Projekte und Impressionen


Pfotenhilfe Mogli

Projekt Tierheim 2017

 

 Mogli und Wanja, die Rückkehr!

 

 Ja, ihr habt richtig gelesen, ich werde mit meiner Hundefreundin Wanja zurück nach Rumänien gehen. Auch wenn wir grossartige sozialisierte Familienhunde sind, bleiben wir im Herzen Strassenhunde. Wir müssen zurückkehren um unseren Freunden die noch auf den Strassen oder in Tötungen sitzen zu helfen. Wir können hier nicht ein tolles Leben geniessen wenn wir wissen das es dort noch viele von uns hat die dringend Hilfe benötigen. Viele Pflegehunde aus Rumänien durfte ich bereits freundlich Empfangen und sie in ihr neues Leben begleiten. Jede einzelne Fellnase trägt ein anderes Schicksal mit sich, einige können besser vergessen als andere. Jedem Pflegehund habe ich geholfen das Leben zu geniessen und mit mir über die Wiesen zu springen, aber ich merke immer mehr, dass es wichtig ist dass ich ihnen bereits in Rumänien versuche zu helfen. Meine kleine Assistentin Wanja wird mich bei der Rückkehr begleiten und auch sie wird eine wichtige Aufgabe übernehmen. Auch sie hat eine schreckliche Vergangenheit  und das weil Menschen versagt haben.

 

Hunde zu retten, die dann trotz der Rettung in miese Hände geraten, so geht es nicht weiter. Zu viele negative Erfahrungen bringen uns Strassenhunden dazu nur noch wenigen in diesem Land zu Vertrauen.

 

Wir sind rumänische Strassenhunde und unsere Freunde brauchen uns.

 

Mehr dazu hier

 


Katrationskampagne

Kastrieren ist das wichtigste überhaupt, denn nur so, kann der ungewollte Nachwuchs verhindert werden. Kastrieren ist die einzige Lösung, das Streunerproblem langfristig in den Griff zu bekommen. 

Mehr dazu aktuell hier

14.08.2015 - 15.08.2015

13.03.2015 - 14.03.2015

06.02.2015 - 07.02.2015


Unsere Reisen

 

Wir reisen immer wieder nach Rumänien und versuchen alle unsere Fellnasen zu besuchen. Uns ist es sehr wichtige, die  Hunde regelmässig zu sehen und zu wissen das es ihnen gut geht.

 

Vom 16.062016 - 19.06.2016 wurden wir von Conny begleitet. Die Neugier zu Erfahren aus welchem Land ihre Kalea kommt war so gross dass Conny diesen Schritt gewagt hat. Eine Reise ins Unbekannte, eine Reise ohne zu wissen was sie alles erwartet. Conny, du hast es super gemacht, warst stark und Tapfer auch wenn es manchmal nicht ganz einfach war.

 

Reisebericht von Conny