Pflegestellen für Notfälle in der Schweiz

Wir sind immer wieder auf der Suche nach tollen und zuverlässigen Pflegestellen für Notfälle von Hunden, die sich bereits in der Schweiz befinden und ihr Zuhause verlieren. Für diese Notfälle benötigen wir in der Regel innert kurzer Zeit eine geeignete Pflegestelle, die den Hund bei sich auf unbegrenzte Zeit aufnimmt, eben solange bis ein neues Zuhause gefunden werden konnte.

 

Was ist eine Pflegestelle?

Eine Pflegestelle bzw. Pflegefamilie gibt einem Hund ein vorübergehendes Zuhause. Sie betreut ihn wie ihr eigenes Tier bis zu seiner endgültigen Vermittlung.
Um eine Pflegestelle zu werden, musst du Erfahrung mit Hunden und das nötige Feingefühl haben, um solche Notfälle aufzufangen. Du brauchst Zeit und Geduld, um den Hund im Alltag zu integrieren und auf ein neues Zuhause vorzubereiten.
Du gibst dem Pflegehund ein sicheres und artgerechtes Zuhause und alle Zuneigung und Pflege, die notwendig ist.
Durch  deine Beobachtung hilfst du, das Wesen und den Charakter des Hundes einzuschätzen, um so ein passendes Zuhause für ihn zu finden.
Denk bitte daran, dass sich früher oder später Interessenten melden werden und du dich von ihm wirst trennen müssen!

Eine Pflegestelle ist nur eine echte Hilfe, wenn der Hund bis zur endgültigen Vermittlung dort untergebracht werden kann!

 

Was kann mich als Pflegestelle erwarten ?

Je nach  Situation und Vorgeschichte kennt der Hund noch nicht viel und der Betreuungsaufwand ist etwas grösser:

  • Stelle dich darauf ein, dass der Hund vielleicht noch nicht stubenrein ist
  • Dein Pflegehund ist es sich wahrscheinlich nicht gewöhnt, alleine zu Hause zu bleiben
  • Es kann vorkommen, dass etwas angeknabbert, zerkratzt oder kaputt gemacht wird 
  • Tierarztbesuche (Impfen / Kastrieren / Behandlungen bei Krankheit)
  • Interessentenbesuche
  • Finanzielle und zeitliche Belastung

Was übernimmt der Verein und welche Kosten kommen auf mich zu?

  • Unser Verein übernimmt die Kosten für benötigte Medikamente und Tierarztbesuche (mit vorheriger Absprache )
  • Die Pflegehunde kommen mit Leine und Brustgeschirr in ihre Pflegefamilie
  • Das Futter wird in der Regel von der Pflegefamilie zur Verfügung gestellt

Eine Pflegestelle muss die nötige Erfahrung mit Hunden haben hat bereits schon mal einen SKN Praxis Kurs absolviert. Hast du Freude und Interesse daran, einen Hund in Not bei dir aufzunehmen, dann fülle bitte das folgende Formular aus und schicke es uns per Mail an pfotenhilfemogli@bluewin.ch

Vielen Dank! Wir werden uns mit dir in Verbindung setzen.

Download
Bewerbung Pflegestelle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 879.0 KB