreiseticket bekommen <3 Mala ist die Mami vom Mira und Panya welche schon seit dem 6. Mai in der Schweiz sind. Liebe Mala, nun beginnt auch für dich ein neues Leben.

 

Mami Nuria, In der Hölle Onesti musstest du deine kleinen Babys zur Welt bringen, an einem Ort wo sie kaum Überlebenschancen hatten. Wir haben dich und deine Babys rausgeholt und in Sicherheit gebracht. Du hast das vertrauen trotz dem ganzen Leid nie verloren. Heute ist dein grosser Tag und du darfst nun auf die Reise in ein besseres Leben. Liebe Nuria, deine Babys werden dir sicher bald folgen.

 

Die kleine Nuria, Du und deine kleine Schwester wurden einfach ausgesetzt. Geboren und zum Tode verurteilt. Einfach weggeworfen. Kleine Nuria, deine Schwester ist bereits in ihr Zuhause eingezogen und nun ist heute dein grosser Tag.

 

Die Geschwister Kira und Luscha, uiiiiiii, heute geht es endlich los und ihr dürft eurer Schwester Joya folgen. Ihr wurdet auf der Strasse geboren, mitten im Winter bei einem Hotel. Alle waren glücklich als wir eure Mami und euch ins Auto gepackt haben. Die Menschen haben sich bedankt dass ihr nun endlich in Sicherheit aufwachsen dürft. Eure Mami Sweety wird euch sicherlich auch bald folgen.

 

Kleine Eva, du solltest schon lange da sein aber du bekamst ganz schlimm Demodex und so durftest du nicht Reisen. Heute ist auch dein grosser Tag und du darfst endlich mit deinen Freundinnen zusammen in die Schweiz Reisen 

Ja wir haben viel mehr Hündinnen als Rüden, das starke Geschlecht hat sich durchgesetzt ;-)

 

Liebe Fellnasen wir freuen uns sehr euch bald bei uns zu begrüssen. Vielen Dank an alle unseren grossartigen Pflegestellen und Pflegestellen mit Option für euren grossartigen Einsatz als Pflegefamilien. Vielen Dank dass ihr unsere Schützlingen bei den ersten Schritten in der Schweiz begleitet bis sie ein Zuhause für immer gefunden haben. Auch wenn der Start nicht immer einfach ist, gebt ihr nie auf und gebt unseren Schützlingen immer einen vollen Rucksack mit vielen positiven Erlebnissen mit auf den Weg. Danke!


8.7.2016

Little Mila 

 

Die kleine Mila und Ihre Schwester Nuria haben wir am 13.2.2016 auf dem Weg zu Petrica gefunden. Die beiden waren am Strassenrand, bei Regen und Kälte. Wir gehen davon aus das die beiden ausgesetzt wurden den sie waren sehr zutraulich. So haben wir beide eingepackt und zu Petrica gebracht. Die kleine Mila blühte direkt auf und hat neugierig alles unter die Lupe genommen und sich gut eingelebt. So durften die beiden die erste Zeit in Sicherheit in Mitte 80 Hunde, Katzen, Hühner und Ziegen verbringen. Für Mila kein Problem, denn sie ist lieber mitten drin als nur dabei :-)

 

Am 22.5.2016 war es dann endlich soweit und Mila durfte das Land verlassen in dem sie geboren wurde um zu sterben.


Von Ihrer Pflegefamilie wurde sie freudig in Empfang genommen. Mila hat sich super schnell eingelebt und ihren Platz im Rudel sehr schnell gefunden. Sie liebte es im Garten zu toben und Energie hat sie auch mindestens für 5 Hunde. Ja sieht man mal, was in so einem kleinen Körper alles drin steckt. Auch Mila, dachte das sie grösser sein, als sie sich das erste mal im Spiegel anschaute, sah sie ihr Pflegemami fragend an :-) :-) :-) Mila, du bist eine kleine mit einem grossen Charakter mit Energie für 5 Hunde :-)

 

Als Familie Guggisberg die Mila Besuchten, waren sie alle hin und weg von Ihr. Sie war neugierig und hat die Menschen freundlich begrüsst. Das Interesse war gegenseitig und so kam es das Mila kurze Zeit später bei der Familie Guggisberg einziehen durfte.


Mila hat in kurzer Zeit alle um den Finger gewickelt auch die Grosskinder haben sich sehr die kleine Dame gefreut. Mila geniesst ihr neues Leben im Mittelpunkt der Familie. Mit auf den Campingplatz durfte sie auch bereits und ein Korb fürs Velo steht auch schon bereit :-)  Viele Spannende und tolle Jahren wird Mila bei der Familie erwarten.

Liebe Mila, wir mussten richtig schmunzeln als wir dich eingepackt hatten. Klatsch nass und schlotternd hast du uns angeschaut und jetzt bist du so eine stolze Dame geworden. Wir wünschen dir alles Glück dieser Welt und viele tolle Momente in deinem Zuhause für IMMER.

 

Liebe Familie Guggisberg, mit der kleinen Maus wünschen wir alles Glück auf Erde und viele Moment zum Schmunzeln. Vielen herzlichen Dank das ihr Mila ein tolles Zuhause ermöglicht und die kleine liebt wie sie ist. Danke.

 

Liebe Dodo und Fabienne, eine weiteren Fellnase habt ihr beim Start in der Schweiz Begleite von der Ankunft bis in Zuhause für immer. Ihr wart eine grossartige Pflegestelle und habt Mila viele tolle Eindrücke und Erinnerungen mit auf den Weg gegeben. Vielen Dank für diese tolle und wertvolle Arbeit.


Liebe Karin, schau dein kleines Patenmädchen hat nun ihr Zuhause im Glück gefunden. Du warst ein tolles Gotti


6.7.2016

Guten Tag Ihr Lieben 

 

Vor 3 Wochen wurden wir angefragt ob es möglich ist das wir diese kleinen Welpen übernehmen. Die Mutterhündin bekommt immer wieder Junge da sie kein Geld haben für die Kastration. Wir haben die Babys übernommen und auch gleich das Geld für die Kastration beim Tierarzt hinterlegt, damit sie sofort kastriert wird wen die Babys alt genug sind.

 

Für 1 der 5 Babys haben sie eine Endstelle in Rumänien gefunden, die anderen 4 übernehmen wir und sobald sie alle Impfungen haben und alt genug sind dürfen sie in die Schweiz Reisen. Die 4 kleinen haben auch schon tolle Gottis gefunden. Sie sind nun ca. 8 Wochen alt und haben am Samstag bereits ihre erste Impfung erhalten :-)

 

Vielen Dank an alle die tollen Gotti und Göttis. Ihr seid super. Vielen Dank für die grossartige Unterstützung die wir tag täglich erfahren dürfen. Ohne euch wäre dies alles gar nicht möglich.
Vielen Dank an die Alexandra für die Spende damit das Mami kastriert wird.