BEE

Patentante Andrea


02.12.2017


18.07.2017

❤️ Bee ❤️ vor 2 Wochen wurde sie kastriert und hat alles bestens überstanden. ❤️ Bee ist nicht ein Strassenhund, sondern gehörte dem Gefängnis Jilava. 5 Jahre eigespeert in einem 2 quadratmeter Zwinger, wo die Häftlinge die Zwinger putzten und die Hunde mit resten fütterten. Bee wird viel schreckliches erlebt haben. Sie wird öfters Welpen geboren haben und was mit denen passiert ist können wir nur spekulieren, aber so wie sie auf ein quitschen, wie quitschende Spielsachen, reagiert, können wor es uns wohl denken. Sie lernt nun Schritt für Schritt sich zu entspannen. Bisher wurde sie immer nervös, sprang an uns hoch, klammerte und wollte uns nicht mehr loslassen. Sie ist bei uns im Schlafzimmer da sich ihre Begeisterung für andere Hunde sehr in Grenzen hält. Sie hat nun gelernt, dass sie sich zu uns legen kann und sich entspannen kann und die Nähe zum Mensch einfach geniessen kann. Sie liebt uns und auch unsere Kinder mag sie sehr gerne aber sie weiss nicht wie sie sich verhalten soll. Darum lernen wir jetzt zuerst das Kuscheln, entspannen und Vertrauen. ❤️

 


27.6.2017

Bee ist nun in der Klinik. Sie wird die Tage kastriert. Durch den Verlust ihrer Babys hat sie starke Hautprobleme bekommen, seelisch wie auch psychisch geht es ihr nicht so gut. Wenn sie zurück kommt wird sie einen Platz im Haus bekommen und wir werden schauen mit welchem Hund sie sich gut versteht und sie in ein kleines Rudel integrieren.

 

 



12.05.2017

Wie ihr ja alle wisst haben wir 2 Welpen an Staupe verloren. Heute haben wir eine riesige Menge Salvacan bekommen für die präventive Behandlung von den 12 Welpen Onyx, Briko, Emilio, Snoopy, Hope, Sikari und die Mami mit ihren 5 Welpen. Die Mami und auch ihre Welpen werden gespritzt da dies vielleicht die einzige Chance für sie ist zu überleben, denn auch im Gefängnis hatten sie Staupenprobleme. Die ersten 36 Dosen wurden heute gespritzt, pro Hund die 3 fach Dosis plus noch e...ine Dosis in den Mund total 48 Dosen. Ab morgen werden wir allen die 2 fach Dosis spritzen und ab übermorgen bekommen sie für 6 Tage je eine Dosis am Tag. Für unsere Finanzen ist das eine wahnsinnige Belastung den Salvacan, die anderen Medikamente die sie vorgängig erhalten haben und Spezialputzmittel wird uns 1500.- kosten. Wir hoffen sehr, dass uns diese Massnahmen vor weiterem Unheil bewahrt und wir bald frei sind von Staupe und die Welpen in ruhe und frieden gedeihen können. Ohne eure Unterstützung werden wir es aber nicht schaffen all diese Kosten zu stemmen. Bitte helft uns und hofft mit uns weiter dass alle Fellnasen es schaffen werden. Vielen Dank für eure Unterstützung ❤️
Spendenkonto, Verwendungszweck: Staupe
Spar+Leihkasse Münsingen
Pfotenhilfe Mogli
Jungfrauweg 12
3110 Münsingen
CH52 0636 36901564 8750 8
SWIFT/BIC: RBABCH22363
Kontonr: 30-38161-3
Paypal: pfotenhilfemogli@bluewin.ch

 


11.5.2017

Die Mami und ihre Babys hatten eine gute erste Nacht. ❤️ Es ging zwar eine Weile bis sie wieder zu ihren Babys ging aber sie ist ein unheimlich tolle Dame. ❤️❤️ Die Futterumstellung macht ihr nich bisschen zu schaffen, aber sie bekommt nun mehrmals täglich kleiner Portionen, Trocken und Nassfutter. 😀 Es sind 4 kleine Jungs und ein kleines Mädchen

Die Mami und ihre Babys hatten eine gute erste Nacht. ❤️ Es ging zwar eine Weile bis sie wieder zu ihren Babys ging aber sie ist ein unheimlich tolle Dame. ❤️❤️ Die Futterumstellung macht ihr nich bisschen zu schaffen, aber sie bekommt nun mehrmals täglich kleiner Portionen, Trocken und Nassfutter. 😀 Es sind 4 kleine Jungs und ein kleines Mädchen

 

 


9.5.2017

Nun mal die ganze Geschichte von diesem Gefängnis. Der Hundetrainer der immer wieder mit Hunden von uns arbeitet ist an einem Projekt im Gefängnis dran. Er will auserwählte Häftlinge, die wegen Drogendelikten zu Hundetrainer ausbilden so als Resozialisierungsmassnahme. Das Gefängnis hat seit Jahren Schäferhunde wie auch Labis. Vor ca. 3 Jahren hat das Gefängnis die Arbeit mit Hunden eingestellt und sie sollten getötet werden. Das kam aber bei den Häftlingen sehr schlecht an u...ns so vegetierten die Hunde all die Jahren in kleinen 2 quadratmeter Einzelzwingern. Damit sie die Zwinger putzen können lassen sie die Hunde frei laufen und durch das die nicht kastriert sind gab es wieder Babys und schwangere Hündinnen. Und im Gefängnis laufen auch noch etliche Strassenhunde herum welche im Gegensatz zu den anderen ein schönes Leben haben aber halt dringend kastriert werden müssen. Der Hundetrainer hat dem Gefängnis mittgeteilt dass er das Projekt erst starten kann wenn die Hunde anständig untergebracht werden können. Wir waren nun heute dort und es war wirklich ein schrecklicher Anblick. Die Hunde gingen praktisch alle in hohen Tempo im Kreis 😑 Kein Wunder wenn man auf engestem Raum eingespeert ist. Die kleine helle Dame mit 5 kleinen Welpen, zwei Welpen wo bereits das dritte gestorben ist und die Mami wurde jetzt grad frisch kastriert, grosse Schäferrüde, ein Schäfer der halb zugedeckt am Boden lag und wahrscheinlich nicht mehr lange lebt, ein Strassenhund aus der Ferne mit Staupen-Ticks 😑 eine schwangere Hündin und so weiter. In kurzer Zeit prassten wieder sehr viele nicht schöne Eindrücke auf uns rein. Tja die grosse Frage was nun 😑 Wir haben versprochen dass wir uns um das helle Mami kümmern werden mit den 5 Babys und die zwei 8 Wochen alten Welpen auch zu uns nehmen. Das eine ist spindeldürr und ob sie gesund sind wissen wir nicht. Die Schwangere grosse Schäferhündin konnte der Arzt erstmal unterbringen. Wenn die Schwangerschaft noch nicht all zu vorgeschritten ist wird sie kastriert 😑 Traurig aber besser für alle. Die zwei kleinen sind nun im Badezimmer bei uns, dort werden sie die nächsten Wochen bleiben bis wir wissen ob sie gesund sind oder nicht. Unser Schlafzimmer haben wir abgebaut und dort nun die Mami mit den Babys untergebracht. Alle anderen Hunde die noch dort sind werden von Dr. Cristian kastriert und auch die freilebenden Strassenhunde. So das keine weiteren Hunde mehr geboren werden. Wir hoffen dass der Hundetrainer das Projekt schnell realisieren kann damit die Hunde endlich würdig gehalten werden können. Im Gefähnings durften wir natürlich keine Bilder machen.