30.04.2017

Leider mussten wir ohne Mami nach Hause. Sie kam noch zweimal nach ihren Babys schauen aber sobald sie Menschen sieht läuft sie weg. Wir haben nun erstmal die Keinen versorgt. Sie waren voller Zecken und haben auch Läuse. Sie haben essen und trinken bekommen. Nun hat das kleine Mädchen von gestern ihr Geschwisterchen zurück. Später gehen wir nochmal wegen der Mami schauen. Wir müssen uns überlegen wie wird sie kriegen. Sehr schwierig wenn ein Hund panische Angst vor Menschen hat. Es sind also zwei Mädchen und ein Junge. Es ist immer sehr schwierig in solchen Situationen das richtige zu machen. Einerseits leidet jetzt die Mami da sie ihre Babys nicht mehr findet, andersseits hätten wir sie dort gelassen wären sie bald von den Autos überfahren. Wir bleiben dran und werden unser möglichstes versuchen die Mami auch noch zu kriegen.

 


Kleines Roxy
Erst hast du noch friedlich in unseren Armen geschlafen und es geliebt wenn wir dich gestreichelt haben. Du hattest es von anfang schwer mit der Entzündung auf dem Kopf, dann die Diagnose von einem leichten Schädelbruch und nun gestern noch die Staupe. Sie kam unbemerkt und hat dich innert wenigen Stunden in den Tod gerissen. Sie hat dir nicht mal die Chance gegeben um zu kämpfen. Einfach nur grausam 😪Schmerzerfüllt über den Verlust von dir müssen wir für alle anderen weiterkämpfen. Du fehlst uns unheimlich kleine Maus, wir werden dich nie vergessen. Run Free Roxy


Eigentlich waren wir auf dem nach Hause weg auf der Schnellstrasse als Gianni plötzlich eine Vollbremsung macht. Er hat was kleines gesehen auf dem Mittelstreifen. Wir sind umgekehrt aber nichts mehr gesehen. Wir haben das Auto parkiert und unsere Kinder haben friedlich im Auto geschlafen. Wir sind mit Taschenlampen die Strasse hoch und runter gegangen. Ab und zu huschte ein sehr ängstlicher Hund voller Panik über die Strasse. Paar Meter vor uns ein überfahrener Hund und ab u...nd zu hörten wir ein winseln. Eine Stunde lang sind wir im Regen umher gelaufen im nirgendwo. Zweimal huschte das Kleine über die Schnellstrasse und dann haben wir es wieder aus den Augen verloren. Nach gut einer Stunde haben wir es völlig erschöpft im Gras gefunden. Ein kleines Mädchen. Die Hündin rannte aber immer noch panisch über die Strasse als würde sie etwas suchen. Wir haben Futter gestreut fern von der Strasse, denn da war auch mitten in der Nacht noch sehr viel Verkehr. Gianni war sich sicher noch etwas kleines gesehen zu haben, aber wir konnten nichts finden. Die Hündin ist so panisch dass wir keine Chance hatten sie zu sichern. Morgen wenn es hell ist machen wir uns nochmal auf die Suche. Das kleine ist nun erstmal im Schlafzimmer in einer Box, kann sich trocknen und erholen. Hoffentlich haben wir morgen mehr Glück.


29.04.2017

Die Tage kommen manchmal anders als man denkt. Heute morgen machte Roxy nicht einen besonderlich guten Eindruck, sie war schlapp und hatte mühe gerade zu laufen, auch das Nassfutter fand sie nicht besonders toll. Wir haben uns sofort mit einem Arzt konsultiert und beschlossen ins nahe Center of Hope zu gehen. Dann die bittere Wahrheit, Roxy hat Staupe. Ein absoluter Schock für uns alle, denn sie sind doch jetzt schon 14 Tage bei uns, sie hatte keinerlei Anzeichen auf Staupe, ...der profilaktische Staupentest anfangs Woche war auch negativ. Roxy ist nun in der Isolation, sie versuchen sie bis Montag zu stabilisieren, wenn das nicht gelingt werden wir vor einen harten Entscheidung stehen. Die restlichen schwarzen sind nun abgetrennt von den anderen Hunden in der Garage, zur Zeit machen sie alle noch einen guten Eindruck. Staupe ist jedoch hoch ansteckend und wir können nur hoffen dass keine weiteren erkranken. Wir sind nun rund um die Uhr am putzen alles waschen und desinfizieren. Onyx, Snoopy, Emilio, Ebby und Briko bekommen nun 3 Tage Vitaminen um das Immunsystem zu stärken und dann werden wir sie profilaktisch 3 Wochen lang behandeln. Wir hassen diese scheiss Krankheit und sie ist einfach nur grausam. Wir brauchen nun all eure Kraft um diese Zeit durchzustehen. Die Erinnerungen kommen hoch das wir doch schon viele Hunde an dieser Krankheit verloren haben, man fühlt sich einfach nur leer und machtlos.


28.04.2017

Luna, darf am Tag immer auf den Balkon die Sonnenstrahlen geniessen. Gestern hatte sie jedoch andere Pläne und sprang auf die untere Terrasse wo alle Hunde waren 😂 Hui da hatten wir alle einen schreck. Sie spazierte ruhig über die Mauer und vergnügte sich eine Stunde im Garten mit den Kinder und dann kam sie wieder auf die Terrasse und wollte rein.


27.04.2017

Faolan

Letzen September liessen Moglis Ihre 2 Hunde, die noch bei Maxdog waren,nach Bukarest bringen, Malouk und Allegra.
Als uns Dr Cristian abends Fotos schickte, und erwähnte, wie überaus freundlich der Malouk doch sei, war das Erstaunen gross…. Dieser Hund war nicht der traumatisierte Malouk, der vor Angst schnappte!
Es wurde einfach kurzerhand ein anderer Hund geschickt! Es war eine Odyssee, bis endlich Malouk gerettet war, doch dies ist eine andere Geschichte :-...).
Hier geht es jedoch um den freundliche Strubbel……was tun mit dem "falschen" Hund? Zurückschicken in eine unsichere Zukunft? Auf keinen Fall! Es musste einen Grund haben, weshalb er ein Mogli werden sollte.
So kam es, dass er von Pfotenhilfe Mogli übernommen wurde, wir hatten keine Ahnung, woher er stammte und wie lange er bereits in dem Shelter ausharren musste. Und doch ist er immer freundlich geblieben.

Ich wurde Pate und nannte ihn Faolan .

Er hatte wahnsinniges Glück und durfte bereits im Dezember ausreisen und kam auf eine Pflegestelle im Tessin. Dort machte er sich super, er war absolut unkompliziert und lebte sich schnell ein J. Auch zum Reiten wurde er schon mitgenommen.
Nur der bereits vorhandene Junghund raubte ihm ein wenig die Nerven. Er als erwachsener Rüde wollte nicht mehr den ganzen Tag spielen.
Im Februar wurde Nora auf ihn aufmerksam und ging ihn Anfang März besuchen, es war Liebe auf den ersten Blick !
Und plötzlich ging es ganz schnell, da sich Faolan nicht mehr gut mit dem Junghund verstand, der langsam seine Grenzen testete, kam Nora praktisch über Nacht zu ihrem neuen Familienmitglied J. DANKE Nora, dass Du ihn so schnell und flexibel aufgenommen hast, obwohl er grad gar nicht in Deine Planung passte !

Faolan, nun Ferox, lebte sich sehr schnell ein und begleitete Nora von nun an zu ihren geliebten Schäfchen, zum Pferd, das sie ritt oder sogar ins Büro.
Es zeigte sich schnell, dass er mit andere Rüden ein kleines Problem hatte, doch Nora zögerte nicht und nahm sich sofort des Problems an. Mit Hilfe des Hundecoaches Nadine trainierte sie fleissig mit Ferox und sehr schnell zeigten sich erste Erfolge.
Und jedesmal, wenn ich Fotos bekam, oder die beiden sah, konnte ich nicht sagen, wer nun mehr strahlte, Ferox oder Nora !
Und was zusammengehört, soll man nicht trennen, somit gehört Ferox nun ganz und gar zu Nora !

Schau, Marlen, Dein Pflegehund hat nun ein ganz tolles Zuhause gefunden <3! Danke, dass Du ihn aufgenommen und Dich um ihn gekümmert hast!

Danke, Nora, dass Du Dich für Ferox entschieden hast, einen Mogli Hund, der es wirklich verdient hat, solch ein traumhaftes zuhause zu bekommen <3 <3 <3!

Danke Nadine, für Deine Unterstützung beim Training <3!

Und Danke, Moglis, dass ihr Ferox nicht zurück ins Shelter geschickt habt!!!
Ferox, Du hast nun Dein wohlverdientes Zuhause bei Nora gefunden, wir wünschen euch viele glückliche Jahre <3 <3 <3!

In Liebe Conny


<3 Joya <3

Joya wurde mit ihren Geschwistern im Horrorshelter Onesti geboren. Im Juni 16 haben wir die kleinen Würmchen gesehen, die Pfotenhilfe Mogli hat dann die Kleinen und ihr Mami herausgeholt.
Ihre Rettung vor dem Tod <3 !
Wir brachten sie nach Bukarest zu Dr Cristian, wo sie gesund gepflegt wurden und danach auf einer rumänischen Pflegestelle weiter aufwachsen durften.

...

Am 7.1.2017 durfte Joya mit ihrer Schwester als letzte der Hundefamilie in die Schweiz reisen :-)
Die Freude war gross, als ich die Maus in Empfang nehmen durfte und sie die letzten Kilometer zu mir nach Hause fuhr.

Joya lebte sich ganz schnell ein und half auch meiner Angsthündin Ava, mit der sie aufwachsen durfte, ein wenig aus ihrer Angst. Auch Sambucco hat sie gleich wiedererkannt.
Joya war eine ganz unkomplizierte, verschmuste, tolle Hündin. Ich musste oft schmunzeln, Joya konnte einfach überall relaxen, egal in welcher Position :-) .

Schon bald meldete sich Werner bei mir, ihm gefiel Joya sehr und Joya durfte ihn und seine Partnerin, Doris, kennenlernen.
Sie waren sofort verliebt in die unkomplizierte Joya, die sich weder durch Kinder, Fahrräder, Jogger noch Autos beindrucken liess und auch fremden Hunden ganz entspannt begegnete. Sie widerlegte alle Sprüche, die besagten, dass Auslandshunde durchgeknallt und schwierig sind. Joya war einfach nur unkompliziert und lieb. Eine ganz tolle Hündin <3.
Genau so einen Hund suchten sie als Familienmitglied, da sie vorher noch nie einen Hund hatten.
Nachdem die Hürde des SKN Theorie geschafft war, durfte Joya umziehen.

In die Wohnung kam sie, als ob sie immer schon dort gelebt hätte und nach kurzem kennenlernen der Wohnung zog sie sich bereits in ihr Körbchen zurück, um ein wenig zu schlafen :-)
Zum Abschied kam sie dann doch nochmal um mir tschüss zu sagen, doch für Joya war schon klar, da bleibe ich!
Auch die Probezeit und die obigatorischen 2 Stunden bei Nadine verliefen super, Joya ist nun ein fester Bestandteil von Werner und Doris und den beiden Töchtern.
Jeden Tag zaubert sie ihnen ein Lächeln auf das Gesicht und sie geniessen ihre gemeinsamen Spaziergänge in der Natur <3 !

Lieber Werner, Doris und Töchter, vielen Dank, dass Joya nun Ihr Leben bei Euch geniessen kann, Danke, dass Ihr Euch für einen Tierschutzhund von Mogli entschieden habt.
Wir wünschen Euch ganz viele, glückliche gemeinsame Jahre <3 <3 <3!
Liebe Christine, schau, Dein Patenmädchen hat ihr Glück gefunden und ist glücklich <3! Vielen Dank für Deine wertvolle Unterstützung <3!

Liebe Moglis, danke, dass Ihr Euch für diesen Weg entschieden habt und den Hunden ohne Hoffnung ein neues Leben ermöglicht. Danke, dass ich Euch letztes Jahr im Juni begleiten durfte und somit auch Joya von Ihrer Rettung bis ins Fürimmerzuhause begleiten durfte <3 Sie hat es so verdient und es ist ein wunderschönes Gefühl, ein kleiner Teil davon sein zu dürfen!

In Liebe Conny


Für zwei Tage waren nun die Arbeiter da. Alle Reben und die ganzen Eisenstangen wurden entfernt. Auch die vielen Eisenstangen bei der Einfahrt wurden entfernt. Morgen werden alle Bäume gefällt die im Weg stehen, das muss leider sein denn sonst kann der Betonlastwagen nicht reinfahren. Damit die Mauer gemacht werden kann müssen natürlich auch diese Bäume und Büsche entfernt werden. Die Stämme können wir aber brauchen zum Heizen im Winter. Morgen bekommen wir noch die erste Lis...te von dem Material dass sie in der ersten Phase benötigen. Das müssen wir nämlich selber besorgen. Da werden wir von unserem Freund Vladi unterstützt. Die erste Anzahlung für die Arbeiter müssen wir morgen machen in der höhe von 3000 Euro. Aktuell fehlen uns noch Spenden für 505 Bausteine.

128 Bausteine a 100.-
138 Bausteine a 60.-
239 Bausteine a 50.-

Dank eurer grossartigen Hilfe haben wir bereits 395 Bausteine geschafft. Das ist einfach absolut fantastisch.

Damit das Bauprojekt aber ganz finanziert werden kann fehlen doch noch einige Bausteine und da sind wir dringend auf eure Unterstützung angewiesen. Im Haus haben wir im Moment 15 Mogli Hunde und 6 Katzen, mehr können wir nicht aufnehmen darum ist es absolut wichtig dass die Zwinger gebaut werden können. Hunde in Not zu sehen und zu wissen dass man ihnen nicht helfen kann ist einfach ein grausames Gefühl.

Spendenkonto
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch


Miss Sunshine, gestern haben wir sie gebadet und zum trocknen und Bürsten durfte sie dann auf die Sonnenterrasse 😀 Einige der Fellnasen durften sie bereits begrüssen. Zwischen Manapi und ihr hat es sofort gefunkt und sie fingen an zu spielen 😀 Trotz ihres Handicap lässt sie sich nicht unterkriegen. Für sie scheint jeden Tag die Sonne 😀Sie ist immer positiv und fröhlich. ❤️

 


26.04.2017

Onyx, Briko, Emilio, Ebby, Snoopy und Roxy durften heute zum ersten Mal, seit wir sie gefunden und aufgenommen haben, wieder die frische Luft geniessen.
Und wie sie es genossen haben 😊 selbstverständlich war die komplette Mogli-Familie mit dabei 😊
Die Kleinen genossen es in vollen Zügen und unsere ältere Puppies haben das ganz toll gemacht.
Nach dem spielen und herumspringen wurden alle Raubtiere gefüttert und geniessen jetzt die abendliche Sonnenstrahlen


25.04.2017

Sie hat gerade das Spielen für sich entdeckt 😀 Letzte Nacht haben wir noch ihre Kot-Platten vom Po wegrasiert. Es war eine richtige Wohltat für sie. Baden hat leider noch nicht geklappt, da sie voller Zecken ist müssen wir noch die Wirkung vom Spot-on abwarten welches sie bekommen hat. Auch wenn wir noch nicht wissen wie es weitergeht, welche Behandlungen oder Operationen möglich sind, möchten wir trotzdem für sie einen Paten suchen damit sie auch einen tollen Namen bekommt. Patenschaft ist 50.- im Monat für gutes Futter und Unterbringungskosten. Wer möchte die Patenschaft für diese hübsche Dame übernehmen?

 


Da mittlerweile Onyx, Briko, Emilio, Ebby, Snoopy und Roxy läusefrei sind, durften sie heute das Badezimmer verlassen und haben nun auch ein Plätzli im Wohnzimmer. Die ersten Tage werden sie noch hinter Gitter verbringen, bevor wir sie mit den anderen zusammenfügen. So können sie sich erstmal bisschen beschnuppern, bevor wir die Tore ganz öffnen. 😀

 


24.4.2017

Ihr Lieben, wir waren heute mit dem Schatz beim Arzt. Sie wurde durchgecheckt, Bluttest gemacht und dann ging sie zum Röntgen. Die Bluttests waren alle gut, keine Zeckenkrankheiten, gutes gesamte Blutbild. Schon bei der Untersuchung ahnte der Arzt dass es ein alter Beckenbruch sein könnte. Nun haben wir die Röntgenbilder und leider auch die Faustdicke Wahrheit. Sie hat ein alter 3-fach Bruch. Oberschenkel, Becken und letzter Wirbel. Das Becken ist total deformiert zusammengew...achsen. Es ist ein Wunder dass dieses Tierchen überhaupt noch gehen kann. Die Vorstellung was diese arme Seele für Schmerzen gehabt hat mit all diesen Brüchen, ist einfach grausam und tut im Herzen weh 😥 Die Ärzte werden sich nun besprechen und überlegen wie wir ihr am Besten helfen können. Sie ist ca. 1 1/2 Jahre alt und ist wirklich eine absolut tolle Seele. Wahrscheinlich wird sie eine Chance haben adoptiert zu werden, aber sie darf solange es möglich ist bei uns im Haus leben. Das sind wir ihr schuldig, denn nur durch die Ignoranz der Menschen musste sie so lange leiden. Im kalten nassen Dreck schlafen und durfte nie erfahren was Liebe ist. Sie lebte nicht versteckt, nein sie lebte dort wo viele Menschen waren, aber jeder einzelnen von ihnen hat sie Tag für Tag ignoriert während sie sich Tag für Tag durchs Leben kämpfte, denn eines ist klar, Sie will Leben.


Montag ist der neue Mittwoch
Ja, manchmal müssen auch wir ab den Rumänen staunen. Heute morgen stand der Bauleiter, zusammen mit vier weitere Arbeiter, vor dem Tor, und wollten rein um mit den Arbeiten zu beginnen 😊
Somit war heute morgen bereits der Startschuss für unser grosses Projekt. Es wird grossartig werden, und unsere grösste Hoffnung ist, dass die Leute vom Dorf ihre Hunde zur Kastration... oder Behandlung hierher bringen werden.

Damit wir unser Projekt realisieren können fehlen uns noch viele Bausteine. Wir hoffen so sehr, dass wir das Ganze finanzieren können.
Wir zählen auf euch ❤️
Spendenkonto
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch

 


23.04.2017

Die hübsche Dame wurde von Mogli begrüsst 😀 Irgendwie scheint es ihr zu gefallen in unsere warme und trockene Garage 😀 Der Teppich findet sie ja ganz cool 😀 Morgen wird mal gebadet und dann gehen wir mit ihr zum Tierarzt. Dort wird sie durchgecheckt und geröngt. Ein MRI und ein CT wird wahrscheinlich auch noch nötig sein um zu erfahren wie es um ihre Beine aussieht. Im einen Bein hat sie sicher noch Gefühle und da zuckt sie auch. Morgen werden wir sicher mehr wissen. Sie ist nun eine neue Mogli Fellnase und darf bei uns bleiben, schlimmstenfalls für immer 😀 Finanziell wird aber sicher einiges auf uns zukommen und das werden wir nur mit euer Hilfe schaffen. Danke für die Unterstützung


Gestern haben wir eine kleine Runde gemacht und die Strassenhunde gefüttert. Da haben wir diese goldige Maus gesehen. Sie scheint sehr jung zu sein und ist eine aufgestellte witzige Hundedame. Wir haben das Video am Arzt geschickt wo wir zusammenarbeiten um mögliche Optionen durchzugehen. Ja man kann wirklich viele Hunde retten, aber mit retten alleine ist es nicht getan und somit mussten wir uns gut Gedanken machen wie der Plan aussieht. Wir finden, diese süsse Maus hat es mehr als verdient, eine richtige Chance auf ein schöneres Leben zu haben. Sie ging uns nicht mehr aus dem Kopf und so haben wir sie heute Abend gesucht und gefunden


22.04.2017

Snoopy, Roxy, Onyx, Briko, Emilio und Ebby haben nun wieder frische Schlafplätze und Läuse freie Spielsachen. Alle sind nun sehr freundlich und neugierig. Auch der Snoopy hat nun gemerkt das streicheln etwas sehr schönes ist


21.04.2017

Heute nehmen wir euch auf einen Rundgang durchs Haus mit und natürlich sind alle unsere Schützlinge zu sehen.


20.04.2017

❤️ Kleine Roxy ❤️ Roxy hatte ein großes Hämatom auf dem Kopf und es wurde immer grösser. Wir gingen heute Nachmittag in die Klinik mit ihr. Es wurde ein Ultraschall gemacht und mit der Nadel aufgestochen damit die eitrige, blutige Flüssigkeit raus konnte. Anschliessend wurde Roxy zum Röntgen gebracht. Sie hat einen leichten Schädelbruch vermutlich durch einen Biss von einem grossen Hund oder sie hat einen Schlag auf den Kopf bekommen. Man weiss nie genau was die Geschöpfe auf den Strassen erlebt haben, man kann es nur ahnen was sie schon durchmachen mussten. Wir sind nun mit Roxy auf dem Weg nach Hause. Werden die Wunde jeden Tag Desinfizieren, Medikamente geben und sie pflegen damit es ihr bald wieder besser geht. Kleine Roxy du hast das alles ganz Tapfer ertragen. Zuhause bekommt sie eine extra Portion Liebe


19.4.2017

Vielen armen Seelen durften wir schon helfen und ihnen ein besseres und schöneres Leben in Sicherheit ermöglichen. Damit wir weiterhin Helfen können, sind wir auf Pflegestellen angewiesen, denn diese sind eine der wichtigsten Pfeiler in unsere Arbeit.
Ohne gute Pflegestellen kann unsere Arbeit hier vor Ort nicht weitergeführt werden. Die Pflegestellen ermöglichen unseren Fellnasen in ihre neue Heimat anzukommen und behütet Fuss zu fassen und geben den möglichen Adoptanten di...e Möglichkeit unsere Fellnasen kennenzulernen.

Wenn auch ihr ein Teil vom Ganzen sein wollt, dann meldet euch bei uns per PN oder auf           076 583 85 13.

 

Lasst uns zusammen weiterhin für diese unschuldige liebe Lebewesen da sein und kämpfen, denn sie haben es mehr als nur verdient. Sie werden es euch 1000fach zurückzahlen. Versprochen


18.04.2017

Vet Day Heute war der Dr. Cristian Cristea zu Besuch. Manapi, Haily, Soleil, Amy, Kiwo, Koda und Syn bekamen die zweite Impfung. Den Katzen Luna, Oana, Kitty, Nanuk, Neva und Minou wurde Blut genommen für die FIV und Felv Tests. Alle waren negativ. Sie wurden gechipt und bekamen die erste Impfung. Die 6 neuen schwarzen wurden gecheckt und bekamen auch alle einen Chip und die erste Impfung. Alle haben es super gemacht und waren Tapfer Heute haben uns auch noch die Susanne, Sabine und Andrea von den Zauberpfötchen e.V. besucht mit dem Vladi. Die Hunde bekamen viel Leckerli und es wurden alle verwöhnt mit Kuscheln. Schön dass ihr uns besucht habt Die Hunde sind jetzt alle verwöhnt, versorgt und müde


17.04.2017

Alle haben nun tolle Gottis gefunden Danke Waschtag Wir konnten nicht länger warten und mussten sie heute bereits Baden und eine unmenge Zecken entfernen. Sie haben alle richtige Zeckennester auf sich. Viele sind durch das Zeckenmittel bereits Tod, andere sind noch in all den Krusten verklebt. Viel konnten wir durch das Baden nun von den Kleinen runterwaschen. Einige haben eitrige Wunden, die sind nun alle desinfiziert. Irgendwie hat man das Gefühl das es überall krabbelt 😆 Auch eine unmenge an Dreck kam runter und sie fühlen sich nun auch ein bisschen zivilisierter. ALLE HABEN NUN TOLLE PATEN GEFUNDEN


16.4.2017

Blacky Sunday 😔 Eigentlich wollten wir die Strassenhunde Füttern gehen. Der erste war Tod, bei den zwei nächsten haben wir Futter deponiert und noch tote Schafe gefunden ja und dann ist es geschehen. Neben der Strasse ein kleiner Welpe im Gras. Neee das war nicht einer, nein da waren drei. Neben einer frisch gemachten Kanalisation. Da schaute Gianni in das Kanalisationsrohr und da waren nochmals 3. 6 Kleine schwarze Welpe ca. 6 Wochen alt und niergends eine Mami zu sehen. Die... 3 in der Kanalisation konnten nicht mal selber raus kommen. Wir haben die 3 die neben der Strassen waren eingesammelt, das war gar nicht so einfach denn sie hatten Angst und haben gebissen. Die 3 in der Kanalisation waren sehr hungrig so dass sie aus dem Rohr kamen und wir sie einsammeln konnten. Nun sind sie bei uns im Badezimmer, getrennt von den anderen. Wir haben sie entwurmt und gegen Zecken und Ungeziefer behandelt. Alle sind voller Zecken und haben Demodex. Sie haben Nassfutter bekommen und nun können sie sich erstmal erholen von dem ersten Schreck. Natürlich brauchen wir Paten die monatlich die Kleinen für Futter und Unterbringung unterstützen und Spender für die medizinische Versorgung welche die Kleinen brauchen. Am Dienstag kommt der Arzt und wird sich die Kleinen gleich anschauen. Dank euren Sachspenden hatten wir die ersten wichtigen Sachen gleich zur Hand Spendenkonto
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch
Vielen Dank für eure Unterstützung Nur mit eurer Hilfe ist dies alles möglich


Oana, Minou, Neva, Kitty,Luna und Nanuk unser Katzengewusel im Haus. Luna darf immer mit auf den Balkon zum Wäsche aufhängen Oana ist nicht mehr so streng mit den kleinen und geniesst die Sonnenstrahlen auf der Fensterbank. Dort hat sie ihre Ruhe. Den kleinen kann man beim wachsen zusehen sie spielen unheimlich viel und flizen durchs ganze Zimmer. Am Dienstag kommt der Arzt und dann werden sie alle die erste Impfung bekommen Das alles ist nur möglich durch tolle Paten und fantastische Spender. Danke


15.4.2017

Disco erholt sich gut.
Sie ist schon wesentlich besser drauf als gestern, freut sich ganz fest wenn sie uns sieht. Die Antibiotika und Entzündungshemmer machen ihre Wirkung. Und sie liebt den Käse welcher sie mit den Medis zusammen bekommt 😊
Heute Abend wird sie wieder gebadet, damit sich ihre entzündete Haut langsam aber sicher wieder erholt.
Wir sind überzogen dass das eine ganz liebe verschmuste kleine Seele ist


14.4.2017

Anfangs Jahr war die Kleine mit unseren Onesti Welpen zusammen. Heute war sie in einem kleinen Separé und leider nicht gerade in einem tollen Zustand. Wir haben uns entschieden dass sie nun auch ein Mogli ist und haben sie gleich mitgenommen. Sie hat starke Demodex. rumtoben und sich frei bewegen konnte sie wahrscheinlich schon länger nicht mehr. Sie hat nun ein Bad bekommen gegen den Juckreiz und hochwertiges Futter. Zudem wird sie mit Ivermectin behandelt. Sie heisst Disco und hat einen Paten. Danke Mike.

Die kleine Süsse ist gut bei uns angekommen.
Die ersten paar Tagen werden wir sie noch separat zu den anderen halten, damit sie sich erholen kann. Aber schon bald wird sie dann langsam in die andere Gruppe eingefügt. Mogli wird die kleine Disco zur Pfote nehmen und ihr das schönere Leben zeigen und ihr auch aufzeigen, dass es sich doch lohnt zu Leben


Heute haben wir unsere Fellnasen bei Ioana besucht. Elani, Aria, Kalina, Yuna, Yuka und Kira Sie haben sich wahnsinnig gefreut und waren völlig aus dem Häusschen Wir haben ihnen Spielsachen und leckere Gutzeli gebracht Es sind alle unheimlich freundlich und verschmust. Die kleine Yuka ist die unsicherste von allen, aber auch sie taut schnell auf wenn man sich bisschen Zeit nimmt und die nötige Ruhe mitbringt Wirklich tolle Fellnasen Elani und Kalina konnten nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Zwei absolute verschmuste Ladys. Alle sind komplett geimpft, gechipt und haben den EU Pass. Wir suchen immer wieder tolle Pflegestellen, welche die Fellnasen in ihrer ersten Zeit in der Schweiz begleiten. Falls ihr noch ein Körbchen auf Zeit frei habt, dürft ihr euch sehr gerne bei uns melden


10.04.2017

Das ist der Grund warum wir hier in Rumänien sind. Wir haben uns dazu entschieden nach Rumänien zu gehen um den Strassenhunden und anderen Tieren zu helfen. Nicht um uns ein schönes Leben zu machen, in einem Land wo die Tiere zum teil sehr brutal behandelt werden und nicht vollzählige Familienmitglieder sind, kann man kein schönes Leben haben. Auf der anderen Seite vom Fluss wo die Familien ihren Hund mehrmals am Nacken ins Wasser warf weil sie es lustig fanden, nein das ist ...kein schönes Leben wen rund um Tiere gequält werden und nicht respektvoll Behandelt werden. Ja es ist anders wie in der Schweiz und die Tiere können am wenigstens dafür das sie genau in diesem Land geboren wurden. Die ersten Schützlinge sind bereits bei uns im Haus eingezogen, aber das war nur eine Notlösung. Damit wir in Zukunft Hunde und Katzen aufnehmen können müssen erst die Zwinger gebaut werden und das Grundstück sicher ummauert werden. Das ist eine sehr grosse Hürde die wir nur gemeinsam bewältigen können. Wen diese Hürde geschafft ist können wir bis 50 Hunde bei uns aufnehmen. Mehr wollen wir nicht da wir ja den einzelnen auch noch bisschen gerecht werden möchten und zudem ist es nicht unser Ziel das sie nachher Jahre lang in den Zwinger Leben. Nein weil genau das ist auch kein Tierschutz. Doch ohne eure Unterstützung durch Spenden werden wir diese Hürde nicht schaffen. Der Bau kostet viel Geld und es wird sehr viel Beton und Eisen benötigt. Schliesslich muss das nachher viele Jahre halten. Aktuelle haben wir knapp 28'000.- zusammen, benötigt werden aber ca. 60'000.-. Wollen wir gemeinsam noch mehr Schützlinge die möglichkeit auf ein Leben in Sicherheit geben so Unterstützt unser Projekt mit einer Spenden, denn ohne diese Spenden ist das Projekt gescheitert. Paralel zu dem Bauprojekt sind wir auch dabei den Behandlungsraum einzurichten, damit wir zukünftig bei uns Kastrationskampagnen durchführen können. Das Ziel ist es alle Besitzertiere und Strassentiere im Ort zu kastrieren. Das wäre dich schon mal ein toller Anfang in die richtige Richtung.

Spendenkonto
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch


08.04.2017

Juhu endlich ist es soweit und die kleinen durften die Klinik verlassen. Natürlich wurden sie alle von Mogli begrüsst

Und es gibt die erste Mahlzeit <3


07.04.2017

Morgen dürfen unsere 6 Welpen die Klinik verlassen und werden bei uns einziehen, natürlich mitten im Wohnzimmer da wir noch keine Zwinger haben. Damit sie mal in Ruhe ankommen können, haben wir ihnen die Welpengitter aufgestellt.

Oana, Neva, Minou, Kitty und Nanuk. Nun sind sie seit 1 Wocher bei uns man kann ihnen zuschauen beim wachsen Jeden Tag entdecken sie immer wieder etwas neues in ihrem Katzenzimmer. Heute Abend haben sie die Hängematte entdeckt und auch gleich ein Nickerchen gemacht 😍 Oana ist ein tolles Mami mit starken Nerven. Sie ist sehr anhänglich und geniesst die Streicheleinheiten 😍


06.04.2017

Alle Sachspenden haben nun ihren Platz gefunden War gar nicht so einfach bei soooo vielen tollen Sachen Die medizinischen Sachen stehen noch in Kisten da der Behandlungsraum noch nicht fertig ist, aber das machen wir die nächsten zwei Wochen auch noch Wir möchten uns bei allen von ganzen Herzen bedanken, für die vielen grossartigen Sachspenden. Es ist einfach der absolute Wahnsinn Danke Danke

Gestern Abend waren wir noch kurz bei unseren Hunden in der Klinik. Entschuldigt die schlechten Bilder, aber mehr war nicht möglich am Abend 😐 Mami Jala ist sehr schüchtern deshalb wir den Hundetrainer Vlad hinzugezogen haben. Er wird ab Heute mehrmals wöchentlich mit ihr Arbeiten. Wir sind gespannt wie sie sich entwickelt. Die 6 kleinen sind über den Berg und haben Parvo überstanden. Am Samstag dürfen sie die Klinik verlassen und bei uns einziehen. Sie sind sich die Berührungen vom Mensch noch nicht gewöhnt und einige beissen dann gerne mal Wir werden mit ihnen Arbeiten und ihnen zeigen dass streicheln und Berührungen doch auch ganz schön sein können. Einige haben noch Husten und sie werden auch noch zusätzlich Vitaminen brauchen um sich vollständig von der Krankheit zu erholen. Am Samstag gibt es aber bessere Bilder, versprochen


04.04.2017

Gemeinsam einen Blick in die Zukunft werfen
Mogli und seine Freunde sind gut in Rumänien angekommen und haben sich bereits von der Reise erholt. Wir sind fleissig dran die letzten 2 Tonnen Sachspenden zu verstauen und uns langsam einzurichten. Von der Terrasse aus sieht man direkt in den Garten wo die zukünftigen Zwinger gebaut werden sollten. Heute Abend war der Baumeister da und wir haben di...e letzten Details besprochen. Nach Ostern wollen sie mit dem Bau beginnen. Denn nur mit der Zwinger Anlage und einem ausbruchsicher eingemauertem Grundstück können wir zukünftig Hunde bei uns aufnehmen und betreuen. Damit dies alles aber realisiert werden kann fehlen uns aber immer noch einige Bausteine. Bisher sind fantastische 369 Bausteine finanziert worden Herzlichen Dank an alle Spender/innen Einfach grossartig Damit wir aber in Zukunft gemeinsam in das Tierheim Blicken können fehlen uns noch 531 Bausteine. Bald ist Ostern und statt Hüftgold könnt ihr auch Bausteine verschenken Helft nochmals alle mit, damit wir bevor der Bau startet nochmal viele grossartige Bausteine schaffen. Nur gemeinsam können wir dieses Projekt realisieren Aktuelle sind 353 Bausteine finanziert <3

Für 531 Bausteine suchen wir noch Spender.

135 Bausteine für je 100.-
138 Bausteine für je 60.-
258 Bausteine für je 50.-
Spendenkonto
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch

 


02.04.2017

In der Nacht ging für Mogli und seine Freunde die Reise nach Regensburg los. In Regensburg wurden sie in den Transport umgeladen und morgen werden sie bei uns in Bukarest ankommen. Unsere Hunde werden durch das Transport Unternehmen Transportiert wo immer unsere Schützlinge aus Rumänien in die Schweiz fährt. Vielen Dank Liebe Nadine, dass du den Weg auf dich genommen hast und unsere Fellnasen nach Regensburg gebracht hast 😘 Mit an Board sind Mogli und seine Assistentin Wanj...a, unser Senior Gismo (Polizist für kleine fälle). Zudem kommt noch die Kimi mit uns nach Rumänien, weil sie unvermittelbar ist es nur wenige Menschen in ihrem Leben gibt die sie berühren können und denen sie Vertraut. Sie lebte seit sie in der Schweiz ist bei uns und somit war klar dass sie auch mit uns zurück darf. Kimi wird unser Grundstück gut bewachen denn da liegt genau ihre stärke als HerdiMix. Sie wird nicht lange fakeln mit ungebetenen Eindringlingen Und auch die kleine Evi darf bei uns bleiben.


01.04.2017

Heute sind 6 Katzen eingezogen. Mami Oana mit ihren 4 Babys und eine Black Dame Oana ist noch sehr dünn und wird nun aufgefüttert. Die kleinen sind schon sehr aktiv und essen auch schon Nassfutter. Sie sind aber noch winzig klein. Oana akzeptiert die schwarze Dame nicht und deshalb darf sie bei uns im Schlafzimmer sein. Sie ist wahnsinnig ahnhänglich und verschmust